Nur Schüttelfrost

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Oft reagiert der Körper mit Schüttelfrost, wenn hohes Fieber im Anzug ist. Das bedeutet aber, dass dein Freund aktuell etwas "ausbrütet". Es hilft nichts, um dem Schüttelfrost zu begegnen sollte er sich warm zudecken. Wenn dann der Körper die Temperatur reguliert hat kann es sein, dass es ihm wieder zu warm ist und er sich dringend eine Erfrischung holen möchte. Das hat aber Schüttelfrost so an sich, im einen Moment Eiseskälte um im nächsten Moment Schweißattacken zu erleben.

Hat er denn auch Fieber? Das kann der Beginn einer starken Erkältung sein. Er sollte sich warm halten und viel schlafen. Wenn es ihm morgen nicht besser geht oder keine weiteren Sympome, wie eine verstopfte Nase hinzukommen, dann würde ich zum Arzt gehen.

Viel Wasser trinken, das wird zumindest etwas helfen. Es wird der Anfang einer Krankheit sein, einer starken Erkältung oder vielleicht sogar einer Grippe.

Es ist wichtig zwischen Schüttelfrost und Frösteln zu unterscheiden. Richtigen Schüttelfrost hat man eigentlich nur im Fieberanstieg, also da hätte er Fieber. Frösteln kann der Beginn einer Erkältung sein. Auch beim Frösteln kommt es zum Zittern, aber bei weitem nicht so stark wie beim richtigen Schüttelfrost.

Was möchtest Du wissen?