OP bei Enkel machen - Befangenheit oder nicht?

2 Antworten

Wir duzen uns hier im Forum, nicht nur weil wir Kollegen sind !

Die Frage ist eigentlich einfach zu beantworten :

Wenn Du Dir ( auch erstmalig ) diese sicherlich komplizierte OP zutraust und die Kollegen in Augsburg Deine Kompetenz anerkennen, solltest Du sie auch durchführen können.

Als erfahrener Arzt wird Dich  eine möglicherweise anfangs bestehende Befangenheit nicht von Deiner Fähigkeit ablenken !

Ich habe selbst jahrelang alle meine Familienmitglieder ohne Probleme behandelt !

Wenn es nicht um Ihren Enkel ginge, sondern ein x-bekiebiges Kind, würden Sie sich die OP dann zutrauen? Für jeden Patienten kommt es allein auf das Ergebnis an.

Ein Patient, oder in diesem Fall ihr Sohn, ist doch gar nicht in der Lage die Entscheidung zu treffen, wer die OP am besten durchführen sollte. Es geht doch nicht nach 'Wünsch dir was', sondern um Qualifikation.

Wenn dies für Sie die erste OP dieser Art bei einem Säugling wäre, könnten Sie den Eindruck haben, da ein Experiment zu wagen. Bei einem x-beliebigen Kind als Patient wäre das doch nicht anders.

Für jeden und alles kommt immer das erste Mal. Wenn Sie sich hier nicht hundertprozentig sicher sind, dann lassen Sie es lieber. Sollte nämlich etwas schiefgehen, würden Sie ja Ihres Lebens nicht mehr froh, gerade weil es um Ihren Enkel geht.

Unerfahrenheit des Operateurs ist ein Risikofaktor. Jeder Arzt muss alle Risiken für den Patienten abwägen. Ihr Enkel braucht eine OP mit so wenig Risikofaktoren wie möglich. Wer schlussendlich operiert, sollte der fähigste sein.

Wenn Sie die OP durchführen, werden die Notwendigkeiten die Befangenheit schon beiseite schieben.

Darf man ein Kind im KH fixieren???!

Ist dies erlaubt oder ist es ein vertsoss gegen § 239 Strafgesetzbuch -->Freiheitsberaubung ???

...zur Frage

Bis zu welchem Alter sollten Eltern das Kind ins Krankenhaus begleiten und dort übernachten?

Eine Freundin von mir hat bereits 2 Kinder. Die ältere soll jetzt vor der Einschulung noch die Ohren angelegt bekommen. Fährt man da als Mutter oder Vater mit ins Krankenhaus und bleibt die Nacht dort? Wann bleiben die Kinder nachts im Krankenhaus alleine?

...zur Frage

Verlegung Krankenhaus von Berlin nach Bayern bei Kindern?

Hallo, mein Sohn ist im Moment ziemlich krank und hat einen Virus, er ist zwei Jahre alt. Wir sind Grade in Berlin im Urlaub. Meine Frage ist, wenn er hier stationär aufgenommen wird, kann man ihn dann nachhause also nach Bayern verlegen lassen? Wenn ja wie viel muss man dann zahlen, oder übernimmt das die Kasse? Bitte nett bleiben, bin ziemlich in Sorge.

...zur Frage

Nochmal Fragen zur Darmspiegelung

Hallo! Morgen ist es soweit, dann habe ich meine Darmspiegelung (werde gleich mit der Vorbereitung beginnen (müssen)). Jetzt ist mir aber noch eine Frage gekommen, die ich gerne hier jetzt mal stellen möchte.

Bei der Vorbesprechung sagte man mir, dass ich nach der Untersuchung nicht Auto fahren darf, da ich eine Spritze bekomme, damit ich von der Untersuchung nichts mitkriege. Das war klar für mich und das finde ich auch sehr gut. Jetzt habe ich im Internet (auf einer Medizin-Seite) gelesen, dass man für die Spiegelung nur eine LmaA Spritze bekommt, wo man wach bleibt, aber sich hinterher an nichts erinnert, aber kein Mittel zum Schlafen. Das müsse so gemacht werden, da man sich während der Untersuchung drehen müsse (zuerst Seitlage, hinterher müsse man auf dem Rücken liegen).

Dazu meine Fragen: Ist das grundsätzlich so, dass man nicht komplett betäubt wird (wie z.B. bei einer Magenspiegelung) oder liegt das vielleicht eher an der Praxis oder dem KH wo das gemacht wird? Mir wäre nämlich lieber, wenn die mich schlafen schicken und ich dann wieder wach werde, wenn alles vorbei ist. So hatte ich das bei der Vorbesprechung auch verstanden.

Und wenn man auf dem Rücken liegt, wie soll das dann mit dem Endoskop gehen, dann liegt man da doch quasi drauf, oder ? Kann mir das nicht so recht vorstellen.

...zur Frage

Wie lange braucht ein Bandscheibenvorfall, um zu heilen?

heutzutage tendiert man ja auch dazu, nicht mehr gleich zu operieren, was ja richtig ist. Aber wenn man schon einen Bandscheibenvorfall hat - wie lange dauert es eigentlich, bis der Körper die vorgefallene Bandscheibe absorbiert? Wann kann man damit rechnen, keine Beschwerden mehr zu haben? ( Hintergrund, bei mir wurden vier Bandscheibenvorfälle diagnostiziert, aber ich will mich nicht operieren lassen).

...zur Frage

Arachnoidalzyste / Wurzeltaschenzyste

Hallo

ich habe lt. MRTs (einige Jahre) u.a. eine Wurzeltaschenzyste od. Arachnoidalzyste Höhe LWK 4/5 rechts intraspinal und intraforminal. Ich habe seit einigen Monaten erheblich mehr Beschwerden, die teilweise bis zur Immobilität führen. Der Neurochirurg meint, OP bei Leidensdruck. Hat jemand von EUch schon so eine OP gehabt und wie ist es damit gegangen. Wielange Aufenthalt im Krankenhaus, Schmerzen, Gehfähigkeit, Reha? Ich werde das natürlich noch mit dem Doc besprechen, interessiere mich aber jetzt schon, da ich eigentlich zur OP entschlossen bin, für Erfahrungsberichte.

Danke

Grüssle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?