Organe verrutschen??

2 Antworten

Wenn eine Frau schwanger ist werden die Organe nach oben gedrückt, verdrängt eben. Das kann auch passieren, wenn jemand unter extremem Übergewicht leidet. Organe verrutschen natürlich nicht einfach so, dass wenn du den Berg hoch gehst, alles in den Po runterrutscht, aber verdrängen lassen sich die Organe auf jeden Fall. Sie leben und sind beweglich, das ist normal.

Es kann außer Schwangerschaft noch passieren, wenn die Bänder sich dehnen bzw. die Muskeln erschlaffen oder durch zuviel Druck z.B. auf den Enddarm.

Jeden Tag ein Red Bull - auf Dauer schädlich?!

Hey Leute! Hab schon viel gegooglet und nie ne wirkliche Antwort darauf gefunden. Ich trinke jeden Tag ein Red Bull. Ich sag mal von Mo-Fr. oder Mo-Do. Jeden Tag eines. Ich trinke es weil es mir schmeckt, nicht nur wegen dem Aufputscheffekt. Kaffee trinke ich gar keinen, das mag ich nicht. Jetzt wollt ich mal fragen ob Red Bull auf Dauer schädlich ist. Wenn ich jeden Tag 1ne Dose trinke.

Natürlich kommt es auch vor das ich mal ne Woche kein Red Bull trinke, weil ich keine Lust dazu habe. Aber ich habe schon gelesen das man davon Leber und Nierenschäden bekommen KANN.

Oder ist Red Bull nur auf dauer schädlich wenn man jeden Tag nen Liter oder so trinkt?!

Über viele Antworten würde ich mich sehr freuen!

LG

...zur Frage

Kann ich Iboflam 800 mg als ständiges Schmerzmittel bei Hüftschmerzen einnehmen, ohne andere Organe zu schädigen ?

...zur Frage

HILFE!!!ich weis einfach nicht mehr weiter :-(

Hallo ihr da draußen :D

Also erstmal zu mir: Ich bin 22 jahre jung,bin sehr übergewichtig,bin 1.55 m groß und wiege 110kg.Seit januar Trinke ich kein Alkohol mehr.Nikotin seit 6 Jahren 20stk am tag.

Letztes Jahr im dezember bekam ich aufeinmal einen anfall,ich bekam keine luft mehr habe hyperventiliert musste spucken und ich bin karussel gefahren.Ich bin dann einfach nur ins bett weil ich dachte ich es käme vom Alkohol.Seit diesem tag an fuhr ich jeden tag karussel... ich dachte mir es lag daran das ich als der anfall passierte zu viel getrunken habe...falsch gedacht... im januar kam ich ins krankenhaus weil bei mir Bluthochdruck fest gestellt wurde.. All meine organe wurden untersucht und mein Kopf (weil ich sehr oft kopfschmerzen habe) war aber alles in ordnung.tabletten gegen den hohen blutdruck bekam ich nicht (mein hausarzt ist dumm und tut nix)ich musste mich so rumquälen... mein freund musste des öfteren den Notarzt anrufen weil ich sehr oft einen anfall bekommen habe. Ich wache morgens schon auf und habe kopfschmerzen...naja es fühlt sich nicht an wie kopfschmerzen ich hab eher das gefühl das mein kopf zu viel spannung hat oder so..manchmal wache ich sogar auf und kann mich kaum bewegen,meine füße fühlen sie wie gelehmt/taub an...hab extreme bewegungsstörungen... seit august habe ich endlich Tabletten gegen den Bluthochdruck bekommen...mein blutdruck ist zwar bisschen besser geworden doch mir geht es dadurch schlechter,ich habe extremen druck auf den ohren,muss dauernd gähnen damit meine ohren wieder frei sind,habe schluckbeschwerden (war deswegen schon beim HNO arzt aber war alles ok) mein hals ist wie zu,ich habe zu viel speichelfluss kann schlecht schlucken und muss manchmal so komisch machen -es klingt als würde ich schnarchen manchmal auch wie eine katze wo schnurrt oder wie ein grunzendes schwein. ich kann nicht mal mehr richtig essen...ich habe angst zu ersticken...ich esse kaum noch was habe dadurch schon 10 kg abgenommen (ja ist schön und gut...) In meiner brust fühlt es sich so komisch an...ich kann es nicht erklären...aber ich habe das gefühl als würde was mit meinem herz oder lunge nicht stimmen.... nachts wenn ich im bett liege und schlafen will schon halber schlafe schreck ich auf weil das gefühl in der brust schlimmer wird...als würde ich gleich ein herzinfarkt bekomm oder meine lunge hört auf zu arbeiten... und des öfteren hab ich ein ziehen im kopf als würde ein blitz einschlagen und zu dem habe ich sehr oft probleme beim denken... ich kann einfach nicht mehr richtig denken... ich würde mal sagen es fühlt sich eher an als wäre ein nerv verstopft und das blut kann nicht richtig durchlaufen und dann das es so lange drückt bis es weiter laufen kann... Ich weis einfach nicht mehr weiter...ich will endlich wieder glücklich sein und wieder richtig leben können.... ich habe jeden tag angst...seit dem das alles ist leide ich unter depressionen... könnt ihr mir vielleicht weiter helfen??

...zur Frage

Habe gestern Kompressionsstrümpfe bekommen. Ist es normal wenn man in den ersten Tagen noch Schmerzen beim tragen hat?

Habe gestern kompressionsstrümpfe bekommen. Heute habe ich sie angezogen. Konnte sie aber nur bis mittags tragen dann fingen die beine an zu schmerzen und die strumpfhosen zu rutschen. Ich bin dann auch zum sanitätshaus wo ich die her habe. Da wurde mir gesagt das es normal ist das die im laufe des tages verrutschen und die schmerzen würden sich bestimmt legen nach ein paar tagen angewöhnungszeit. Hat jemand damit erfahrung.?

...zur Frage

Altern

Hallo ihr lieben :) ich muss ein Referat halten über Altern. und ich finde auf manche Fragen keine Antworten vl. könnt ihr mir helfen das wäre nett :)

Meine Fragen: warum wird man im alter so schnell müde? was genau passiert im Körper dass die Organe langsamer arbeiten oder garnichtmehr?

...zur Frage

Mein Körper spielt verrückt. Kann mir einer helfen?

Guten morgen,

habe große Angst. Leide seit Tagen unter leichte Übelkeit und Durchfall. Im Unterleib auf der rechten Seite pochert es ab und zu. Bin sehr nervös und habe Angst. Ich stehe kurz vor meiner Periode. Was ist das, bitte helfen Sie mir. Ich fahre nächste Woche in den Urlaub.

Alkohol und essen kann ich vertragen ohne zu erbrechen. Außerdem rast mein Herz wie verrückt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?