Oberschenkel schmerzen bis hin zur Unappetitlichkeit?

1 Antwort

Es ist ja immer nur "die Spitze des Eisbergs", die wir, die wir hier hilfreichen Rat geben sollen, vom Fragesteller sehen. Soll heißen: der Fragesteller entscheidet selbst, was und wie viel er von sich preisgibt (meist nur wenig und dann sehr subjektiv), und dann können wir eigentlich nur vermuten oder (Rätsel) raten, mehr ist virtuell einfach nicht "drin".

Also, ich rate jetzt mal: Du warst am Sonnabend nicht nur feiern, sondern Du hast dem Alkohol mehr, als Dir guttut, zugesprochen. Du bist ein zierliches Persönchen, dazu nach eigenen Angaben Alkohol nicht gewohnt, da passiert das schnell mal.

Ein ordentlicher Rausch hat für den Körper weitreichende Folgen, denn der lässt alle anderen Stoffwechselvorgänge schleifen, um bevorzugt den Alkohol abzubauen. Wenn Du dann noch verschiedene Alkoholika durcheinandergetrunken und/oder "billiges Zeugs" erwischt hast, dann kannst Du in den Tagen danach ordentlich an einem "Kater" leiden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kater_(Alkoholintoxikation)

Deine Beschwerden würden dazu passen, bis auf die Schmerzen im Oberschenkel. Aber auch da hätte ich eine (fantasievolle) Idee, woher die kommen könnten. Vielleicht warst Du nicht mehr ganz sicher auf den Beinen, bist gestolpert, hast Dich im letzten Moment noch gefangen, aber Dir dabei einen schmerzhaften Muskelfaserriss zugezogen. Oder so...

Mein Rat wäre (auch für etwaige weitere Alkoholexzesse): Viel (Wasser!) trinken, Bewegung in frischer Luft, Magen nicht überlasten.

Sollten Deine Beschwerden jedoch anhalten, wäre ein Gang zum Arzt (rechtzeitig vor dem Wochenende...) nicht verkehrt.

Hallo ich bin männlich 29 Jahre 1,85, 70kg und raucher, ich habe schmerzen innen im Oberschenkel. Meistens im liegen und sitzen könnte es eine Thrombose sein?

Linker und rechter Fuß sehen gleich aus.

...zur Frage

leichte Schmerzen im Oberschenkel

Vorhin hatte ich leichte Schmerzen im rechten Oberschenkel. Können das Durchblutungsstörungen sein oder etwas anderes?

...zur Frage

Hab ich einen Muskelkater oder eine Muskelzerrung?

Hey Leute , wir hatten gestern Bundesjugendspiele und dabei hab ich beim Weitsprung irgendeine falsche Bewegung gemacht. Danach hatte ich schon leichte Schmerzen im Oberschenkel und heute hatte ich den ganzen Tag unerträgliche Schmerzen . Ich kann vor Schmerzen kaum laufen selbst im Liegen schmerzt es ein bisschen . Heute hatten wir auch wieder Sport , da wir heute den Coopertest machten wollte/musste ich unbedingt mitmachen aber schon nach 400m konnte ich nichtmehr vor Schmerzen und meine Sportlehrerin musste mich zwingen aufzuhören . Da ich noch nie eine Zerrung hatte , kenn ich den Unterschied nicht von Muskelzerrung und Muskelkater . Deshalb wollte ich mal fragen ob ich eine Zerrung oder einen Kater habe ( die Schmerzen sind im linken Oberschenkel, im rechten hab ich auch noch einen kleinen Kater ) . Und kennt ihr paar Tipps wie die Schmerzen kleiner werden ? Danke schonmal im voraus und sorry wegen den Rechtschreibfehlern.

...zur Frage

Ziehen Innenseite des Knies bis zum Oberschenkel?

Hallo zusammen

seit ca. 1 Woche habe ich schmerzen am Knie wenn ich laufe oder manchmsl such liege.

ich bin zum arzt und er hat mir blut sbgenommen um zu schauen ob ixh reuma habe.

Heute habe ich plötzlich im innenknie ein ziehen bis zum oberschenkel unter dem po. Vorallem beim laufen oder strexken des beins.

Gestern hatte ich einen mistritt aber denke nixht das das von dem ist.

Was ist das?

...zur Frage

Schmerzen im Oberschenkel nach sitzen?

Hey,

ich habe die Frage zwar vor 2 Wochen schon einmal gestellt habe, aber da ich seitdem beim Arzt war und alles etwas genauer beschreiben möchte, stelle ich sie nochmal:

Ich habe seit knapp über einem Monat seltsame Schmerzen im Oberschenkel. Es lag weder ein Unfall noch sonst irgendwelche Belastung vor, welche das ganze hätten auslösen können.

Von einem Tag auf den anderen schmerze mein Oberschenkel bei den ersten paar Schritten, nachdem ich etwas länger gesessen bin oder geschlafen habe. Nach einigen Schritten merkt man den Schmerz allerdings kaum noch, nur noch ein komisches Gefühl im Bein was nicht weiter stört.

Auf jeden Fall ist das ganze seit über nem Monat konstant, hat sich weder gebessert noch irgendwie verschlechtert. Beim Orthopäden wurde ich zwischenzeitlich eingerenkt (wegen Rückenproblemen), welcher meinte die Schmerzen im Oberschenkel sollten dadurch auf wieder verschwinden.

Hausarzt meinte der Muskel sei wohl etwas verkürzt, und ich soll mich etwas mehr bewegen (auch nichts geholfen bisher, bzw. bezweifel ich dass es daher kommt).

Auf jeden Fall lässt sich der Schmerz provozieren, wenn ich mein linkes Bein im ausgestreckten Zustand leicht anhebe und auf Spannung halte. Auch wenn ich mein linkes Bein im sitzen auf mein rechtes lege, anwinkle und leicht nach unten drücke schmerzt es.

Der Schmerz befindet sich zwischen Oberschenkel und Knie, kann aber nicht genau lokalisieren woher genau (eher seitlich / oberseite).

Beim Autofahren wenn das Bein permanent angewinkelt ist, verspüre ich auf der betroffenen Seite permanent das Gefühl das Bein strecken zu müssen (als ob irgendetwas verspannt wäre).

Jemand eine Idee?

Nächster Termin beim Orthopäden leider erst in einem Monat :/

...zur Frage

Panikattacken, Soziale Phobie, Sehnsucht/Kummer

Hallo Community, ich bin 18 Jahre alt und weiblich. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wo ich anfangen soll. Ich leide in letzter Zeit unter Panikattacken die mein Leben so erschweren. Ich denke nicht das es am Schulstress lag, da ich meinen Abschluss absolviert habe. Ich bin jetzt Ausbildungssuchend, und bei meinem ersten Vorstellungsgespräch da musste ich mich ganz doll zusammenreißen. Die erste Panikattacke hatte ich in der Bahn, das heißt ich bin ein sehr schüchterner Mensch, wenn mich Menschen beobachten werde ich wahnsinnig sei es beim Essen&Trinken, Sprechen usw. vorallem habe ich Berührungsängste wenn mich jemand aus Versehen mich berührt werde ich natürlich wahnsinnig. Ich habe Angst vor Krankheiten, ich nehme alles wahr und wenn ich mal Schmerzen verspüre da muss ich dringend nachrecherchieren Google und so. und ich habe kein Spaß Ängste vor Drogen u. Alk warum auch immer :)) Wenn jemand neben mir trinkt denke ich so jetzt bin ich auch besoffen und dann bin ich glei benommen. Ich schäme mich schon fürs ganze. Das ist lächerlich und deshalb bin ich oft in Tränen ausgebrochen, ich bin sogar beim Arzt nach einer Blutabnahme umgekippt. Neulich da hab ich einen Marokkanern im Internet kennengelernt, es war nicht meine Absicht wirklich ich wollte nur Englisches wissen für meine Prüfungen aber er ließ mich nicht und dann wurd es ganz schön ernst mit uns. naja und jetzt da empfinde ich für ihn was. Ich habe Sehnsucht, und mein Herz schmerzt sprich ich leide wieder unter Attacken weil ich es nicht aushalten kann ohne ihn. Ja ich weiß das ist ne Blamage mit mir. Ich meine wenn ich unter Menschen bin will ich direkt fliehen weil ich mich dann richtig unwohl fühle. Was soll ich tun das darf nicht so weiter gehen. Im Arbeitsleben darf sowas nicht vorkommen und wenn ich mal arbeiten will die Chefs wollen natürlich keine psychisch kranken wie mich. Ich fühl mich echt gezwungen Arbeiten zu wollen oder zu diesem Marokkanern zu reisen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?