Östrogenhaltige Salbe für die Intimpflege?

1 Antwort

Östrogene (Follikelhormone) haben doch auf der Haut nichts zu suchen. Die werden dann über die Schleumhäute aufgenommen, aber wann's Schee mocht?

Wer keine Hormone verordnet bekommt, sollte damit kein Schindluder treiben! Die verwendet man doch nicht wie Merz Spezialdragees!

http://de.wikipedia.org/wiki/Östrogen

Im Blut werden Estrogene meist an Eiweiß gebunden transportiert. An bestimmten Organen (z. B. der weiblichen Brust und der Gebärmutter) befinden sich spezifische Estrogenrezeptoren, an die sich die Estrogene binden. Die Estrogene werden direkt zum Zellkern transportiert und beeinflussen so die Aktivität der Zellen. In der Antibabypille sind Estrogene enthalten.

Als Nebenwirkung von Estrogenpräparaten kann systemischer Lupus erythematodes, Erythema nodosum, Pruritus und Erythema multiforme (alles Autoimmunreaktionen) auftreten. Estrogen kann negative Auswirkungen auf die Psyche haben; die Nebenwirkungen eines Estrogenpräparates enthalten den Hinweis, dass dies „sehr selten <1/10.000…psychische Erkrankungen…sowie Schlaflosigkeit und Depressionen“ hervorrufen kann. Bei einigen Tieren wie Fischen und Fröschen wurden unter Einfluss von Estrogenen und Halogenkohlenwasserstoffen künstliche Geschlechtsumwandlungen beobachtet.

Die Halogenkohlenwasserstoffe sind stabile, lipophile (fettlösliche) Substanzen, die vielfach hervorragende organische Lösungsmittel sind.

Was möchtest Du wissen?