Ohrenschmerzen nach Oropax?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich reagiere auch mit Schmerz auf Oropax. Deswegen verwende ich sie nur äußerst ungern. Ich dachte, es läge daran, dass ich diese nicht so oft verwende. Vielleicht sind in den Ohrgängen einfach die Knöchelchen mit entsprechenden Schmerz-Rezeptoren ausgestattet und bei Druck von innen springen die an?

Zum Ohrenarzt gehen und abklären lassen, ob die Ursachen für die Schmerzen durch eine Erkrankung hervorgerufen werden.

Ist es normal, dass man täglich Ohrenschmalz mit Wattestäbchen aus den Ohren holen kann?

Ich dusche täglich, und dazu gehört für mich anschließend auch das Reinigen meiner Ohren. Ich benutze dazu immer ein Wattestäbchen pro Ohr. Bei mir ist jeden Tag, jedes Mal etwas Ohrenschmalz dann auf der Watte zu sehen. Ich frage mich, ob das normal ist, oder ob ich vielleicht besonders viel Ohrenschmalz produziere?

...zur Frage

Erkältung wird immer schlimmer statt besser

Hallo,

ich leide seit einer Woche an einer starken Erkältung. Gestern war ich beim Arzt und habe Ohren und Hustentropfen bekommen. Wenn Montag keine Besserung in Sicht ist, soll ich den Weg zum Arzt nochmal einschlagen. Das komische ist, Tagsüber geht es mir gut. Zur Nacht hin und ganz besonders am morgen ist es kaum auszuhalten. Heute früh hatte ich starke Ohrenschmerzen. Momentan gehts, bin leider nur taub auf dem Ohr. Das Schlucken ist am morgen auch nicht zu ertragen, schrecklich. Ich trinke schon seit Montag jede menge Tee. Lieg fast nur im Bett und halte mich warm. Ich graule mich schon jeden Abend vor dem schlafen gehen und vor dem aufstehen :(

Habt ihr eventuell noch ein paar gute Haushaltstipps? Ich trinke zwischendurch Milch mit Honig oder Kartoffelwasser. Aber es wird einfach nicht besser.

Liebe Grüße

...zur Frage

schmerzen im ohr, entzündung?

hab seit heute morgen irgendwie ein bisschen schmerzen im ohr, ich kanns nicht so gut beschreiben. Es ist nur wenn ich draufdrücke und zwar ein bisschen unter dem tragus vorm ohrläppchen.. wenn ich irgendwas esse, merk ichs aber auch.. das ist ganz komisch und ich ganz kleines bisschen taub, nicht doll.. (auch nur das linke ohr)

vor ein paar monaten hatte ich eine nacht lang mal richtige ohrenschmerzen, und zwei wochen lang probleme damit, dann war's ganz weg.. da war's auch das linke ohr.. ich hab das allerdings nicht behandeln lassen.... (fragt nicht warum)

hab ich was falsch gemacht? denkt ihr das könnte noch schlimmer werden? gibts hausmittel die helfen? ich würd mich echt freuen... danke!

...zur Frage

Wie kann ich feststellen, woher meine Ohrenschmerzen kommen - ob von innen oder außen?

Mir tut mein rechtes Ohr etwas weh. Ich hab auch eine leichte Schwellung hinter der Ohrmuschel, die sich wie ein Pickel anfühlt. Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob die Ohrenschmerzen daher kommen oder ob ich eine beginnende Mittelohrentzündung habe. Gibt es eine Möglichkeit, das festzustellen?

...zur Frage

chronische ohrenschmerzen

mein mann klagt seit jahren über chronische ohrenschmerzen. schon der kleinste luftzug löst diese aus. trägt ständig watte in den ohren und beim spazierengehen ohrenschützer. kein hno konnte bisher helfen. wer weiß rat?

...zur Frage

Ohr ist taub nach einer Erkältung

Hallo,

ich hatte die letzten zwei Wochen mit einer starken Erkältung zu kämpfen. Seit 4 Tagen habe ich ein taubes Ohr. Letzte Woche sagte mein Arzt, das Ohr sei rot und ich solle Ohrentropfen nehmen. Habe zweimal Otalgan verwendet. Und am nächsten morgen hatte ich starke Ohrenschmerzen und seitdem ist mein Ohr taub. Ich dachte es geht vielleicht von selbst wieder weg, da sich das Ohr ja gerne mit Bakterien zusetzt, bei einer Erkältung. Die Erkältung ist nun aber sogut wie verflogen. Werde morgen auch nochmal zum Arzt, wenn es mit dem Ohr nicht besser ist.

Weiss eventuell jemand, wodurch das kommen kann? Bzw hat jemand ähnliche Erfahrungen damit gemacht?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?