Paracetamol 500mg - 13 stk?

5 Antworten

Hallo,

die Tageshöchstdosis sind 8 Tbl., die solltest du nicht überschreiten. Wenn du jetzt einmalig zu viel genommen hast, wird das höchstwahrscheinlich keine Folgen haben (oder geht es dir schlecht jetzt damit?), du solltest das so aber nicht wiederholen. Geh am besten morgen zum zahnärztlichen Notdienst und lass das behandeln. LG

Ist jetzt nur einmal vorgekommen das ich so viel auf einmal eingenommen habe , traue mich jetzt auch nicht zum Arzt zu gehen weil ich Angst habe das sie denken das es was anderes war.

Mir ist bis jz nur etwas schwindelig die 4 Stunden Wirkungszeit habe ich aber noch nicht erreicht.

0
@SofiaKlos

Trinke noch ordentlich Wasser und leg dich schlafen, Zahnschmerzen sind ätzend, aber trotzdem jetzt keine Tabletten mehr nehmen, erst morgen früh wieder. Versuchs mal mit nem Kühlakku ..... LG

1
@MutterNatur

Auch eine einmalige Überdosierung von Paracetamol kann Folgen haben. Man sollte das hier nicht so verharmlosen...

3
@Emelina

Hallo,

ich habe es nicht verharmlost, habe dem Fragesteller gesagt, dass er es nicht wiederholen soll und ihn auf die Tageshöchstdosis hingewiesen, ebenso habe ich ihm gesagt, dass er viel trinken soll. Habe auch gesagt, dass es HÖCHSTWAHRSCHEINLICH keine Nebenwirkungen haben wird. Hätte ich gesagt: Das macht nix...., DAS wäre verharmlosen gewesen. Ich denke, er/sie hat daraus gelernt und wird es hoffentlich nicht wiederholen. Ängste vor möglichen Nebenwirkungen zu schüren ist meiner Meinung nach für einen Menschen, der sich mit diesem Thema schon an dieses Forum wendet und augenscheinlich also darüber nachgedacht hat, dass er da falsch agiert hat, nicht sinnvoll. Aber schön, dass du aufpasst. LG

0

Du hast deiner Leber schon einen „Hieb“ zugefügt, die tägliche Höchstmenge von 8 Tabletten sollte nie überschritten werden. Es war auch keine gute Wahl, da Pacetetamol die schwächste Wirkung aller Schmerzmittel hat. Aber umbringen wird es dich nicht. Denke auch Mal über dein Körpergewicht nach, das unterstützt auch nicht deine Gesundheit.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Kann es sein, dass du sowas letzte Woche schon mal gemacht hast und da ein Freund für dich gefragt hat? (https://www.gesundheitsfrage.net/frage/paracetamol-und-ibu)

Falls die Übereinstimmung von Größe und (nahezu) Gewicht nur Zufall ist, kopiere ich hier nochmal was zur Überdosierung bei Paracetamol hin, was ich letzte Tage auf die ähnliche Frage geantwortet hatte (deswegen "deine Freundin"):

Sollte deine Freundin schon irgendwelche ungewöhnlichen Symptome zeigen wie z.B. besondere Schläfrigkeit oder Bewusstseinseintrübung, Übelkeit, Blutdruckabfall/Schwindel o.ä. dann rufe direkt die 112 an (auch wenn die Frage jetzt schon 1 Std. alt ist). Bei Bewusstlosigkeit, Atemstillstand oder Herz-Kreislauf-Stillstand leiste sofort erste Hilfe.

Auch wenn deine Freundin jetzt noch keine Symptome hat, solltet ihr zügig ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, denn es kann auch zeitverzögert noch zu schwerwiegenden Folgen kommen. Z.B. kann es durch das Paracetamol auch noch nach mehreren Stunden oder am nächsten Tag zu Leberversagen kommen.

Lies mal dies:

"Langsamer Tod durch eine Überdosierung von Paracetamol

Die offiziell zugelassene Menge beträgt vier Gramm Paracetamol pro Tag. Wird mehr von dem Wirkstoff eingenommen, kann es zu einer Überdosierung kommen. Das Riskante: "Am ersten Tag merkt man die Überdosierung nicht. Am zweiten Tag treten unspezifische Symptome wie Übelkeit und Bauchschmerzen auf, doch dann ist es meist für ein Gegenmittel zu spät. Erfolgt keine Lebertransplantation, zerfällt die Leber langsam und der Patient stirbt nach zwei bis drei Tagen sagt Brune.

Rettung durch Selbstdiagnose

Die einzige Möglichkeit ist eine schnelle Selbstdiagnose. "Hat der Betroffene mehr Paracetamol eingenommen als empfohlen, sollte er sofort ins Krankenhaus gehen. Ist es tatsächlich zu einer Überdosierung gekommen, kann in einem Zeitrahmen von zwölf Stunden ein Gegenmittel verabreicht werden", erklärt der Pharmakologe." [...]

"Eine Überdosierung von Ibuprofen oder Diclofenac könne zu einer zeitweiligen Schädigung der Nierenfunktion führen. Auch Schäden im Magen-Darm-Trakt und Asthmaanfälle seien mögliche Nebenwirkungen. Die tägliche Dosis von 1,2 Gramm täglich - das entspricht drei Tabletten mit 400 Milligramm - sollte nicht überschritten werden."

(https://www.t-online.de/gesundheit/id_53344468/schmerzmittel-bei-ueberdosierung-droht-der-tod.html)

Falls die Übereinstimmung kein Zufall ist und da letzte Woche tatsächlich dein Freund für dich gefragt hat, solltest du grundsätzlich deinen Tablettenkonsum überdenken. Ich finde es sehr bedenklich, dass du "einfach so" so viele Tabletten nimmst (und das dann mehrfach). Obwohl ihr letzte Woche schon auf die gravierenden Folgen hingewiesen wurdet.

Offenbar gab oder gibt es da gar keine Hemmschwelle bei dir, immer mehr und noch mehr zu nehmen. Das ist schon bedenklich. Und wenn du tatsächlich letzte Woche schon so viel genommen haben solltest, und jetzt schon wieder, wird deine Leber das nicht mehr lange mitmachen. Außerdem solltest du dir dann dringen auch psychologische Hilfe suchen.

Wenn man so starke Zahnschmerzen hat, dann schmeiß man nicht einfach unendlich viele Tabletten ein, sondern dann geht man zum Zahnarzt. Das geht auch am Feiertag, da gibt es für solche Fälle immer einen Notdienst.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab (leider) schon viel mit Schmerzen erlebt

Hallo SofiaKlos,

die Höchstdosis pro Tag sind 8 Tabletten. Mit 13 Tabletten hast du massiv überdosiert.

Abbauprodukte von Paracetamol können zu einem Untergang von Lebergewebe führen, was potenziell lebensgefährlich ist. Symptome einer Paracetamol-Überdosierung sind unter anderem: Übelkeit, Erbrechen, Blässe, Unterleibsschmerzen, Appetitlosigkeit. Wer solche Beschwerden verspürt, sollte unbedingt rasch zum Arzt gehen.

Textquelle: Apotheken Umschau - Medikamente - Paracetamol - Das Wichtigste zu Wirkung und Nebenwirkungen

LG Emelina

Ist gar nicht so ungefährlich und kann auch tödlich enden...

Es ist nicht gerade gut was du machst. Ich würde dir empfehlen einen Zahnarzt aufzusuchen und dich richtig behandeln zulassen. Denn auch wenn Paracetamol harmlos klingt sind da schon einige an Vergiftung gestorben. Also bitte suche einen Arzt auf

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?