O Beine gelenkschädlich?

2 Antworten

Hallo! O-Beine können angeboren,oder die Folge von Rachitis,Knochenbrüchen oder Fehlbelastungen sein! Eine mögliche Vorbeugung um eine "Kniegelenksarthrose" zu vermeiden wäre z.B. bei O-Beinen die rechtzeitige Behandlung durch einen -Schuhausgleich-!!! Lg

O-Beine rufen Fehlstellungen hervor. Allerdings nicht nur an den Knien (Verschleiß und Arthrose), sondern auch an der Wirbelsäule. Du nimmst automatisch eine Schonhaltung ein und riskierst damit auch einen Rückenschaden. Die Sohlen, die du vom Orthopäden bekommst sind an den äußeren Seiten erhöht und gleichen somit die Abweichung aus der Normalachse aus. In stärkeren Fällen wird auch Krankengymnastik verschrieben.

Was tun bei ungleicher Beinlänge?

Bei mir wurde vor ca. 10 Jahren festgestellt das ich ungleiche Beine habe. Mich hat damals ein Passant einfach darauf angesprochen, das ich eine Fehlstellung habe als er mich laufen gesehen hat. Er hat mir daraufhin eine Übung gezeigt mit der ich die Beine wieder in die gleiche Länge bringen kan. Funktioniert einwandfrei. Nur mache ich die Übung sehr selten weil nie große Bechwerden hatte, manchmal ein ganzes Jahr nicht wobei man sie eigentlich täglich machen sollte. Die Beine sind nämlich relativ schnell wieder ungleich lang und ich merke das in letzter zeit wieder öfter beim gehen.

Meint ihr ich sollte deswegen mal zum Arzt oder reicht es wenn ich tägliche diese Übung mache? Viel mehr als irgendwelche Übungen verspreche ich mir von einem Arztbesuch nämlich auch nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?