Ohnmächtig wie ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du befindest Dich ja offensichtlich in der Ausbildung zu einem Heilberuf oder sowas in der Art. Dann wirst Du das bei Dir und anderen noch häufiger erleben:

Sogenannte vasovagale Synkopen treten in den unterschiedlichsten Situationen auf. Dazu gehören unter anderem die von Dir genannten Situationen: Blutentnahme, Spritze bekommen und einen invasiven blutigen Eingriff bei einer dritten Person beobachten. Es kommt dabei zu einem reflektorischen Blutdruckabfall durch eine neurogen vermittelte Gefäßweitstellung im Bauch und Beinen. Das Herz kann langsamer schlagen oder sogar eine kurze Pause machen. Das ist abgesehen von möglichen Sturzfolgen nicht weiter schlimm. Häufig bemerkt man vorher, dass etwas "nicht stimmt" (Übelkeit, Schwindel, Ohrensausen etc.) Dann sollte man sich schnellstmöglich hinlegen. So kann die Bewußtlosigkeit meist verhindert werden.

Ja, das alles kann dazu führen, dass man umkippt, besonders wenn man niedrigen Blutdruck hat. Wenn du vorher nichts essen darfst, dann achte darauf dass du nach der Blutabnahme etwas Leichtes isst und viel trinkst. Trinken gleicht vieles aus. Wenn es dir schummrig wird, was ja meist vorm Umkippen der Fall ist, dann trinke Wasser ohne Kohlenstoff. Man sollte immer etwas zu trinken in der Reichweite haben.

Es kommt vor, dass man umkippt, wenn der Blutdruck zu niedrig ist. Deshalb solltest du regelmäßig essen. Dazu gehört vor allem ein gutes Frühstück vor der Arbeit! Wenn du häufiger umkippst, solltest du damit zum Arzt gehen.

Kann man beim blutabnehmen/impfen umkippen?

Hallo, Ich habe schon von vielen gehört dass sie beim blutabnehmen umgekippt sind und dass obwohl sie keine Angst vor dem hatten

Jetzt frage ich mich ob das wirklich so ist weil ich relativ Panik bekomme wenn ich Blut abgenommen bekomme Kann ich auch umkippen? Wieso? Was kann ich gegen meine Panik und Angst vor Nadeln tun ?

Danke im vorraus

...zur Frage

Zeigt ein Bluttest nur aktuelle Entzündungen an?

Ich hab am Freitag die ergebnisse gekriegt vom blut das mir am mittwoch abgenommen wurde. Es wurde eine CRP durchgeführt und es wurde nichts mehr festgestellt. Jedoch hab ich das gefühlt das ich doch noch / wieder eine entzündung habe. Ist dies möglich oder sollte sonst im blut was festgestellt werden? Danke im voraus.

...zur Frage

Blut abgenommen-Vene tastbar

Hallo, Gestern wurde mir im Zuge einer Untersuchung Blut abgenommen am linken Arm. Sie haben dort auch einen Zugang gelegt. Heute tut min Arm jetztleicht weh, es ist blau geworden wo der Zugang war und ich spüre an meinem Unterarm eine Ader leicht herausstehen bzw tastbar...ist das noch normal oder soll ich damit zum Arzt?

...zur Frage

Roter Fleck nach blutabnahme

Ich war heute früh im Krankenhaus und da würde Blut abgenommen am rechten Arm in der ellenbeuge... Gerade habe ich gesehen das die Stelle gerötet ist. Ist das normal? Ab wann muss ich zum Arzt? Oder einfach erstmal beobachten ?

...zur Frage

Woher kann Blut am Wattestäbchen nach dem Ohrenputzen kommen?

Ich putze mir regelmäßig nach dem Duschen mit dem Wattestäbchen meine Ohren. Dabei bin ich wirklich sehr vorsichtig und gehe ganz bestimmt nicht zu tief rein. Allerdings war jetzt etwas Blut am Wattestäbchen, woher kann das kommen?

...zur Frage

Was muss ich tun, wenn mein Blut in den Beinen versackt?

Gerade beim morgendlichen Aufstehen passiert es öfter, dass mir das Blut in den Beinen versackt. Dann wird mir etwas schwindelig und ich muss mich sofort wieder hinsetzen. Hilft es, wenn ich dann passiv meine Waden vor dem Aufstehen beweg, d.h. wenn ich sie mir zum Beispiel massiere? Oder was ist an diesen Tagen im Vergleich zu den Tagen, an denen mir nicht das Blut versackt anders?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?