Paprikaextrakt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weiss jetzt nicht genau, wie genauer Sie es brauchen, aber ich mach es im kurzen.

Mit Paprikaextrakt meinen Sie auch Capsanthin, die die folgende E-Nummer E 160 c Der Farbstoff ist natürlicher Herkunft und ist in Paprike natülich enthalten. Im Paprikaextrakt sind die beiden chemischen Farbstoffe Capsorubin und Capsanthin enthalten.

Hab reichlich bücher davon, aber bin faul jetzt nachzuschauen ...

ja hier auf Wiki steht auch ganz wenig drin http://de.wikipedia.org/wiki/Capsanthin

Bonnie2000 21.07.2012, 16:27

Vielen Dank DaneVanDale.

Können Sie mir genaueres zur gesundheitlichen Wirkung sagen, wenn dieser Stoff als Farbstoff in Käse zusgesetzt ist? Dann dürfte er ja synthetisch hergestellt sein.

0
DaneVanDale 21.07.2012, 16:38
@Bonnie2000

Capsanthin ist grundsätzlich für alle Lebensmittel zugelassen, findet man auch in Arneimitteln und Kosemtika. Findet man in Käse, Mayonaisse, Suppen, WUrstwaren, Frühstucksflocken,süsswaren ja da gibts noch einige... Ausgenommen sind Lebensmittel die unbehandelt bleiben sollen und laut gesetzlicher Regelungen keine Zusatzstoffe beigement werden dürfen Capsanthin gilt gesundhetilich als unbedenklich.

Liebe Grüße

0

meinst du capsaicin..das ist der tolle Wirkstoff aus Paprika, Cayennepfeffer, Chilli..vielleicht auch in Pfefferarten?

Der soll wasserlöslich sein...wenn du einen Chiili in Öl ausziehst (extrahierst)...dann bekommst du den schönen roten Farbstoff daraus..der aber nur wenig von der gesuchten Wirksamkeit zeigt...ein wässiger, alkoholischer oder Essigauszug zieht eher die Schärfe und die Wirksamkeit raus...wenn ich mich recht erinnere. Gibt hier bestimmt Leute die gern googeln.

Kurz: Capsaicin ist wasserlöslich

bethmannchen 21.07.2012, 16:54

Das mit der Wasserlöslichkeit von Capsaicin kann nicht stimmen. In der Beschreibung des Stoffes findet sich folgendes bei Wikipedia:

Allgemeines Name Capsaicin Andere Namen

(E)-N-(4-Hydroxy- 3-methoxybenzyl)- 8-methyl-6-nonensäureamid

trans-8-Methyl-N-vanillyl- 6-nonensäureamid

Summenformel C18H27NO3

CAS-Nummer 404-86-4

PubChem 1548943

ATC-Code

N01BX04

M02AB01

Kurzbeschreibung

farblose Kristalle [1]

Eigenschaften

Molare Masse 305,41 g·mol−1

Aggregatzustand fest [1]

Schmelzpunkt 65–66 °C [1]

Siedepunkt 210–220 °C bei 1 Pa [2]

Löslichkeit

praktisch unlöslich in kaltem Wasser [2]

leicht löslich in Ethanol, Diethylether und Chloroform [2]

Sicherheitshinweise Bitte beachten Sie die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]

Gefahr

H- und P-Sätze H: 301-311-315-317-318-334-335 EUH: keine EUH-Sätze P: 261-​280-​301+310-​305+351+338-​342+311 [3] EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1]

Giftig (T) R- und S-Sätze R: 24/25 S: 26-36/37/39-45 LD50
47,2 mg·kg−1(Maus, peroral)[4]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Obwohl Capsaicin eigentlich kein Aromastoff ist, da es keinen Geschmack hat, sondern nur eine Reizwirkung auf Schleimhäute besitzt, regelt die europäische Aromenverordnung 1334/2008 [10] (Anhang III, Teil A) dessen Verwendung.

Als Reinsubstanz darf Capsaicin Lebensmitteln in keiner Form zugesetzt werden - als Extrakt der Chili-Schoten ist es aber unbegrenzt erlaubt. In der Aromenindustrie gewöhnlich verwendete Chili-Extrakte haben einen natürlichen Capsaicingehalt von ca. 6,6 % (= ca. 1.000.000 SHU).

0
DaneVanDale 21.07.2012, 17:00
@bethmannchen

Der Farbstoff löst sich in Fett und reagiert empfindlich auf Licht und Hitze. In Wasser löst sich das dunkle rote Pulver nicht.

0
Balsam 21.07.2012, 17:03
@bethmannchen

Danke fürs Nachschlagen...ich hatte mich nämlich erkundigt, weil ich scharfe Chilli in Olivenöl einlegen wollte und hoffte so das wertvolle Capsaicin (Kreilaufanreger und Schlankmacher, Antidepressivum) auf über Winter leicht verfügbar zu haben...und deshalb hatte ich mir dann zurechtgelegt, es müßte, wenn dann als alkoholische Tinktur bestenfalls angesetzt werden. Kalten Wasserauszug macht man ja auch wirklich selten...es wird dann ja meist als Tee ausgewzogen mit heißem Wasser.

Wenn es in Fett löslich wäre hätte man das hier vermerkt...also NEIN.

Danke nochmal!

0
Balsam 21.07.2012, 17:05
@DaneVanDale

Genau nur der rote Farbstoff, das ist nicht der Heilwirkstoff den ich suche- der löst sich gut in Fett. Danke DaneVanDale!

0
Balsam 21.07.2012, 17:12
@Balsam

Der Farbstoiff gehört zu den Karotinoiden, die wir aus der Karote kennen..und jedes Kind weiß,,,Karottin ist fettlöslich...nun ja Carotinoide sind gut für die Augen (für die Synthese des Sehfarbstoffs Rhodopsin) und sind Radikalfänger, die vor Krebs schützen können.

Im Übermaß genossen kann sich die positive Wirkung des Carotins umkehren.

0
DaneVanDale 21.07.2012, 17:17
@Balsam

ja genau balsam, das meine ich :) wird hier auch von der Userin gesucht. Die Frage ist nach dem Farbstoff...

0

Was möchtest Du wissen?