Offene Fersen - was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Alternaitiv kann man auch mit einem Wundpuder die Wunde gut trocknen. Und bei dem Wetter würde ich viel Luft dran lassen. Sobald die Wunde trocken ist, dann mit Zinksalbe die Heilung beschleunigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bereits erwähnt Gelpflaster sind was feines, aber hatte die Erfahrung gemacht das sich das unter dem Pflaster entzündet hat und der Eiter förmlich rausgequatscht ist, die wunde sah normal und sauber aus vor dem auftragen des Pflasters, war aber anscheind nicht so.Das war vor 2 Wochen, habe jetzt noch zu kämpfen damit, muss alle 2 Tage hin zur Kontrolle und ggf. bekomme ich sogar immer am Wundrand noch den Grind entfernt der sich leider immer wieder bildet. Mein arzt hält von den Pflastern nichts bei offenen Wunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir Gelpflaster. Sie können lange auf der Haut bleiben und die Wunden heilen darunter sehr schnell. Voraussetzung für die Verwendung von Gelpflastern ist, dass sich die Wunde nicht entzündet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blasenpflaster helfen über die erste schlimme Zeit hinweg. Aber auch die Socken und Schuhe ausziehen und zeitweise barfuß zu gehen, tut den gestreßten Füßen gut. Wenn deine Füße wieder verheilt sind, also die dünne, neue Haut darüber gewachsen ist, noch sehr vorsichtig mit neuen oder engen Schuhen sein, die Haut ist noch empfindlich. Notfalls das Blasenplaster einige Tage länger tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Apotheke zinkhaltige Wundsalbe besorgen, offene Stellen dünn damit bedecken und mit Pflaster locker abdecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
eichhoernchen 21.05.2011, 15:20

Alles klar, dankeschön! :)

0

Was möchtest Du wissen?