OP-Narbe

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von einer Freundin habe ich gehört, dass Laserakupunktur gut helfen soll, um Narben richtig zuheilen zu lassen bzw. Verdickungen und Verwachsungen aufzuheben. Oft machen das auch Hebammen nach KaiserschnittOPs. Versuch es doch einfach mal. Bis dahin würde ich die Narbe mit Narbenöl einreiben.

Also eine 8 Monate alte OP-Narbe sollte doch jetzt auf jeden Fall verheilt sein. Ich würde umgehend zu einem Arzt gehen! Das muss nochmal jemand anschauen, kann doch so nicht bleiben!!! Nicht das du dir noch eine Wundinfektion zuziehst oder schon hast!

Hallo, contractubex hat bei mir nicht geholfen. Stattdessen habe ich die Narbensalbe von Wala verwendet. Die kann ich nur empfehlen. Aber man muss wirklich Geduld haben. Wenn du ganz sicher sein möchtest, das mit deiner Narbe alles in Ordnung ist, frage lieber nochmal deinen Arzt. Alles Gute!

ältere narbe-eiter?

Hi Leute,

ich habe eine etwas älter [ca.1- 2 Monate ] Narbe am Oberarm. Seit gestern ist sie gelb rot und wenn ich drauf drücke bewegt sich innen eine Flüssigkeit.... ich denke mal, dass es Eiter ist... ist das Normal?

Liebe Grüße, mehelp

...zur Frage

Haar auf Narbe anpflanzen lassen?

Hallo,

ich habe durch eine ambulante OP eine kleine Narbe am Hinterkopf. Sie hat einen Durchmesser von ca. 1 cm und ist, sobald ich vom Friseur komme, sehr deutlich zu erkennen. Weiß jemand ob sich an dieser Stelle Haare anpflanzen lassen?

...zur Frage

Eiterstippchen an Narbe?

Hallo zusammen!

An meiner Narbe am Hals von der Schilddrüsen-OP sieht es seit 3 Tagen so aus, als ob da an einer Stelle so zwei kleine Eiterstippchen wären. Ich hoffe, man kann das auf dem Foto ein bisschen erkennen. Das ist die Stelle, an der der Drainageschlauch war. Die OP ist jetzt 4 1/2 Wochen her.

Es tut so nicht weh, nur wenn ich dran komme und manchmal juckt es ein bisschen.

Könnt ihr erkennen, was das sein könnte?

Kann ich das einfach erstmal versuchen, mit Bepanthen-Salbe (oder was anderem?) selber zu behandeln, solange es nicht mehr wird? Oder sollte ich damit lieber doch gleich zum Arzt?

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

OP-Wunde heilt schlecht?

Hallo zusammen!

Sorry, ich hab schon wieder eine Frage...

Mitte Juli musste mir mein Port wegen einer Portinfektion entfernt werden. Mit der Narbe von dieser OP habe ich jetzt nach 3 Monaten immer noch Probleme. Und zwar habe ich den Eindruck, dass sie sehr schlecht heilt.

Ich decke sie immer noch mit einem Pflaster ab, da sonst immer genau der Träger von BH und Unterhemd drüber scheuert. Zwischendurch lasse ich aber wenn ich Zuhause bin immer auch mal richtig Luft dran und schmiere die Narbe mit Narbensalbe ein.

Die Narbe ist immer noch sehr gerötet und heute morgen beim Pflasterwechsel war wieder eine kleine wunde Stelle zu sehen. Weh tut es aber nur manchmal.

Ich hänge mal ein Foto an (Anm.:die runde Szelle unterhalb der Narbe ist da wo der Port saß, das musste wegen der Infektion aufgemacht werden und offen heilen, die blasse Narbe knapp oberhalb der aktuellen Narbe ist von der Port-Implantation vor 3 Jahren).

Was meint ihr - ist das noch normal, dass eine Narbe nach 3 Monaten immer noch so stark gerötet und empfindlich ist? Andere Narben von einer Bauch-OP zwei Wochen vorher sind schon sehr deutlich blasser und unauffälliger.

Habt ihr Tipps, wie ich die Narbenheilung da noch unterstützen kann? Oder sollte ich da lieber nochmal den Arzt befragen?

Danke und viele Grüße Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?