On-Off-Schmerzen im rechten Handgelenk

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hört sich nach Sehnenscheidentzündung an:

Wer – beispielsweise am Handgelenk – die typischen starken Schmerzen verspürt, die eine Sehnenscheidenentzündung hervorrufen, hält meist automatisch das Gelenk ruhig. Auch der Arzt wird dem Patienten raten, dass er die entzündete Stelle schont.

Stabilisierende Bandagen oder Stützverbände helfen, den betroffenen Bereich ruhig zu halten. Zudem sollten Patienten die Tätigkeit, welche die Sehnenscheidenentzündung hervorgerufen hat, für längere Zeit vermeiden.

Ist der schmerzende Bereich angeschwollen, gerötet und warm, bringen Kühlkompressen kurzzeitig Linderung. Zusätzlich können Patienten eine schmerz- und entzündungshemmende Creme auftragen oder – wenn nötig – auch Tabletten einnehmen. (Beipackzettel beachten oder in der Apotheke dazu beraten lassen!)

Wichtig: Verschwinden die Beschwerden nicht nach wenigen Tagen, sollten Patienten ihren Hausarzt oder einen Orthopäden aufsuchen. Eine akute Sehnenscheidenentzündung dauert meist wenige Tage. Wird sie jedoch chronisch, können die Schmerzen über Wochen bis Monate anhalten.

Hier ist der ganze Artikel: http://www.apotheken-umschau.de/Baender/Sehnenscheidenentzuendung-Therapie-12896_5.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PS das habe ich vergessen in die Frage zu schreiben: Es gibt auch keine sichtbaren "Veränderungen" an der Hand. Es ist weder etwas blau/rot angelaufen, noch geschwollen, abstehend, verdreht etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?