Nur zeitweise Übelkeit nach dem Genuss von Milchprodukten.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja das kann möglich sein, das du eine Laktoseintoleranz hast, da helfen Laktasetabletten, davon nimmst du immer bevor du Milchprodukte isst, Tabletten nach Anweisung,

Ich habe es schon von Geburt an, ist aber nie richtig bewiesen worden, die Bestätigung bekam ich erst mit 65 Jahren als ich im Krankenhaus zur OP war, da kamen die Ärzte nach der OP zur Visite und sagten das ich eine Laktoseintoleranz habe, die haben es bei der Blutuntersuchung gesehen.

Aber ja, das kann eine Laktoseintoleranz sein. Beim Arzt kann ein Test auf Milchzuckerunverträglichkeit gemacht werden. Da wird Dir nüchtern Blut abgenommen und dann musst Du einen halben Liter aufgelösten Milchzucker trinken. Nach einer halben Stunden wird nochmal der Blutzucker kontrolliert und man kann erkennen, ob der Milchzucker abgebaut wurde und sich im Blut bemerkbar macht. Wenn nicht, liegt eine Laktoseintoleranz vor, Dir fehlen die Laktaseenzyme. Bei der erworbenen Laktoseintoleranz kann man gewisse Mengen essen, aber bei zuviel macht es dann Beschwerden.

Was möchtest Du wissen?