Ohrenschmerzen- Was kann ich jetzt machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als erstes benutze bitte abschwellende Nasentropfen oder Spray. Als zweite Maßnahme, wenn Du klaren hochprozentigen Schnaps im Haus hast, träufle ihn auf ein Stück Watte (es darf nur so groß sein, das es gut in Dein Ohr passt), lege dieses Stück Watte auf eine Untertasse und stell es in die Mikrowelle. Mach es richtig heiß und teste mit dem Finger, ob es nicht zu heiß ist. So warm wie nur möglich ins Ohr damit und am besten noch einen dicken Schal drüber legen. Und morgen früh ab zum Arzt, Du brauchst Antibiotika. Gute Besserung!

Kreislaufprobleme.. Niedriger Blutdruck

Ich habe seit ca 2 wochen immer wieder ständiges Schwindelgefühl. Mit Kopfdruck, Zittern usw. Seit paar Tagen so extrem dass mir fast Dauerschwindelig ist und der druck im kopf nicht mehr nachlässt. Arzt hat grosses Blutbild gemacht. Verdacht auf Schilddrüssen oder Eisenmangel. Jedoch alles ohne Befund. Ausser der Blutdruck ist tief. Sie meinte das kommt alles davon und geht vorbei. Viel trinken, beine Hochlegen, wechselduschen use. Alles hat nicht geklappt. Sogar im liegen wird es nicht besser. Ich kann nicht mal mit meinen kindern raus weil mir ständig so schwindelig wird dass ich fast umkippe. Was kann man sonst noch tun? Leider Samstag und kein Arzt da. Und extra in Notfall??? Ich weiss nicht

...zur Frage

Wie kann ich feststellen, woher meine Ohrenschmerzen kommen - ob von innen oder außen?

Mir tut mein rechtes Ohr etwas weh. Ich hab auch eine leichte Schwellung hinter der Ohrmuschel, die sich wie ein Pickel anfühlt. Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob die Ohrenschmerzen daher kommen oder ob ich eine beginnende Mittelohrentzündung habe. Gibt es eine Möglichkeit, das festzustellen?

...zur Frage

Nach dem Duschen habe ich immer extremes Hautjucken an Armen und Beinen. Meist dauert das 20-30 Min.

Nach dem Duschen habe ich seit letztem Sommer immer ein extremes Hautjucken an Armen und Beinen, was dann etwa 20-30 Min. dauert, ehe es nachläßt. Da ich zu dieser Jahreszeit meist nur einmal wöchentlich dusche, kann es nicht an zuviel duschen liegen. Das Duschwasser ist nur warm und hinterher dusche ich mich noch kühl ab. Ausprobiert zum Eincremen habe ich nun schon allerlei, vom Babyöl bis medizinischer Hautcreme für extrem trockener und juckender Haut. Langsam weiß ich mir keinen Rat mehr und habe fast schon Horror vor dem Duschen. Beim Abtrocknen "rubbel" ich meine Haut schon gar nicht mehr, sondern tupfe nur. Am harten Wasser kann es auch nicht liegen, denn das liegt bei uns im normalen Bereich, es ist auch ganz normal kalhaltig. Wenn ich wüßte, was die Ursache ist, wäre ich schon einen Schritt weiter. Nur einen Termin bei einem Hautarzt zu bekommen und dann wochenlang warten müssen, habe ich eigentlich keinen Nerv mehr. Weiß jemand Rat, der eventuell auch darunter leidet? Zu sehen wie Hautrötung z. B. ist nichts.

...zur Frage

Könnte das eine Herzmuskelentzündung(Mytokarditis) sein?

Ich hatte 5 Wochen lang eine heftige Erkältung. Vor drei Tagen dachte ich es sei Vorbei und habe Sport gemacht.Seit Gestern Nachmittag habe ich so unangenehme leichte Brustschmerzen,selten fühlt es sich wie ein Krampf an.Dann am Abend extrem Müde und heute manchmal Kurzartmigkeit.Blutdruck ist im Sitzen 144/90 Puls 75.Könnte das eine Herzmuskelentzündung sein?

...zur Frage

brauche ein Hausmittel bei Ohrenschmerzen, aber bitte nichts mit Zwiebeln. Wer kennt eins?

Habe seit heute Nacht Ohrenschmerzen. Habe im Internet gesucht und bin immer wieder auf verschiedene Hausmittel mit Zwiebeln gekommen. Kann mir jemand ein anderes Hausmittel bei Ohrenschmerzen sagen was nichts mit Zwiebeln zu tun hat? Danke!!!!!!

...zur Frage

Welche Gesichtscreme bei extrem unverträglicher Haut?

Hallo zusammen

Ich hatte 2009 eine ganz schlimme periorale Dermatitis, seitdem vertrage ich keine einzige Gesichtscreme mehr. Ich habe schon so viel ausprobiert, selbst die Cremes für hyperempfindliche Haut, die keinerlei Parabene, Farbstoffe, Parfum, Emulgatoren enthalten vertrage ich nicht mehr, d.h. ich bekomme davon entweder wieder eine (leichte) periorale Dermatitis oder aber Pickel. Mit Naturkosmetik habe ich es auch schon versucht, keine Chance. Meine Haut rebelliert total. Aber ich brauche doch gerade jetzt im Winter eine gute Pflegecreme, meine Haut ist teilweise wirklich sehr trocken.

Ach so bei einer Kosmetikerin war ich auch schon, die Creme, die sie mir gegeben hat habe ich aber auch nicht vertragen :-/

Hat jemand eine Idee?

Danke schonmal für eure Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?