Ohrenkerzen gefährlich und nutzlos?

1 Antwort

Es gibt verschiedene Marken an Ohrenkerzen - für mich sind die Besten aus Bienenwachs, diese Methode wird in den verschiedensten Kulturen zur Reinigung , verwendet.ua. von Indiander, Durch den Verbrennungsprozess entsteht am unteren Ende der Kerze ein geringer Unterdruck, da die erwärmte Luft innerhalb der Kerze infolge eines schwachen Kamineffekts aufsteigt. Durch eine gewisse Wärme , sowie durch ätherische Öle und den Inhaltstoffen des Bienenwachses - wirkt sich diese Methode sehr angenehm und positiv aus. Du solltest es einfach mal versuchen, Wenn man sich an die Anleitungen hält ist eine "Gefahr" überhaupt nicht begründet. schöne grüße bonifaz

Können Ohren verstopft sein?

Ich habe nach einer langen Erkältung das Gefühl die Ohren sind immer noch verstopft, ich habe aber nicht mit einem Wattestäbchen gebohrt. Kann das sein, geht das von selber wieder auf?

...zur Frage

Wie putzt man die Ohren richtig?

Man soll die Ohren nicht mit Wattestäbchen putzen um das Ohrenschmalz nicht noch tiefer in den Gehörgang zu drücken, aber wie soll man denn dann putzen, wenn man ziemlich festes Ohrenschmalz hat?

...zur Frage

Gehörgangsentzündung?

Hallo! :-) Ich weiß, dass dieses Portal weniger für Ferndiagnosen geeignet ist. Allerdings ist Wochenende und ich werde erst am Montag zum Arzt gehen, da ich mich für den Notdienst im Krankenhaus nicht "krank genug" fühle. Vielleicht kann ja zwischenzeitlich hier jemand etwas zu meinem Krankheitsbild sagen. Es ist Folgendes:

Es hat mit ganz leichten Ohrenschmerzen und leichtem Juckzeiz im Ohr angefangen. Absolut auszuhalten, ich war sogar arbeiten. Man hat innen und außen am Ohr nichts gesehen, deswegen dachte ich, es geht schon vorbei. Gestern gegen Abend sah mein Ohr dann so aus (siehe Bild 1). Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mit dem Finger versucht habe, die Kruste etwas zu entfernen, die sich gebildet hat. Vielleicht sieht es deshalb ein bisschen blutig aus. Ich habe aber nicht stark gekratzt. Seitdem habe ich aber die Finger davon gelassen. Heute Morgen sah es dann so aus (siehe Bild 2). Nachts hat sich das Ohr etwas verklebt angefühlt, nun nicht mehr. Über Nacht sind auch die Schmerzen (die wirklich nicht stark waren) verschwunden.

Weiß jemand, was es sein könnte? Ich denke, eine Gehörgangsentzündung trifft am ehesten zu, allerdings habe ich weder starke Schmerzen, noch Probleme mit dem Hören, auch keine Angeschlagenheit / Fieber etc. Vielleicht kann ja jemand etwas dazu sagen. Ich werde aber am Montag definitiv zum HNO gehen, sollte es dann noch nicht weg sein. Vielen Dank im Voraus! :-)

...zur Frage

Nachts Ohrenschmerzen, was kann das sein?

In letzter Zeit habe ich nachts so oft Ohrenschmerzen, am Tag aber nicht. Was kann das sein? Merkt man das nachts nur mehr, oder wie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?