Ohne ersichtlichen Grund geschwollene Beine.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich nach Wasser in den Füßen an. Geschwollene Beine können auch von zu engen Sockengummis kommen oder von zu vielem Sitzen.

Hallo, mir geht es genauso... War deshalb auch schon beim Doc. Läufst du viel in deinem Beruf oder sitzt du viel? Leg am Besten abends die Beine hoch!!! Und geh auch lieber zum Arzt... ja das ist wahrscheinlich Wasser, aber auch Ernsteres sollte ausgeschlossen werden...

Verhaltensveränderung, Benommenheit... was kann der Grund sein?

Hallo,

ich bekam gestern ohne irgendeinen ersichtlichen Grund ein wenig Schwindel.

Habe mich dann direkt erstmal hingelegt. Danach fing ich laut meines Freundes an zu lallen, mit anderer Stimme als sonst zu reden und meine Pupillen waren erweitert, als wäre ich auf Drogen (war ich natürlich nicht und auch sonst hab ich keine Medikamente genommen außer eine die Pille und eine Schilddrüsentablette "Novothyral" die ich beide schon länger nehmen).

Ich hab es zwar etwas mitbekommen allerdings erinnere ich mich auch nur schwach dran. Heute hab ich dann Kopfschmerzen und Schmerzen in Schulter, arm und Nacken dazu bekommen.

Habt ihr eine Idee was das sein könnte?

Ich würde es sonst einfach als einfache Erkältung bezeichnen, allerdings beunruhigt mich ein wenig das veränderte verhalten und ich möchte es weder zu hoch noch zu weit runterspielen.

Und wäre es besser zum Arzt zu gehen oder meint ihr das sowas immer mal vorkommen kann?

...zur Frage

Drei geschwollene Lymphknoten

Hallo Zusammen,

ich war vor 2 Wochen beim Arzt, da ich an der rechten hinteren Halsseite (eher Nacken) von heute auf morgen einen dicken Knubbel hatte, der schmerzempfindlich war. Dieser Arzt sagte mir, dass sei ein geschwollener Lymphknoten, ich solle mir keine Sorgen machen und das weiter beobachten. Sollte die Schwellung nach 4-6 Wochen nicht besser geworden sein, sollte ich nochmal los. Die Schwellung ist nur minimal zurück gegangen, ist allerdings nicht mehr schmerzempfindlich.

Heute Habe ich zwei Dellen am Bein entdeckt beim eincremen. Schmerzlose Knubbel an der vorderseite des Oberschenkels, die man sieht und halt fühlt. Fühlt sich an, wie der Knubbel am Hals, ich denke also mal es sind nun weitere Lymphknoten, die angeschwollen sind.

Ich versuche nicht wirklich in Panik zu geraten, aber drei geschwollene Lymphnoten ohne ersichtlichen Grund?? Ich hatte Anfang November einen Halsinfekt, der unter antibiotikagabe komplett ausgeheilt war.

Bin in letzter Zeit etwas müde, aber ich denke eher, dass es an der Jahreszeit liegt, sonst bin ich eigentlich fit...

Nochmal direkt los zum Arzt, oder lieber nochmal abwarten? Bin da etwas unschlüssig und will mich vor dem Arzt auch nicht blamieren...

...zur Frage

Warum morgens immer so nervös- abends deutlich ruhiger?

Seit schon einer ganzen Weile bin ich morgens immer ganz ungewohnt nervös und angespannt. Eigentliuch ohne erkennbaren Grund, denn an meiner privaten und beruflichen Situation hat sich nichts geändert, zumindest nicht zum Schlechten. Das komische ist, dass diese Nervösität im Laufe des Tages, fast proportional, abnimmt, die Stimmung sich verbessert.

Jetzt könnte man meinen, durch die tägliche Arbeit, Ablenkung etc. würde sich diese Anspannung zum Abend hin lösen. Nur, am Wochenende ist es das gleiche. Kann das eine Vorbote für eine seelische Erkrankung sein? Was meint ihr, kann ich tun?

...zur Frage

FUSS OP NACH 7TAGEN PLÖTZLICH nur geschwollene Zehen,dicke ballen,blasen,juckreiz,,punkte???

HALLO; bin das erste mal hier, da mein arzt mir nicht hilft!u ich momentan bei diesem im ort bleiben muss da es nur den hier gibt,da ich noch kein auto wegen op fahren kann u noch ärger mit taxiunternhmen hab,trotz tranzprtschein u befreiungskarte...egal anderes thema. ALSO: WURDE ANFANG NOVEMBER AM FUSS OPERIERT;seither ist fuss eiskalt. NACH EINER WOCHE SCHWILLEN NUR DIE ZEHEN,wurden rot,blasenbildung USW.fuss noch immer kalt.ich hatte auch noch nie durchblutungsstörungen. ich belaste den fuss noch immer nicht richtig da ich noch immer höllische schmerzen habe!!! nach 15tagen wurden die fäden gezogen!abends wurde die wunde auch noch dick und schwarz!wunde an der innenseite des fusses. die bilder sind nicht toll,da von handy.

WAR SCHON 4mal beim chirugen/oörthopäden,der gab mir keine antwort!ausser er würde keine blasen sehen

...zur Frage

An den Beinen abnehmen stellt sich als unmöglich heraus

Hallo, ich wiege im Moment ca. 43 Kilo bei einer Körpergröße von 1,61 Metern. Mir ist innerhalb der letzten vier Momate eine Gewichtsreduzierung von knapp sieben Kilo geglückt, allerdings sind meine Beine immernoch fett. Vor allem meine Oberschenkel schäumen vor Fett förmlich über - im Gegensatz dazu bin ich am Rest des Körpers wirklich dünn geworden, nur hatte ich noch nie einen 'dicken' Bauch, dicke Arme oder sonst etwas. Obwohl ich gezielt gelaufen, gegangen, Übungen ausschließlich für Oberschenkel gemacht und meine Ernährung umgestellt habe (viel Obst, jedoch maximal sieben Stück am Tag, da ansonsten die 350 kcal-Grenze geknackt wird; kein Abendessen), scheine ich ständig im Oberkörperbereich abzunehmen. Kann mir bitte jemand sagen, wie man am besten an den Beinen abnehmen kann? Mir gelingt es irgendwie nicht. :(

...zur Frage

Schmerzende Kopfhaut ohne ersichtlichen Grund?

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch ,

Ich habe seit 5 Tagen eine schmerzende kopfhaut. Besonders wenn ich mir durch die Haare fahre, oder mit dem Finger drüber streiche. Es fühlt sich an als hätte ich den ganzen Tag ein furchtbar engen Zopf getragen.

Die kopfhaut juckt nicht es ist nicht rot schuppig oder geschwollen.ich denke nicht das die kopfhaut zu trocken ist ich kann jedenfalls nichts erkennen. Shampoo habe ich nicht gewechselt (medipharma olive). Wasche nach Bedarf 2 mal pro Woche die Haare. Hatte damit noch nie Probleme kenne sowas nicht.

Der Schmerz ist nur auf der Linken und rechten kopfhälfte, über der Stirn in der Mitte und Hinterkopf habe ich keine Schmerzen. Ich föhne meine Haare nicht und an meinem Lebensstil (Ernährung Medikamente etc) hat sich nix verändert. Wenn ich meine Haare nicht berühre spüre ich das auch nicht. Habe jetzt weder gekämmt noch gewaschen , Zustand unverändert.

Bin etwas ratlos da es auch nicht besser wird..sollte ich mir eine Überweisung zum Hautarzt geben lassen oder doch noch Warten, kennt ihr sowas ?

Ps. Hatte in letzter Zeit Stress und bin im Nackenbereich verspannt versuche mit yogaübungen entgegen zu wirken, falls das zusammenhängen könnte?vlt sollte ich noch erwähnen das ich migränepatient bin und hormonell mit der Pille dienovell ( seit 3 jahren) verhüte .

Bedanke mich recht herzlich im voraus, freue mich auf eure Ideen und Ratschläge

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?