Permanente Atemnot?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, mir fällt dazu ein: Magnesiummangel und Vitamin-B-Komplex-Mangel.

Beides tritt besonders dann auf, wenn die Nerven viel verarbeiten müssen, weil dann die Nerven zuerst bedient werden und der Rest im Organismus hungern muß. Ob das für Dich Stress ist oder nicht, spielt keine Rolle, aber Deine Nerven arbeiten im Moment viel, wenn eine Prüfung ansteht. Du lernst, Du denkst, Du schreibst...

Atemnot ist ein Zeichen für B1-Mangel, und der vergrößert sich zusätzlich, wenn Du Kaffee, Tee, Zucker, Mehl.... zu Dir nimmst.

Besorge Dir also vor der Prüfung diese Stoffe, dann solltest Du leichter da durchkommen.

Meine Favoriten sind:

https://www.amazon.de/Monatsvorrat-Magnesiumstearat-Kr%C3%A4uterhandel-Sankt-Anton/dp/B01JSCKZW8/ref=sr\_1\_fkmr0\_1?ie=UTF8&qid=1489081472&sr=8-1-fkmr0&keywords=st+anton+magnesium

https://www.lifeextensioneurope.com/bioactive-complete-b-complex-60-vegetarian-capsules

https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html

Gegen das Hyperventilieren hilft es, 1 Minute lang in eine Plastiktüte zu atmen.

Zusätzlich kannst Du morgens nüchtern 30 min vor dem Essen 5-10 Tropfen Wasserstoffperoxyd (3%) etwas Wasser einzunehmen. Das bringt tüchtig Sauerstoff in den Organismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
22.05.2017, 18:50

Ich mache das täglich, nach den Anweisungen in einem Buch von Prof. Nieumywakin. Das  habe ich von einer Russin empfohlen bekommen, die ihre gesamte Familie damit behandelt in Krankheitszeiten.
Ich nehme das auf Dauer, weil es mir guttut. Ich bin fitter damit. Bin zuwenig draußen an der Luft...

Es kam mir zunächst etwas merkwürdig vor, da habe ich einen Deutschen gefragt, der Chemiker und Biologe zugleich ist, der gab mir grünes Licht. Schaden tut das überhaupt nichts, meint er. Er bezweifelt eher, daß das in der Dosierung überhaupt etwas nutzt.

Man muß nur etwas aufpassen, ich habe mal mit der Haut das auf Wunden aufgetragen (ist ja auch ein gutes Desinfektionsmittel). Da wurde meine Haut richtig weiß und schmerzte, das ätzt ja. Aber auf Wunden und Mückenstichen passiert nichts. (Außer etwas Schaum, wenn die Wunde offen ist.) Und beim Essen auch nicht. Nimm keinen Eisenlöffel, das reagiert mit dem Sauerstoff, dann hast Du keine Wirkung mehr.

100 ml kosten in der Apotheke unter 5 Euro. Leider geben sie einem keinen Tropfverschluß, so daß man ein bißchen herumspielen muß, um die Tropfen von dem Löffel zu bekommen.

---------------------------------

Zum B1-Mangel:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=m2jji1cmi4uglb6vc011ln9dt2&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

0

Hattest du ein großes Blutbild machen lassen? Ich vermute, dass die Symptome auch von der Schilddrüse herrühren können. Stress kann sowohl die Schilddrüse beeinflussen als auch allein diese Symptome verursachen. 

Wie mikamika schon sagt: Angst kommt von Enge und die verursacht hier bei dir diese Atemnot. Oft ist es so, dass wir das gar nicht selber so bewußt wahrnehmen. Der Körper zeigt es dann.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalteW
18.05.2017, 20:57

Ja, großes Blutbild wurde schon erstellt, alle Werte völlig in Ordnung.

0

da du offensichtlich alles tust, was man in puncto körperliche Ursachenforschung tun kann, und da es ja auch Örtlichkeiten gibt, wo du keine Symptome hast, nämlich draußen, sollte man m. M. nach einen psychosomatischen Hintergrund nicht ausschließen - so vage das auch ist.

Irgendwie könnte es ja in die Richtung Klaustrophobie gehen: Angst kommt von Enge, dein Hals schnürt sich zu.

Du könntest ja mal bei einem Psychologen vorsprechen, ohne dir dann aber gleich unbedingt ein Problem aufschwatzen zu lassen, das dir nicht plausibel erscheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
22.05.2017, 18:41

Man sollte zunächst beim Körperlichen anfangen: Angst verbraucht einfach mehr Vitamin B-Komplex und Magnesium. Und die fehlen und verursachen gewisse körperliche Mangelsymptome.

Ich würde erstmal beide zuführen, bevor ich mich in "psychische Hände" begebe.

0

Was möchtest Du wissen?