Ortopädie - Befunde vom Röntgen

1 Antwort

Dein Sohn: Das Becken ist schief, was auf einen Haltungsfehler hindeutet. Die Hüftgelenke sind genauso in Ordnung wie die "Iliosakralfugen" (ISF), also die Verbindung zwischen Becken und Wirbelsäule (Becken und Steißbein).

Bei Dir: Die Verbindung zwischen Schlüsselbein und Schulterknochen ist weiter auseinander als sonst, vermutlich sind die dort befindlichen Bänder (mal) gerissen, hattest Du mal einen Unfall, ist vermutlich länger her? Ein bisschen ist das Gelenk schon "abgenutzt", aber nicht so wild. Keine Verkalkungen in den Schultersehnen (könnte sonst zu Schmerzen führen), also auch da alles in Ordnung. Dann gibts aber noch einen Bereich von 5x5 Millimeter ganz oben am Oberarmknochen an der Außenseite, wo der Knochen "aufgeweicht" aussieht im Röntgenbild. Das kann mehrere Ursachen haben, die weiter abgeklärt werden sollten, am besten von einem Facharzt (Orthopädie, Unfallchirurgie).

MRT Lendenwirbel Befund

Hallöchen zusammen habe gestern ein MRT der LWS gehabt aufgrund schmerzen im LWS und Beckenbereich. MRT für das Becken steht am 19.02.15 an und erst danach dann habe ich Termin bei der Orthopädin. Kann mir vielleicht jemand jetzt schon helfen was bei diesem Befund für mich rausgekommen ist? Sorry wegen dem langen Text...da ich nicht weiß was davon alles relevant ist.. Das Untersuchungsgebiet erstreckt sich von der Unterkante TH10 bis koronar überwiegend erfasste Iliosakralgelenke. Keine Fraktur. Etwa 6,5 mm messende Ventrolisthese L5 gegenüber S1 mit bilateralen Bogenlysen. Kräftige lumbosakrale Lordose der 5-gliedrigen LWS ohne laterale Fehlhaltung. Keine Zeichen der Myelopathie im erfassten thorakalen Myelon. Konusstand in Höhe L1. Flache intraspongiöse Diskusherniationen der Grund-und Deckplatten (Schmorl'sche Knoten) der distalen BWS. Regelrechter Hydratationszustand der Bandscheibenräume ohne Bandscheibenverlagerung TH10/TH11 bis L4/L5 jeweils ohne Beeinträchtigung nervaler Strukturen. Intervertebralraumverschmälerung mit zum Teil T1-gewichtet hyperintensen fettäquivalenten, zum Teil STIR signalreichen ödemäquivalenten Markraumveränderungen der gegenüberliegenden erosiv konturierten Abschlussplatten (Modic 1/2) L5/S1 Im Segment L5/S1 biforaminales Disc-Bulging mit geringe bilaterale Spondylarthrosen. Konsekutive bilaterale Foramenstenose mit L5 Wurzelkontakt beidseits, keine Wurzelkompression. Geringe bilaterale Spondylarthrosen mit beidseits kleinen paraartikulären Synovialzysten an den Facettengelenken L4/L5. Geringer bilateraler Facettenerguss L3/L4. Keine Knochenmarködem der Gelenkfortsätze/ Facettengelenke. Keine pathologischen paravertebralen Weichteilauffälligkeiten

...zur Frage

HWS PROTUSION MRT ÜBERSETZUNG oder doch nitrosativer stress??

VIELLEICHT KANN MIR WER HELFEN .

HABE des öfteren das Gefühl verspannt zu sein und mit den wirbeln knacksen zu müssen um wieder locker zu sein. OFt auch das gefühl Ohnmöchtig zu werden wie ein Kreislaufkollaps.

Befund MRT.

geringe linkskonvexe Torsionsskoliose. Streckstellung. Unauffällige konfiguration der HWK. Regelrechtes Knochenmarksignal. Spondylose an der mittleren HWS . Keine knöcherne Wirbelkanalstenose. Unauffälliges Signalverhalten des zervikalen Myelons.

C2/3: Unauffällige dorsale Bandscheibenbegrenzung. C3/4 Breitbasige asymmetrisch linksbetonte bis foraminale Retrospondylophyten / Uncovertebralarthrose mit begleitender Protusion (hard disc bis 4 mm). Duralsackimpression mit enggestelltem ventraler Subarachnoidalraum . Geringe Engerstellung der Neuroforamina links mehr als recht ohne auffällige Wurzelirritation.

C4/5 Bilaterale Retrospondylophyten/Uncovertertebralarthrose mit begleitender Protusion hard disc links mer als rechts (bis 4mm) Duralsackimpression mit diskreter Pelottierung des Myelons links. Deutlichere Foramenstenose links (knöchern) mit Kontakt zu Wurzel C5 links.

C5/6 Geringe Retrospndylophyten / Uncovertebralarthrose mit begleitender Protusion (rechtsbetont, hard disc bis 2mm) Mäßige Foramenstenose rechts mit gerigem Kontakt zur Wurzel C6 rechts. C6/7 Asymmetrisch rechts laterale bis foraminale Extrusion mit begleitenden Retrospondylophyten / Uncovertebralarthrose (hard disc um 3mm) Deutlicher Foramenstenose rechts mit KOntakt zur Wurzel C7 rechts.

C7/TH1 Nur angedeutete Protusion. Keine Wurzelirritation.

TH1-TH3 angedeutete Protusionen .Keine Myelonbedrängung.

Vielleicht hat jemand Ahnung ob das von sowas kommen kann oder villeicht doch

NITROSATIVER STRESS?? Hat da jemand erfahrung damit.

Bin 31 Jahre alt

Mfg.

...zur Frage

Schilddrüsenwerte unklar?

Guten Morgen,

ich bin seit ca. 1 1/2 Jahren bei einem NUK in Behandlung. Bei mir wurde vom HA Knoten in der Schilddrüse festgestellt. Habe jetzt in diesem Zeitraum 3 x Szintigramm, Ultraschall und Blutwerte gemacht. Hier nun die Werte: 14.05.2014: TSH 0,7 (0,3-3,5) FT3 5,2 (2,5-6,2) FT4 13,0 (11-23) Anti-Tpo, TAK und TRAK unauffällig Beidseitig echoarmer Nodus (rechts 5mm links 12mm)

25.08.2014: TSH 1,4 (0,3-3,5) FT3 4,5 (2,5-6,2) FT4 14,5 (11-23) SD geringe diffuse Echoarmut Nodus rechts 7 mm links 12mm

19.02.16: TSH 0,7 (0,3-3,5) FT3 3,8 (2,5-6,2) FT4 11,7 (11-23) rechts 2 Knötchen 7 bzw. 8mm links 8x10 mm echoarmer Nodus mit einzelnen Verkalkungen Szintigramm zeigt links echoarmer Nodus passend zu einem warmen Nodus Rechts tendenziell Minderspeicherung somit eher kalt.

Ich bin total verwirrt.

Symptome sind: Schlaflosigkeit, innere Unruhe, Zittern, Gewicht spielt verrückt, Panickattacken. Herzrasen, Kälteempfinden trotz Wärme, Stimmungsschwankungen, unregelmäßiger Zyklus usw.

Wer kann mir helfen?

Arzt hat mich ohne Erklärung nach Hause geschickt. Kontrolle in einem Jahr.

LG

chialfa

...zur Frage

MRT Bericht vom Knie bekommen! Kann mir jemand helfen?

Ich war heute bei meinem Hausarzt & habe meinen MRT Bericht bekommen & dieser sagte, ich habe eine Sehnenentzündung an meinem Knie, Flüssigkeit hat sich gebildet & eine kleine Zyste. Er sagte, normalerweise lassen das einige operieren, aber er sagte, dass wir es erstmal versuchen, mit einer Kniebandage, 2 Wochen regelmäßig Iboprofen 800 nehmen (morgens und abends ne halbe) und mit Gymnastik. Er möchte mich aber noch in der Gemeinschaftspraxis zu einem anderen Arzt schicken & zu einem Ortopäden.

Ich verstehe leider nichts, wass in diesem Befund steht & wäre echt super froh, wenn mir jemand sagen könnte, wass das ganze bedeutet. In dem Bericht steht folgendes :

Beurteilung :

Bei Knieschmerzen der Patientin stellt sich bei einer Überlastungstendinose von Quadricepssehne und Lig. patellae einmal ein Weichteilödem in den präpatellaren Weichteilen, sowie ventral des Ligamentum patellae dar. Man erkennt am Ansatz der Quatricepssehne eine perilligamentäre diskrete Signalanhebung wie bei einer Enthesiopathie. Die Sehne selbst ist in den dorsalen Abschnitten signalangehoben, wie bei einer Tendinopathie. Am unteren Patellapol, wie bei einem Jumpers Knie, Verbreiterung und Signalanhebung des Ligamentum patellae in den posterioren Abschnitten. Anterior ist das Band regelhaft signallos. Eine diskrete Signalanhebung besteht auch am tibialen Ansatz des Ligamentum patellae. Femorocrural intakte Kniegelenkbinnenstrukturen. Kein Anhalt für eine Kreuzband- oder Kollateralbandverletzung. Die Menisci sind intakt. Kein Gelenkerguss. Diskrete 2 bis 3 mm breite Flüssigkeitseinlagerung im antero und posteriomedialen Horn der Bursa gastrocnemia semimermbranosa (winzigste Bakerzyste).

Was genau soll das alles bedeuten?

...zur Frage

Frage zu Röntgenbilder

Was kann man auf den Röntgenbildern erkennen?

...zur Frage

Bei Arztwechsel Röntgenbilder und andere Dokumente mitnehmen?

Guten Tag,

Da eine Arztpraxis, die ich einmal aufgrund der Lage aufsuchte, absolut nie per Telefon erreichbar ist und ich es satt habe, über 20x anzurufen, um einen 10-minütigen Termin auszumachen, möchte ich verständlicherweise die Praxis wechseln.

Nun ist es aber der Fall, dass die besagte Praxis (Orthopädie) einige Röntgenbilder hat, die die Beschwerden erklären. Diese würde ich sehr gerne mitnehmen und nicht neu anfertigen lassen.

Kann ich dann einfach zu der Orthopädie hinfahren und meine Bilder verlangen, um diese zum anderen Arzt mitnehmen?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?