Ohren tuen weh beim leisen Musik hören.

1 Antwort

Vielleicht bekommst du eine Ohrenentzündung, oder auch eine Mittelohrentzündung und du bemerkst es einfach nocht nicht richtig. Wenn es erst der Anfang ist kann es noch ein bischen dauern, bis man es offensichtlich erkennt. Du solltest auf jeden Fall zum HNO gehen und deine Ohren untersuchen lassen. Mit den Ohrenschmerzen bis zur Klärung des Arztes keinesfalls ins Baden gehen. Das wäre Gift für die Ohren.

Tinnitus ist nach Erkältung lauter geworden

kurz zur vorgeschichte > ich hatte im januar eine ohrenentzündung (nur links) und seitdem habe ich einen leichten tinnitus im ohr.

jetzt habe ich vor knapp 2 wochen eine erkältung gekriegt,die ist mittlerweile weg aber der tinnitus wurde vor einer woche lauter. ich war schon beim arzt und da hieß es nur,das ohr sei gesund. rechts habe ich nach wie vor nichts. der tinnitus ist nicht immer,aber meistens lauter. manchmal hat er noch die lautstärke die er vor der erkältung hatte. wenn ich aber die alte lautstärke habe und musik höre oder irgendein anderes lautes geräusch höre,ist es auch der tinnitus wieder lauter. und ich gehöre nicht zu denen die sich mit musik das gehör wegpusten. mir ist auch aufgefallen das ich morgens nach dem aufstehen noch ein anderes piepen im ohr habe,das hört sich dann so an als hätte ich mir mit musik "die kante gegeben".

beim einschlafen macht er so langsam probleme. tinnitus ist ja keine krankheit,sondern ein symptom. mein ohr ist aber gesund. und das er ausgerechnet nach der erkältung lauter wird ist mir unklar... weil wenn es wirklich an stress oder ähnlichem liegt,warum wird er dann erst nach der erkältung lauter oder wenn ich mal musik höre und nicht schon vorher? ab und an habe ich auch ein leichtes ziehen im ohr. tut nicht weh,ist aber unangenehm..

...zur Frage

An was kann es liegen, dass ich oft eine Mittelohrentzündung bzw. "verschlagene" Ohren habe (Gehe nicht mehr zum Arzt da ich immer nur Tabletten bekomme)?

...zur Frage

Warum werden bei Kindern Röhrchen in das Ohr eingesetzt?

Ich habe schon häufiger gehört, dass bei kleinen Kindern Röhrchen in das Ohr eingesetzt werden mussten. Wieso macht man das? Welchen Vorteil haben Röhrchen im Ohr?

...zur Frage

Sind in-ear-Kopfhörer schädlich für die Ohren?

Ich habe mir vor kurzem In-ear-Kopfhörer gekauft, weil ich dann in der U-Bahn bzw eigentlich überall die Musik besser höre. Die schirmen die Außengeräusche besser ab. Meine Mutter ist jetzt aber der Meinung, dass die meinen Ohren schaden weil sie so direkt ins Ohr schallen. Stimmt das? Weil ich hab eher dass Gefühl, dass ich die Musik so immer etwas leiser mache. Kennt sich von euch jemand damit aus?

...zur Frage

Seit einem Monat Husten, Schnupfen und jetzt auch noch starke Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen - was kann ich dagegen tun?

ok also ein drittes mal tippen...

hallo ich habe jetzt seit fast einen Monat husten, auch so schleimigen also keinen trockenen husten und schnupfen, es kommt auch oftmals gelb raus, wenn ich meinen kopf nach unten tue tut das auch weh. außerdem hab ich ab und zu auch Ohrenschmerzen, das knistert und knackt dann, wenn ich tief schlucke und das tut weh. außerdem hab ich seit tagen jetzt Kopfschmerzen, mein kopf pocht richtig. ich war heute auch beim Arzt, der hat mir aber nur ein Asthma spray verschrieben.

ich danke euch schion mal für eure antworten leamarlotte

...zur Frage

Heftiges Herzklopfen, leichter Schwindel, leichte Kopfschmerzen, weiß vor Augen und linkes Ohr verlegt - was ist da bloß los?

Hallo Leute :)

Seit ein paar Tagen habe ich heftiges Herzklopfen. Kombiniert mit leichtem Schwindel, leichten Kopfschmerzen (eher ein Druckgefühl als würde der Kopf von einer Autoschrottanlage gepresst werden), mir wird manchmal weiß vor Augen und mein linkes Ohr ist verlegt. Langsam mach ich mir echt Sorgen.

Es könnte evtl. Pyschosomatisch sein, da ich in letzter Zeit viel mit meiner damaligen Fehldiagnose konfrontiert werde (Autistin). Das erkläre ich jetzt nicht extra. Wie gesagt, das ist eine Fehldiagnose und doch setzt sie mir zu. Es macht mich verrückt, dass ich vom System unbedingt eingeordnet werden muss, nur weil ich viele besondere Talente habe und keine Menschenmassen leiden kann.

Ich hab das aber wirklich gut beobachtet. Das ist erst, seit ich in einem Jobcoaching für Autisten mit mache. Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob es daran liegt.

Dies soll aber nun wirklich kein Ratespiel werden. Ich würde nur gerne wissen, was ihr machen würdet. Soll ich zuerst zum Hausarzt? Wenn der dort nichts macht, ihm sagen, dass er mich zum Kardiologen (also Herz-arzt oder wie man den nennt) oder sonstiges Überweisen soll? Ich habe einen Hausarzt ganz in der Nähe.

Das Gefühl vom Herzklopfen kenne ich bisher nur von Baldrian (komisch, was?). Aber den habe ich damals auch nicht noch einmal genommen, weil es so unangenehm war. Ich habe außerdem bemerkt, dass mein Herz manchmal kurze Aussetzer hat. Nur selten, also etwa 1x ein stolperer in der Stunde. Ich hoffe wirklich, dass es keine Rythmusstörungen sind. Bin 18 und dafür eigentlich noch ein wenig zu Jung. Eigenartig!

Zudem ist mein Ohr verlegt. Ich höre am linken Ohr total dumpf. Der Druckausgleich hat nichts geholfen. Es kommt und geht. Mal höre ich kaum etwas, mal ists wieder viel besser. Ohrenschmerzen kommen dazu.

Ich bin zum Glück kein Mensch, der gleich Panik schiebt. Aber sorgen mache ich mir trotzdem darum.

L.g. Peppi44

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?