Ohrempfindlichkeit abgesunken: was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, ich würde an Deiner Stelle an diesem Ohr gar nichts mehr selbst machen. Vielleicht sitzt ja ein Schmalzpropf davor, den sollte ein HNO-Arzt entfernen. Woher willst Du wissen, dass sich das Hörvermögen um 40 Prozent reduziert hat? Ich glaube nicht, dass man das selbst beurteilen kann. Wir haben heute den 30. Dezember, Du wirst kaum einen HNO-Arzt finden, der heute seine Praxis offen hat. Was Du aber heute machen könntest, ist, zu einem Hörgeräteakustiker zu gehen. Du kannst dort einen kostenlosen Hörtest machen lassen und die schauen auch ins Ohr. Sollte da irgendwas sein, wird er Dir das sagen. Dann sollltest Du zum Notärztlichen Dienst. Bitte keine Spülungen mehr oder sonstige Reinigungsaktionen. Alles Gute. Gerda

Was möchtest Du wissen?