Oberschenkelhalsbruch nach 4 Monaten noch nicht zusammengewachsen, war heute beim Röntgen. Was soll ich nur tun? Das operierte Bein ist seit OP 1 cm kürzer..?

6 Antworten

Und auf die Idee, im Netz zu suchen was die Knochenheilung fördert, bist du nicht gekommen?
Ich habe es für dich gemacht und dies gefunden > https://bessergesundleben.de/wie-man-die-heilung-von-einem-knochenbruch-beschleunigt/
Noch ein Extratipp: Von 3 naturheilkundlichen Ärzten habe ich erfahren, dass Tiermilchprodukte für Menschen aus vielerlei Hinsicht ungesund sind. Unter anderem begünstigen die Milchsachen die Entstehung von Osteoporose. In Asien, wo traditionell so etwas kaum verzehrt wird, kommt Osteoporose viel seltener vor als in westlichen Ländern mit hohem Milchkonsum. Also dieses Milchzeug ist nicht gut für die Knochen.

Ich an Deiner Stelle würde mein Blut auf den Vit. D3-Spiegel untersuchen lassen.

Das für die Kallusbildung nötige Kalzium stellt der Körper selber her, aber nur dann ausreichend, wenn er über genug Vit.D3 verfügt.

Ich nehme in der dunklen Jahreszeit tgl. 20.000 IE des Vit.D3 in einem Kombipräparat mit Vit.K2. das K2 sorgt für die gute Aufnahme des D3. Im Sommer bin ich viel am Meer, dann produziert der Körper sein Vit. D selber. Wenn Du D3 nimmst, dann iss auch viel Kohlgemüse aller Art, die enthalten viel Kalzium.

Milchprodukte sind zu meiden, Milch macht das Blut sauer. Der Körper gleicht das mit basischem Kalzium aus, dieses entzieht er dem Knochen. Früher hieß es, in Milch sei viel Kalzium und deshalb solle man viel Milch trinken für starke Knochen. Ich bin sicher, diesen Spruch hat die Marketingabtlg. der Milchwirtschaft erfunden.

Ist der 1cm das Problem? Mein Bekannter ist nicht operiert und hat 3cm kürzer das rechte Bein. Es hat keine Auswirkung, außer dass beim Ändern der Hosen mehr abgeschnitten wird. Ein Oberschenkelhalsbruch ist eine ernste Sache und das zusammenwachsen kann sehr lange dauern. Aber rege dich nicht wegen dem 1cm auf.

Es sollte nach einer Ursache gesucht werden, vielleicht ist dein Knochenstoffwechsel (zB Osteoporose) gestört.

Wir kennen den Befund nicht. Vielleicht ist ein Methodenwechsel auf Hüftendoprothese sinnvoll.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?