Ortoton: Rückbildung der Nebenwirkung Verwirrtheit?

0 Antworten

geistig verwirrt - ab wann wird es bedenklich?

hallo, gleich mal 2 Beispiele: vorhin wollte ich mir einen kaffee kochen. habe aber leider vergessen die kanne mit dem filter unter den wasserkran von der maschine zu stellen. das führte dann leider dazu, dass irgendwann die halbe küche unter wasser stand. vor ca 3 wochen habe ich mein auto in einer parklücke rückwärts gesetzt und bin auf ein hinter mir parkendes auto geknallt, obwohl ich beim einsteigen und auch im rückspiegel gesehen hatte, dass da ein auto hinter meinem parkt. und gelegentlich wenn ich texte unter word oder im internet schreibe, lasse ich irrtümlich einzelne worte weg, was mir dann erst beim korrekturlesen auffällt.

folgende 2 erklärungen halte ich für möglich: a) ich bin beruflich, familiär, hobbymässig so im stress, dass mir ständig etwas durch den kopf geht und ich bei einfachen tätigkeiten wie kaffee kochen, autofahren u.v.a.m abgelenkt und nicht bei der sache bin b) obwohl ich erst mittleren alters bin, leide ich schon unter einer gewissen verwirrung mit geistigen aussetzern wegen letzerer möglichkeit war ich schon mal vor ca. 2 jahren bei einer neurologin, welche einen demenztest bei mir durchgeführt hat. am ende war alles okay, nur eine uhr hatte ich bei dem test etwas rudimentär gezeichnet. Meine Frage: da ich nicht extra schon wieder einen Termin bei einem Neurologen vereinbaren will: gibt es auch im Internet Tests, wo man Online feststellen kann, ob man geistig verwirrt ist? Für hilfreiche Antworten; danke im Voraus!

...zur Frage

Demente Mutter und noch eine akute Psychose..was tun???

Hallo werte Forumsgemeinde

Habe ein Problem und zwar ein sehr Großes:

Meine weit von mir entfernt lebende Mutter (kann nicht andauernd hinfahren und deshalb eine Betreuung instaliert) ist nicht nur dement sondern inzwischen stark psychotisch...

Sie ruft mich plus etliche andere Menschen ständig an (mein Ab ist andauernd voll deshalb bzw. wenn ich von der Arbeit komme kann ich löschen oder aber mit ihr telefonieren was aber nichts nutzt...sie legt dann nach 3 Sekunden auf).

Der Betreuer meiner Mutter sagte mir das ER nichts machen kann um sie zu einer med. Therapie im Kh (also med. Einstellung um die Psychose in den Griff zu bekommen) zu bringen.

Sie hat kein Einsehen (eben durch die Demenz) das sie Hilfe benötigt...behauptet das die über ihr lebenden Hausbewohner jede Nacht Giftgas in ihre Wohnung leiten würden um sie zu verwirren und dann würden sie sie bestehlen...

Und Schlimmeres...was kann ich tun...???

...zur Frage

Hilfe! sind diese Symptome Gefährlich oder Harmlos?

Hallo zusammen brauche dringend euren Rat

Ich bin 19, weiblich, 168 cm, 53 Kilo. normal.

(Bitte beachtet die Rechtschreibung nicht)

Ich habe folgende Beschwerde: ,bin auch zuhause"

__Seit einem Tag:__ -Schmerzen beim Atmen (stechen) vor 5 Tagen nur wen ich tief Luft geholt habe, Im moment auch wen ich normal Atme Die Schmerzen sind meisten oberhalb der Brust(auf achselhöhe im ganzen bereich)--> Links: stärker/ Rechts auch/ Manchmal beide/ Selten zwischen der Brust der Länge nach. Sie kommen und gehen manchmal bleiben sie länger und es schmerz sehr oder auch ab und zu ein leichtes Stechen -Wärme Gefühl bei den Lungen (Gefühl als hätte man Alkohol getrunken) -Kurzatmigkeit (Flaches Atmen) (Gefühl Lungen können sich nicht mit genug Luft füllen) schon länger bei Anstrengung, Vor 3 Wochen angefangen auch beim Sitzen und Liegen. bei der Ärztin habe ich in ein Röhrchen geblasen, ich nehme zu wenig Luft in der Lunge auf -Schwindel begonnen vor 3 Monaten immer Schlimmer geworden-- vor 2 Wochen extrem andauernder Schwindel überall (gehen,stehen,sitzen, Liegen) incl. sehe überall leichter Schwarzer Schnee (überall sehe ich Ihn, er wandert nicht mit! -Husten: beim lachen (1 Jahr), schnelles Atmen (3 Jahren), -seit 1 Jahr Schleim in der Kehle.

__Sonstiges__ -Arm Rechts: vor 8 Tagen Taubheitsgefühl, vor 2 Tagen mit Schmerzen begleitet (Schmerzen an gewissen Stellen und Venen stehen mehr raus als sonst , kleine Hügel) bei berühren schmerzen -Linker Arm/ Bein: gleiche Beschwerden jedoch nur kurz. Taubheitsgefühl/Schwere beim Linken Arm angefangen -Ohren rauschen -Seit längerem nicht mehr so appetit (appetitlosigkeit) , Übelkeit -ständige Müdigkeit & Angeschlagenheit -Sonst auch noch gelenkschmerzen/ Rückenschmerzen

alle Symtome werden immer ein wenig schlimmer als sie schon sind.

Familie: strab mein grossvater an krebs und meine grossmutter hatte herzprobleme.

Ärztin geht auf meine Beschwerde nicht ein (die meisten denken ich hätte keine Probleme weil ich noch jung bin) war 2 mal im Spital bekam nur Schmerzmittel.

__ Es wurden leider keine Röntgen Aufnahme von Lungen oder Herz__

Ausgeschlossen: -Röntgenbild vom Rücken: in Ordnung -mrt vom Gehirn (weiss nicht genau wie es heist: Wurde in Röhre gesteckt): In ordnung -Bauch, Darm: in Ordnung -Blutwerte: In Ordnung -Schwangerschaft ausgeschlossen -EKG vom Herz: in Ordnung -psyche ist völig in Ordnung -Bin auch nicht erkältet

Vielen dank im Voraus für Eure Antworten. Ganz liebe grüsse lovely91

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?