Oft Benommen, ab und zu schwindelig

1 Antwort

Ich würde einen internistischen Rheumatologen und einen Angiologen hinzuziehen. Kalte Hände und Füße könnten auf ein Raynaud-Syndrom hinweisen. Weshalb zu HNO? Hast du Ohrgeräusche. Ein Raynaud-Syndrom ist eine schwere Durchblutungsstörung der Kapillaren, was sich auch mit Ohrensausen, Kopfschmerzen und nat. mit Durchblutungsstörungen der Hände und Füße bemerkbar macht. Da manchmal eine rheumatische Erkrankung dahinter steckt und dann auch eine Entzündung der Kapillaren vorliegt, die überall im Körper Störungen hervorruft, auch zum Rheumatologen gehen.

hallo dinosaurier,

danke für deine antwort! die symptome eines raynaud-syndroms treffen auf mich jedoch nicht zu.

1

Was möchtest Du wissen?