Pantopraxol 20 mg oder 40 mg täglich?

1 Antwort

Wann hat dir dein Hausarzt das Pantoprazol verschrieben? Deinen Fragen nach, hast du erst vor kurzem das Pantoprazol bekommen. Ich würde deinem Rheumatologen mit den 40 mg recht geben. Die klassische Therapie sieht eigentlich so aus:

Akutphase (ca. 4 bis 8 Wochen), mit einer hohen Dosis Pantoprazol (=40mg), bei Nachlassen der Beschwerden wird dann eine Step-Down-Strategie gefahren bei der die Dosis auf 20 mg runtergefahren wird.

Da du aber schon eine Barret-Metaplasie aufweist, solltest du unbedingt mit den 40mg Pantoprazol beginnen und dich mit dem fähigerem Arzt besprechen. Wie ich es mitbekommen habe, kommen deine Probleme hauptsächlich von deiner Hiatushernie. Du solltest dir unbedingt einen guten Arzt suchen, mit dem du dich über eine unkomplizierte OP unterhalten kannst.

Eine Refluxösophagitis ist noch keine Barret-Metaplasie.

0

Was möchtest Du wissen?