Ohrloch entzündet, jetzt pochen oder rauschen auf dem Ohr. Was jetzt??

1 Antwort

Hallo AngelaG,

du solltest dir Desinfektionsmittel aus der Apotheke holen und dein Ohr damit behandeln und auch den Ohring desinfizieren.Zusätzlich kannst du auch noch dein Ohrläppchen kühlen.Sollte es dann garnicht besser werden und sich noch verschlimmern,dann würde ich den Ohrstecker entfernen und mein Ohrläppchen mit Zugsalbe behandeln.

Gute Besserung wünscht bobbys:)

PS :und wenn garnichts mehr geht ,gibt es ja noch den Doc:)

Danke, ich hab bisher das ganz desinfiziert und da sich schon eiter gebildet hat das so weit wie es geht rausgedrückt damit die spannung weg ist. Ich hoffe die nächsten tage wird es besser. Auch wenn das schlechte hören bleibt auch wenn die schmerzen weg sind (:

0
@AngelaG

ein Tipp hab ich noch Betaisodona Salbe die ans Ohr cremen und dort belassen und das mehfach am Tag.Erhältlich auch in der Apotheke:)

0

Druck im Kopf in verschiedensten Positionen?

hallo!

ich habe seit ca. 1,5 jahren folgendes problem:

wenn ich mich im stehen kopfüber nach unten bücke, bekomme ich in wenigen sekunden nicht nur einen hochroten kopf, sondern es baut sich im kopf ein unangenehmer druck auf und die venen treten bis zum hals hin stark hervor. es pocht im pulsrhythmus im ohr, zudem höre ich dann weniger - soll heißen, die umgebung und alles um mich herum wird einfach leiser. dieser starke druck und dieses pochen bleiben bestehen, solange ich in dieser haltung bin. richte ich mich auf, ist nach ein paar sekunden alles wieder "normal". auch in ganz flacher, horizontaler liegeposition tritt dieser zustand bereits auf. es ist jederzeit reproduzierbar. keine nebenhöhlenentzündung, wurde bereits abgeklärt.

danke für eure ratschläge!

...zur Frage

Einseitiges Ohrrauschen nach Kopfbewegung oder Geräusch

Hallo zusammen,

Seit einigen Monaten höre ich auf meinem rechten Ohr ein Rauschen. Dieses Rauschen trat seither oft Nachts auf, aber ausschließlich dann, wenn ich mich in liegender Position befand und meinen Kopf von einer Richtung in die andere bewegte. Nach der Kopfbewegung hörte ich dann das Rauschen für ein paar Sekunden nachklingen. Wenn ich meinen Kopf mehrmals hintereinander schüttelte, so hörte ich das Geräusch länger als bei einer kurzen Kopfbewegung. Soweit war das nicht weiter schlimm und auch nicht beim Einschlafen störend. Seit Anfang der Woche allerdings höre ich das Geräusch auch im sitzen und stehen und nicht nur nach Kopfbewegungen sonder auch nach lauten Geräuschen oder wenn ich selbst spreche. Aber wiederum rauscht es nur einige wenige Sekunden nach und klingt dann wieder ab. Außerdem habe ich das Gefühl, dass es abends schlimmer wird. Im beruflichen Alltag fällt es mir fast überhaupt nicht auf. Was zum Teufel könnte das sein?

Viele Dank schonmal für eure Hilfe ;-)

...zur Frage

Gehörgangsentzündung mit einem unregelmäßigen leisen pfeifton?

Guten tag erstmal.

Also vor mehr als einem Monat hatte ich eine Mittelohrentzündung am rechten Ohr und bekam Antibiotikum dagegen. War anschließend die Woche drauf im Krankenhaud wegen Atemproblemen, jedoch nichts schlimmes. In der HNO klinik konnte keine Mittelohrentzündung mehr festgestellt werden. So weit so gut. Nach 2 Wochen als ich Duschen war fing nach einigen Stunden mein rechtes ohr an leise zu pfeifen regelmäßig. War sofort beim Hno und sie sah das am rechten Gehörgang eine Pilzinfektion ist und sie vermutet das dieses pfeifton wohl davon kommt. Bekam eine Lösung verschrieben gegen den Pilz und einen monat später normale Ohrentropfen für entzündungen am äußeren Gehörgang. Nun habe ich das gefühl das das pfeifen unregelmäsiger geworden ist. Meint ihr ist das ein tinnitus oder etwas anderes ist das ein Pochen was ich höre oder das Blut rauschen? Hatte kein Lärmtrauma oder Hörstürz oder sonstige Probleme mit dem Innenohr. Mache mir dennoch Sorgen.

Bitte um Rat

Lg

...zur Frage

Starke Ohrenschmerzen, was tun?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe schon seit ca. 2 Wochen ein verstopftes Ohr! Auf einmal kamen nach ca. 1 Woche Schmerzen, die von Tag zu Tag immer schlimmer wurden. Ich war bereits schon beim Arzt, der gesagt hat, dass ich eine leichte Gehörgangentzündung habe und Ibuprofen nehmen soll, und nach paar Tagen soll ich das Ohr freispülen lassen, da es sonst Quälerei wäre, wegen der Schmerzen.

Aber wie schon gesagt, die Schmerzen werden schlimmer, und ich habe höllische Angst, jetzt zum Arzt zu gehen und es frei machen zu lassen.

Was soll ich den jetzt tun? Ich höre auch nichts mehr auf dem Ohr, und schon bei den kleinsten Berührungen am Ohrläppchen oder Ohrknorpel tut es schon höllisch weh!

Gibt es Methoden, die nicht so weh tun, um das Ohr frei machen zu lassen? Oder irgendwas, wie die Schmerzen weg gehen, damit man es aushält, das Ohr frei zu machen?

Danke im Voraus!

LG Lou

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?