OP Künstliche Hüfte und Alltag mit Hunden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wegen Deiner Coxarthrose und den damit verbundenen Schmerzen hast Du Dir doch sicherlich schon einige Tricks im Umgang mit Deinen Hunden angewöhnt? "Wenn sie doll an der Leine ziehen", dürfte das weder bei Coxarthrose noch kurz nach der Hüft-OP gut für Dich sein. Ich weiß nicht, in welcher Gegend Du wohnst - besteht die Möglichkeit, sie ins Auto zu laden und dort laufen zu lassen, wo kein Leinenzwang herrscht? Oder Du müsstest eben, auch wenn es sehr umständlich und zeitraubend ist, mit den Hunden einzeln gehen. Ich weiß ja nicht, welche Größe Deine Hunde haben, bzw. welchen "Zug" sie bei Dir auszuüben vermögen.

Was die Futternäpfe angeht, so gibt es doch diese "Futterbars" wie z. B. hier: http://www.amazon.de/gp/product/B000NIM34K/ref=pd_lpo_sbs_dp_ss_2?pf_rd_p=556245207&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=B005OAPXCG&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=0A0E6RYYN87ENJT27J18 . Wäre das eine Lösung für Dich? Was die Reinigung des Fressplatzes angeht, verstehe ich Dein Problem nicht ganz. Mit einem Wischer am Stiel belastest Du doch Deine Hüfte nicht?

Jule1983 06.03.2016, 23:32

Herzlichen Dank für die Antwort! Bereits jetzt gehe ich aufgrund der Arthrose mit allen Hunden einzeln, was sehr anstrengend und schmerzhaft ist. Das freie Laufenlassen der Hunde geht leider nicht, da ich voraussichtlich bis zu 10 Wochen lang gar nicht Auto fahren darf und so nicht zum "Freilaufgelände" komme. Da meine Hunde eine sehr unterschiedliche Größe haben (u.A. Zwergdackel und Australian Shepherd) kommt ein Fütterbasar leider nicht für alle Vierbeiner in Frage.

0

Was möchtest Du wissen?