OCT oder HRT ja oder nein?

1 Antwort

Hallo Alice,

bei der von Dir genannten Untersuchung HRT II wird inzwischen auch der Sehnerv mit untersucht. Es reicht aber wenn man ein mal im Jahr den Augeninnendruck messen lässt (20 €) Da Du allerdings sehr früh schon einen grünen Star /Glaukom) hattest würde ich schon auch die Netzhautdiagnostik in Anspruch nehmen.

- OCT - Netzhautdiagnostik: Optische Kohärenztomografie (OCT)

- HRT II - Sehnervendiagnostik mit dem (erweiterte Glaukomdianostik):(ca. 80 €)

Hier sind beide Untersuchungen etwas näher erklärt

(essen-augenaerzte.de/content.php?rubrikid=igelsehnervenfotographie)

http://ocunet.de/patienten/optische_kohaerenztomografie.html

VG Stephan

Hallo Stephan, vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage. Sehr informativ und hilfreich sind vor allem die Seiten, die ich mir über den Link angesehen habe. Der Augeninnendruck wird regelmäßig untersucht (wenn es nach meinem Arzt ginge alle 3 Monate) und die Messung des Gesichtsfeldes ein bis zweimal jährlich. Die OCT Messung habe ich bisher 4 x in Anspruch genommen und in Kürze erfolgt eine HRT Messung. Ich denke immer, das das alles viel zu viel ist, wo doch bisher auch keine Veränderungen eingetreten sind. In welchen Abständen wäre in diesem Falle wohl eine HRT Messung anzuraten? Die Frage ist ja auch, ob Veränderungen trotz gleichbleibendem Augeninnendruck plötzlich auftreten können bzw. tatsächlich nur dann, wenn sich der Augeninnendruck verändert. Dann würde ja evtl. die regelmäßige Augeninnendruckmessung genügen und zusätzlich die HRT Messung viell. nur alle 3 bis 4 Jahre. Ich bin hier doch recht unsicher und würde mich über weitere Informationen, falls möglich, freuen. LG Alice

1
@huskyliebhaber

Hallo Alice,

es reicht einmal im Jahr eine Messung des Augeninnendrucks und evtl. aller vier bis fünf Jahre die HRT Untersuchung . Ich halte es zumindest so. hier antwortet Dir ein Professor evtl. nimmt er Dir die Unsicherheit zum Thema.

http://www.augen-forum.de/augen-forum

VG Stephan

0

Was möchtest Du wissen?