Panikattacke? Medizinischer Rat gefragt!

3 Antworten

Durch Schwitzen und Bewegung verlierst Du Magnesium. Alkohol schwemmt es aus. such mal nach "Magnesiummangel Kaum beachtet aber folgenschwer "

In der Sonne liegen und Bier trinken verträgt sich genau so gut miteinander wie dein Kopf mit einem Holzhammer. Das ist keine Panikattacke, sondern ein extremer Kater. Außerdem wirst du dehydriert sein.

Empfehlung: mindestens zwei Scheiben Honigbrot und mindestens eine Hand voll Nüsse essen, und in den nächsten 24 Stunden mindestens 4 Liter Wasser trinken und ganz auf Salz verzichten. Das füllt die verloren gegangenen Mineralien wieder auf. Du kannst dir auch diesen Drink mixen:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/leckerer-und-gesunder-sommerdrink

Unterstützen kann man das noch mit Akkupressur. Der zu massierende Punkt liegt auf der Außenseite der oberen Wade. Unterhalb des Knies ist auf der Außenseite der Schienbeinkopf zu spüren. Von dort aus etwa vier Finger breit weiter unten liegt der Gallenpunkt (man merkt, wenn man den richtigen Punkt gefunden hat, er "kommt einem entgegen"). Die Stelle immer mal wieder ein paar Minuten mit einer Filzstifftkappe oder ähnlichem massieren.

hm wenn du viel in der sonne gelegen hast und vorallem ohne sonnenhut und viel sonne auf den kopf bekommen hast könnten es symptome eines sonnenstichs sein

Herzinfarkt mit 19 unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich oder?

Guten Abend, ich wollte mal Fragen ob jemand Fälle kennt, wo auch junge Leute mal einen Infarkt bekommen haben?

Ich bin 19 Jahre alt, weiblich, normalgewichtig und bin gerade mit Abitur fertig. Aber mir geht es nicht gut und mich lässt der Gedanke einfach nicht los, dass es Anzeichen auf einen Herzinfarkt sein könnten. Vor 3 Tagen fing es an, dass ich auf einmal schrecklich unruhi und nervös wurde, ich kann nicht mehr richtig schlafen und habe Angstgefühle ohne einen Anlass. Meine linke Schulter fing an zu schmerzen. Es ist ein drückender/ziehender Schmerz, der zwar nicht durchgängig vorhanden ist, aber immer wieder kommt. Manchmal Strahlen die Schmerzen bis in den Unterarm aus. Es ist dann so als könne ich die Hand nicht mehr richtig bzw. nur langsam bewegen. Dazu kamen dann starke drückende Schmerzen im linken Hals und am linken Kiefergelenk. Es fühlt sich an als könne ich den Mund nicht mehr öffnen - kann ich aber, es zieht nur und fühlt sich seltsam taub an. Ich dachte die Schmerzen gehen weg, aber nun ist der 3. Tag/Abend und es ist sogar noch schlimmer. Ich fühl mich als könnte ich nicht richtig Atmen, als würde etwas meinen Brustkorb runterdrücken, am meisten zwischen den Schlüsselbeinen - mir is fast schon übel davon. Und mit unterschiedl. langen Zeitabständen sticht und brennt es in meiner Brust mittig. Dazu kommt dieses nervöse Panikgefühl, das ich so gut wie möglich zu unterdrücken versuche. Ich hab alles mögliche versucjt mich zu entspannen - es hilft nichts, der Druck auf meiner Brust wird eher immer schlimmer. Ich bin durch mit den Prüfungen und wüsste nicht was mich sonst so stark psychisch belasten sollte... Ich war vor einem halben Jahr schon mal in der Notklinik wegen ähnlichen Sorgen. Damals war das mehr psychisch bedingt und ich hatte mir was in der Schulter eingeklemmt. Aber jetzt sind die Symptome anders. Die Schmerzen sind ganz anders als damals! Ich weiß aber aus Erfahrung, dass wenn man mit so jungen Jahren zum Arzt geht und sagt: "Ich glaube mit meinem Herzen stimmt was nicht." man einfach nie wirklich ernst genommen wird. Es wird kurz abgehorcht und Blutdruck gemessen und das wars! Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Bis morgen warten und zum Hausarzt? Doch lieber heute in die Klinik? Oder ist es sehr unwahrscheinlich, dass ich einen Herzinfarkt bekommen könnte? Bitte helft mir. Ich mache mir Sorgen und weiß nicht weiter...

LG Tally

...zur Frage

Angststörung - Klinik - will nicht

Ich habe eine sehr schlimme angststörung...therapeut will mich in die klinik stecken..ich will nicht, das würde nur noch schlimmer machen! Was soll ich machen? ich glaube er muss mich sogar schon hineinstecken, er hat keine wahl..meine panikattacken dauern 10h pro Tag

...zur Frage

Symptome durch Schildüsenunterfunktion?

Ich habe seit 6 Monaten einen hochfrequenzierten Tinnitus, begleitet von Angstzuständen, Panikattacken, Trockenen Augen und teilweise Schwindelanfälle und chronischer Müdigkeit.... Psychotherapie, Carnio Sacral, Akupunktur...alles hat nichts gebracht! Wenn ich abgelenkt bin ich der Tinnitus mal weg...aber er ist auch ruck zuck wieder da...etc.

Hier ist mein Befund! Kann es meine Schildrüse sein?

http://snapplr.com/xtdb

...zur Frage

pulsschlag in der linken bauchseite

Ich spüre meinen Puls in der linken Bauchseite, was ist das??

...zur Frage

Zusammenbruch...?

Hallo. Ich habe ja seit längerem eine psychische störung das sich durch schwindel und panickattacken äußert. Jetzt seid kurzem werde ich von einem Mitschüler blod angeredet wirft mir sachen nach usw. ich kann nicht mehr schlafen und will nicht mehr in die schule gehen.. Meine Frage lautet kann ich auch zusammenbrechen wenn mir das alles zuviel wird? danke im voraus

...zur Frage

Ohrprobleme

Ich habe seit langer Zeit ohrgeräusche im rechten Ohr,,es ist ein rauschen und wie pulsschlag,teiweise sehr laut,,ich höhre alles wie durch watte dann,,habe aber keine schmerzen,,,,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?