Periode erst zu früh, nun zu spät - was ist das?

4 Antworten

Ich lese raus, das du schon in einem Alter bist, in dem du in die Wechseljahre kommen kannst, daher kann es sein, das deine Periode unregelmäßig kommt.

Bei mir war es auch so, einmal hatte ich sie nach 3 Wochen, dann wieder erst nach 2 Monaten, kurz bevor ich damit durch war, waren sie ca. 3-4 Monate auf den Tag genau da um dann ein für allemal weg zu bleiben.

Ich denke du solltest vielleicht nochmal zu FA gehen, wenn dich das beunruhigt.

Das kann wohl nur durch eine gynäkologische Untersuchung geklärt werden.

Du weißt ja, daß Hormone das verändern können. Die sind auch im Essen enthalten. So kannst Du z.B. durch ein Glas Hugo oder auch Soja / Tofu so viel Östrogen zuführen, daß der Pegel nicht so weit absackt, daß es ein Auslöser zum Einsetzen der Blutung wäre (wie es der Normalfall ist). Sinupret-Therapie reicht auch dafür (der Holunder ist schuld).

Andersherum kannst Du den Östrogen-Pegel künstlich senken durch Mandeln (Marzipan!), dann kommt die Blutung eher. Mandeln schwemmen Östrogen aus, womöglich auch noch andere Lebensmittel, aber ich weiß den genauen Inhaltsstoff nicht, der dafür verantwortlich ist. Ich merke es aber sehr. Ein Stück Marzipan ist mir schon zuviel.

Dann kann noch alles durcheinander kommen durch zu frühen oder verspäteten Eisprung, aber mit FSH und LH kenne ich mich nicht aus. Ich weiß nur, daß die ebenfalls in Lebensmitteln drin sind.

Ziehen im Unterleib läßt sich übrigens oft mit frischer Hefe "behandeln", dauert ein paar Stunden, iß nichts Süßes oder mehlhaltiges um die Zeit herum von 1-2 Stunden.

Was genau ist jetzt dein Problem?!

Dein Körper ist doch keine Maschine.

Aber normalerweise läßt sich sagen, daß vom Eisprung bis zur Blutung exakt 14 Tage vergehen.

0
@Hooks

Und der Eisprung kann sich immer mal verschieben. Passiert. Weiß man aber, wenn man seinen Körper nicht beobachtet, eben erst danach.

0

Was möchtest Du wissen?