Osteopathie bei Rückenbeschwerden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt schon drauf an, woher Deine Rückenschmerzen kommen. Aber gerade bei Osteopathen kann ich nur sagen: "Versuch macht kluch!" Der Osteopath wird mit Dir zunächst eine "Anamnese" machen und Dir dann sagen, ob bzw. was er für Dich tun kann. Dann gönnst Du Dir eine Behandlung bei ihm und wirst bald merken, ob es hilft oder nicht.

Aus eigener Erfahrung kann ich Osteopathie nur empfehlen - auch bei Rückenschmerzen.

Osteopathen versuchen die Ursache zu finden und diese zu beseitigen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!!!

Bei Rückenproblemen empfiehlt sich auch die sog. "Rückenschule". Entsprechende Kurse werden von den meisten Krankenkassen, i.d.R. auch kostenlos für Mitglieder, angeboten. Hier lernt man den Rücken im Alltag zu schonen, u.a. wie man z.B. Sprudelkästen am besten trägt, sich bückt um etwas aufzuheben usw. Hört sich vll. lächerlich, ist aber empfehlenswert.

An und fürsich ist das eine "Gute" Sache. Aber ob dir das langfristig hilft ist eine ganz andere "Frage". Es kommt einfach auf die "Grundursache" an wodurch kommen die Rückenschmerzen - und das kann sehr viele Überschriften haben . z.B. durch verstopfte Lebergänge - .... leider es gibt Dutzende Möglichkeiten schöne grüße bonifaz

Was möchtest Du wissen?