Permanenter Harndrang - Was könnte das sein?

1 Antwort

Hallo Matse,

also bei deinem Alter vermute ich mal, dass einne Prostataerkrankung zumindest relativ unwahrscheinlich sein dürfte.

Die Erkrankungen der Prostata sind in der Regel erst ab einem höheren Alter möglich, sodass ab dem 40. bzw. 45. Lebensjahr eine Untersuchung der Prostata jährlich (oder je nach Anraten des Arztes) erfolgen sollte. Die Untersuchung erfolgt über den After, da die Vorsteherdrüse durch den Enddarm tastbar ist. (Quelle: http://metastasen.net/ )

Solange wie du das schon hast, könnte ich mir gut auch eine psychologische Komponente vorstellen, da du ja ansonsten scheinbar keine Beschwerden hast. Auch wenn ich es hasse, diese Frage zu stellen, wie sieht es denn mit Stress bei dir aus?

Wünsche dir in jedem Fall gute Besserung!

Ich habe jetzt schon häufig gelesen, auch in seriösen Portalen und Seiten, dass eine Entzündung der Prostata unabhängig des Alters auftreten kann.

Stress habe ich derzeit schon. Seminararbeiten und vor allem die Abschlussarbeit. Aber ich denke, auch nicht mehr, als sonst immer.

Meine Ärztin meinte heute, ich solle nochmal zum Urologen, sie kann nichts mehr für mich tun. Sie vermutet vielleicht eine Reizblase. Aber sicher ist sie sich da nicht.

0

Ist das eine Blasenentzündung?

Hey...ich habe seit gestern Abend das ständige Gefühl auf die Toilette zu müssen und ich spüre auch so ein merkwürdiges Brennen und einen Druck, dort wo der Urin herauskommt.

Und ich habe gestern etwas Komisches in meiner Scheide gefühlt, als ich einen Finger eingeführt habe, ein paar Zentimeter nur. Da ist so etwas wie eine Zunge, so ein Lappen, ich kann sie leicht bewegen, es wühlt sich eher fest an und ja, die Form ist irgendwie wie ein Zipfel...naja, schätze das ist der Muttermund. Aber mir ist noch nie aufgefallen, dass er so tief ist!! Und hat das einen Zusammenhang mit dem ständigen Gefühl auf die Toilette gehen zu müssen?

Danke!

...zur Frage

Ständiger Harndrang!!!! Bitte um Hilfe...

Hatte vor einiger Zeit einen Harnwegsinfekt...dieser wurde dann mit einem Antibiotika behandelt!!! Urintest war danach ok...nur das Gefühl vom Harnwegsinfekt ist immer noch da!!! Habe ständig das Gefühl auf die Toilette zu müssen, würde sogar sagen ich könnte immer!!! Es ist wie ein Druck auf der Blase...und habe das Gefühl der Druck wird mehr, wenn ich grad zur Toilette war!!! Was kann das sein!?!? Und viel wichtigr, was hilft dagegen!?!?

Lg

...zur Frage

Was kann man gegen häufigen Druck auf der Blase tun?

Ich muss in letzter Zeit fast ständig zur Toilette, beziehungsweise habe ich manchmal auch nur das Gefühl, dringend zu müssen, wenn ich dann gehe kommt aber nichts oder nur wenig, generell habe ich aber das Gefühl, das mein Harndrang stärker geworden ist, dabei trinke ich gar nicht mehr als früher. Kann man dagegen was unternehmen?

...zur Frage

Als Mann immer wieder Blasenprobleme - Entzündung?

Ich trinke schon Harn- und Blasentee, weil mich seit Wochen eine Infektion nach der anderen einholt. Immerzu muss ich zur Toilette, aber dann kommt nicht viel. So richtig typisch Blasenentzündung. Wenn ich Blasentee getrunken habe schwitze ich zwar und muss häufiger zur Toilette, aber so richtig hilft es wirklich nicht. Was kann ich tun?

...zur Frage

Starker Harndrang trotz wenig gefüllter Blase - was kann das sein?

Ich habe oft das Gefühl, auf die Toilette zu müssen, wenn ich das dann aber mache kommen nur ein paar Tropfen raus. Woher kann dieser stetige Harndrang kommen?

...zur Frage

Urin kommt nur schubweise und langsam. Was kann das sein?

Zu mir, ich bin männlich, damit man das mal eingrenzen kann. Kann das an der Prostata liegen oder was kann das sein, daß ich keinen richtigen großen Druck mehr habe. Es dauert auch manchmal etwas bis die Blase leer ist, da es zum Schluß nur noch schubweise kommt, immer durch Muskel zusammendrücken und loslassen. Das ist doch nicht normal. Meine Frau sagt auch ich soll das mal untersuchen lassen. Soll ich zum Urologen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?