Oberbauchbeschwerden hilfe !!!!!!

3 Antworten

Ich hatte auch ständig solche Schmerzen im Oberbauch die bis zum Rücken ausstrahlten, Hatte dann jede Menge Magenuntersuchungen, man sagte es wäre eine Gastritis, die Schmerzen hörten aber trotz Behandlung nicht auf, immer wieder musste ich einen Schlauch schlucken, bis ich aufgab, die Schmerzen waren aber immer noch da, vor allen inc der Nacht, so das ich am nächsten Tag auf der Arbeit gefehlt habe, das ging so lange gut bis mein Arbeitgeber Protest eingelegt hat, erst dann hat man entdeckt das es Gallensteine waren, die wurden dann entfernt und gut war es, übrigens ich litt bestimmt über 25 Jahre unter diesen Symptomen. Fazit es können auch Gallensteine sein, denn die Schmerzen davon, sind im ganzen Oberkörper

Hallo, ich bedanke mich bei allen Antworten. Also es ist so das ich diese Beschwerden schon seit 2 Jahren habe. Damals hatte ich links unten seeeeehr sehr starke schmerzen und jeden tag ca. 5 mal durchfall und hab sehr viele kilos verloren mit 15 jahren, damals lag ich auch sehr lange im Krankenhaus, und weil meine Blutwerte immer katastrophal sind. und das IMMER noch, hatte vor 2 Wochen das letzte mal Blutabnahme und es wurde immer noch eine sehr hohe Entzündung festgestellt die ich bereits seit 2 Jahren habe. Es wurde letztes Jahr ein MRT gemacht dort war alles gut, etliche Ultraschalls war auch gut, dann hab ich eine Kamera geschluckt die mein Dünndarm aufnimmt, da war auch alles gut dann hatte ich noch ne Magen-Darm Spiegelung und da war auch alle gut. Die Ärzte wissen nicht mehr weiter, vor allem da ich die Beschwerden immer noch hab und jetzt auch im Oberbauch ganz stark und die Blutwerte sind auch noch schlecht. Also die Ärzte wissen nicht mehr weiter und meine Beschwerden bestehen weiter hin. Ich habe auch jegliche Medikamente gegeben bekommen die aber nie geholfen haben :/ Aber vielen dank ich hab den nächsten Termin am 11.6 mal schauen was die dann machen wollen.

0

Hallo Larissa!

Das hört sich für mich sehr nach einem Magenproblem an. Denn die Lokalisation mittig bis links im Oberbauch würde auch passen, noch dazu schreibst du, dass die Schmerzen immer nach dem Essen auftreten. Das könnte z.B. eine Magenschleimhautentzündung sein, aber auch eine Laktose- Oder Fructoseintoleranz, eine funktionelle Störung der Magenmotorik oder eine Allergie sein (sieh mal hier: http://www.dr-gumpert.de/html/magenschmerzen_nach_dem_essen.html)

Du solltest in den nächsten Tagen versuchen, nur leichte Kost zu dir zu nehmen, z.B. Reis, mageres Geflügel o.ä., aber auf keinen Fall fettige oder schwer verdauliche Lebensmittel. Auch auf Genussmittel (Kaffee, Cola Alkohol und Zigaretten) solltest du erstmal verzichten. Am besten trinkst du Tee (z.B. Kamille, Pfefferminz oder Fenchel) oder stilles Mineralwasser.

Du kannst auch versuchen, ob dir Wärme auf dem Bauch hilft. Wenn dir z.B. ein Körnerkissen oder eine Wärmflasche auf dem Bauch zu schwer ist, kannst du dich auch auf die Seite legen und die Wärmflasche/das Körnerkissen seitlich gegen den Bauch legen. Auch Entspannungsübungen können sehr gut helfen. Auch solltest du Stress vermeiden.

Da deine Beschwerden aber doch recht massiv zu sein scheinen und du ja auch weitere Beschwerden in dem Zusammenhang hast (Rückenschmerzen), solltest du - auch wenn du das vielleicht nicht hören willst - das Ganze ärztlich abklären lassen. Zumal du in anderen Fragen auch von Darmproblemen schreibst.

Der Arzt wird dich erstmal zur Symptomatik befragen. Da solltest du so genau wie möglich schildern, wann die Schmerzen auftreten (unmittelbar nach dem Essen oder vielleicht erst eine halbe Stunde oder Stunde später) und wo genau die Schmerzen sind. Er wird dann wahrscheinlich erstmal ein Ultraschall machen und vielleicht auch Blut abnehmen.Ggf. wird er auch eine Magenspiegelung veranlassen, aber die ist wirklich nicht schlimm, glaube es mir. Wenn du dir da was zum Schlafen geben lässt, merkst du gar nichts. Ich hatte gerade am Mittwoch meine 5. Spiegelung in diesem Jahr.

Aber wie gesagt, es wäre schon wichtig, dass du die Beschwerden abklären lässt, zumal du ja auch andere Beschwerden (Darm) hast. Denn es können Magenbeschwerden sein (was sich für mich im Moment am logischsten anhört), es könnten genau so gut aber auch andere Ursachen dahinter stecken (z.B. Darm, Rückenprobleme, Herzprobleme o.ä.).

Gute Infos findest du auch auf www .dr-gumpert.de/html/magenschmerzen.html

Gute Besserung

Hallo, ich bedanke mich bei allen Antworten. Also es ist so das ich diese Beschwerden schon seit 2 Jahren habe. Damals hatte ich links unten seeeeehr sehr starke schmerzen und jeden tag ca. 5 mal durchfall und hab sehr viele kilos verloren mit 15 jahren, damals lag ich auch sehr lange im Krankenhaus, und weil meine Blutwerte immer katastrophal sind. und das IMMER noch, hatte vor 2 Wochen das letzte mal Blutabnahme und es wurde immer noch eine sehr hohe Entzündung festgestellt die ich bereits seit 2 Jahren habe. Es wurde letztes Jahr ein MRT gemacht dort war alles gut, etliche Ultraschalls war auch gut, dann hab ich eine Kamera geschluckt die mein Dünndarm aufnimmt, da war auch alles gut dann hatte ich noch ne Magen-Darm Spiegelung und da war auch alle gut. Die Ärzte wissen nicht mehr weiter, vor allem da ich die Beschwerden immer noch hab und jetzt auch im Oberbauch ganz stark und die Blutwerte sind auch noch schlecht. Also die Ärzte wissen nicht mehr weiter und meine Beschwerden bestehen weiter hin. Ich habe auch jegliche Medikamente gegeben bekommen die aber nie geholfen haben :/ Aber vielen dank ich hab den nächsten Termin am 11.6 mal schauen was die dann machen wollen.

0

Du solltest echt mal zum Arzt zum gehen, deine Mutter liegt glaube ich gar nicht so verkehrt. Es könnte auch ein Geschwür an der Magenwand sein, aber dass kann nur ein Arzt abklären.

Ich wünsche dir alles Gute rulamann

Oberbauchschmerzen und seitliche Bauchschmerzen, dabei Druck im Hals und manchmal Brustschmerzen - was könnte es sein?

Habe seit 3monate oberbauch und seitliche schmerzen vom bauch schmerzen und ein druck am hals dabei auch manchmal brustschmerzen.

Hatte vor kurzem ein mrt abgeschlossen die überweisung gabs vom orthopäden weil sir glaubten es kam vom rücken da lagen wir sber falsch weil der orrhopäde sagte zu mir es wäre nix orthopädische und schickte mich zum internisten der auch gastrologe war .

auf der überwesung stand verdacht auf pankreaseekrankung. Der internist sah mein mrt bericht und hatte sich meine beschwerden auch angehört aber unternahm nix u d kontrollierte micha auch nicht er verschrieb mir nur pantroprazol 40mg.

Was mir schon klar war das ich eine zystische veränderung hatte von 10mm am pankreas und der internist sagte das diese zyste nicht die schnerzen verursachen würde . Und das ich eine Magenschleimhautenzündung vernutlich hätte.

Mein oberbauch fühlt sich so an als wäre es innerlich zu geklebt ich weis nicht wie ich es beschreiben soll. Ich bin 26jahre alt 93kg 1.81cm und esse gut und gehe ganz normal auf toilette und fühle mich auch ansonsten fit .

Aber diese schmerzen stören mich sehr ubd dieses scheiss gefühl im oberbauch . Auch besinders wenn uch auf dem rücken liege kommt diese gefühl im oberbauch .kein artzt konnte mir bis jetzt richtig helfen.....

...zur Frage

Oberbauchbeschwerden rechts diein den Rücken ausstrahlen

Hey habe seit einer Woche Schmerzen im Oberbauch, Rückenwärts ausstrahlend. Auch Unterbauch ist betroffen. Schätze es ist die Galle oder Leber, da ich seit Jahren Tramadolor nehme und dies ja ein recht starkes Mittelist. Wie kann ich entgiften, wie Galle und Leber unterstützen. Danke

...zur Frage

Oberbauchschmerzen bei Anstrengung?

Hallo liebe Gesundheitsfrage Community,

ich war eben unterwegs Kaufen. Hatte daher einen Rucksack auf dem Rücken. Ich musste für den Heimweg viele Treppen hoch. Dann begannen plötzlich Schmerzen im Oberbauch.
Als ich mich dann nach den Treppen kurz auf den Bordstein setzte liesen die Schmerzen nach.

Zu meiner Person: 23 Jahre Männlich 1,76m/70kg

spiele aktiv Tischtennis und Fußball.

Was ich hinzufügen muss ist das ich heute sehr wenig gegessen habe. Es war nur einen Muffin, also im Grunde einen leeren Magen gehabt.

Die Schmerzen waren mittig im Oberbauch, strahlten nicht in Arme, Rücken oder Nacken/Kiefer aus.

Was meine Frage ist: Ob ihr die Symptome einer Angina Pectoris zuordnet oder es am leeren Magen liegen könnte?

Immerhin waren die Schmerzen heute erstmalig aufgetreten.

Danke für eure Meinungen und Antworten :-)

...zur Frage

Rücken oder Nieren???

Hi zusammen,

bin neu hier und platz am Besten gleich mal mit meinem Problem raus...

Ich habe seit gut 2 Wochen Schmerzen entweder hinten hinter den Rippen oder vorn(wechselt sich ab), alles auf der rechten Seite. Es fühlt sich an, als wenn von innen etwas gegen die Rippen drückt. War schon bei meinem HA, welcher mir 2 Wirbel eingerenkt hat, Schmerztabletten verschrieben hat und meinte, es müssen nun besser werden. Und was soll ich sagen, es wird nicht besser. Der Schmerz ist auch nicht immer da. Wenn ich in Bewegung bin, also laufe, dann ist es soweit ok. Sitzen geht so gut wie gar nicht und liegen ist nur auf der linken Seite möglich. Ich bin mir jetzt auch langsam nicht mehr sicher, ob es wirklich vom Rücken kommen soll, wie mein Arzt meint! Ich hatte vor kurzem auch immer ein ziehen beim Wasserlassen, was jetzt endlich durch Antibiotika (welches ich eigentlich gegen eine Kieferhöhlenentzündung genommen habe) nachgelassen hat. Könnte das vielleicht mit den Schmerzen zusammenhängen? Hab ich vielleicht was mit den Nieren? Auf meinen Arzt mag ich langsam nicht mehr hören. Renkt mir wieder was ein und schickt mich mit eindeutig noch vorhandenen Schmerzen wieder nach Hause. Wäre toll, wenn hier jemand ist, der sowas schon mal hatte und mir vielleicht einen Tipp geben könnte

Danke für die Geduld beim Lesen..

...zur Frage

Gallensteine festgestellt, OP-Termin erst in 4 Monaten

Hallo! Wie ihr an der Überschrift erkennen könnt geht es um Gallensteine. Bin 16 Jahre alt und habe seit 2, knappe 3 Monaten immer wieder Beschwerden. Nachdem ich 9 Tage im Kh war, ein Monat lang Ruhe war, die Schmerzen wieder da waren und Gallensteine diagnostiziert wurden, hab ich mir einen Termin für die Entfernung der Gallenblase geben lassen. Hab allerdings immer wieder Beschwerden wie Druckgefühl, Stechen im rechten Oberbauch, häufiges Aufstoßen, Blähbauch, ... . Kann ich denn keinen früheren Termin bekommen? Der Chirurg meinte zwar, dass es frühestens im August ginge, aber wenn es so oft schmerzt müsste es doch auch früher gehen, oder?

...zur Frage

Seit einer Woche Bauchschmerzen, aber nur zu bestimmten Tageszeiten und ohne weitere Symptome?

Ich habe nun seit etwas mehr als einer Woche jeden Tag Bauchschmerzen. Die Bauchschmerzen setzten letzte Woche Samstag zum ersten Mal ein (abends). Zu diesem Zeitpunkt waren sie noch nicht sehr stark und verschwanden nach ca. einer Stunde wieder. Sonntag hatte ich dann erneut Bauchschmerzen. Diesmal waren sie etwas intensiver, verschwanden letztendlich aber auch nach einiger Zeit. Montag, Dienstag und Mittwoch waren die Bauchschmerzen wieder etwas milder. Ab Donnerstag wurden sie dann schlimmer und hielten immer länger an. Ab Samstag hatte ich dann auch in der Nacht Bauchschmerzen, was vorher eigentlich nie der Fall war. Seit heute fühle ich mich zudem extrem schlapp, obwohl ich noch Nahrung zu mir nehme.

Zunächst dachte ich, dass ich mal wieder einen Magen-Darm-Infekt bekomme. Da aber die sonstigen Symptome (Übelkeit, Appetitlosigkeit) ausblieben, scheint das wohl nicht die Ursache für meine Bauchschmerzen zu sein. Ich hatte kurzzeitig sehr weichen Stuhl, was sich mittlerweile allerdings wieder gelegt hat. (Ganz normal ist er trotzdem nicht. Insbesondere die Farbe ist kein normales dunkelbraun, sondern eher hellbraun.)

Seit Samstag habe ich außerdem noch Schmerzen hinten rechts unter den Rippen und im unteren linken Beckenbereich. Die Schmerzen unten links sind meistens stechend und treten insbesondere, aber nicht ausschließlich, bei Bewegung auf. Außerdem sind sie wie die Bauchschmerzen nicht immer vorhanden. Die Schmerzen rechts unter den Rippen sind eher dumpf und fühlen sich wie manchmal wie Muskelkater an. (Falls es relevant ist: Ich habe auch manchmal stechende Schmerzen an der rechten Seite des Halses.)

Die Bauchschmerzen selbst äußern sich auf unterschiedliche Weise. Meistens konzentrieren sie sich auf die Magengegend. Oft tut es auch im Raum um den Bauchnabel oder in den Seiten des Oberbauches weh. (Diese Schmerzen treten auch teilweise gleichzeitig auf.)

Meine Frage: Was könnte die Ursache dieser Schmerzen sein? (Nein, ich bin nicht schwanger und habe auch nicht meine Periode.) Ich habe vor ca. zwei Monaten bereits einen Ultraschall und eine Blutuntersuchung machen lassen, weil ich öfter Bauchprobleme habe. Bei dem Ultraschall war bis auf etwas Luft im Bauch alles normal, bei den Blutwerten gab es zu nur wenige Schilddrüsenhormone. Meine Mutter sagte, dass ich vielleicht eine Magenspiegelung machen sollte. Würde das denn etwas bringen? Ich habe ja nicht nur im Magenbereich Schmerzen, zumal ich ja ganz normal Hunger habe und mir auch nicht schlecht ist. Was würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?