Nüsse für Müsli vorher in Wasser einweichen?

4 Antworten

Nein, Du mußt nur das Getreide einweichen des Gehalts an Phytinsäure wegen.

Zu Deinem Muesli kannst Du die Nuesse verwenden, wie sie aus der Packung kommen. Nuesser werden grundsaetzlich nicht eingeweicht. Dagegen solltest Du aber kein rohes Obst reinschneiden, weil dies dann im Magen gaert, blaeht und in Faeulnis uebergeht. Rohes Obst immer auf leeren Magen verzehren, als Vorspeise und niemals als eine Nachspeise. In ein Muesli gehoert Doerrobst (Trockenobst). Sehr gut geeignet dafuer sind kalifornische Weinbeeren (aus dem Reformhaus).

Du brauchst sie nicht einzuweichen, es reicht wenn du sie grob zerhackst.

Leberwerte: leicht (AST, ALT) bis moderat (GGT) erhöht Ultraschall -> alles o.k. (Leber, Galle, Gallenwege, Pankreas)?

Leberwerte: leicht (AST, ALT) bis moderat (GGT) erhöht

Alter 53, Größe 1,80 m, Gewicht 76 kg

Vorgeschichte: Hepatitis B ca. 30 Jahre zurückliegend, nicht mehr nachweisbar (negativ), Hepatitis A nur IgG positiv, Hepatitis C negativ – also z.Zt. nichts aktiv (Leberwerte wurden in der Vergangenheit nie bestimmt) Seit Jahren ca. 2-3 Gläser hps. Rotwein (ca. 40-60 g/d), manche Tage nichts, bei Feiern mehr, aber nie exzessiv

Hallo, vielleicht hat hier ja jemand eine gute Idee.

Bei einer Routine-Blutuntersuchung war GGT ca 5-fach erhöht. Werte aus der Vergangenheit gibt es nicht. AST und ALT waren an der oberen Grenze bzw. leicht drüber. Vor zwei Jahren waren AST und ALT auch schon leicht über der Grenze. (Alles andere im Rahmen der Normwerte: Billirubin, LDH, alk. Phosph., Albumin, Prot. ges., PT)

Für zwei Monate habe ich auf jeglichen Alkohol verzichtet und dann die Blutuntersuchung wiederholt. GGT etwas besser, aber immer noch 4-fach, AST und ALT angestiegen auf 2 bzw. 3-fach.

Danach eine sehr ausführliche Ultraschalluntersuchung des ges. Abdomens machen lassen: Alles negativ, d.h. absolut o.k.: Leber, Galle, Gallenwege, Pankreas …

Der Hausarzt meint, in drei Monaten noch mal kontrollieren. Bis dahin weiter kein Alkohol trinken, viel Wasser, und er hat mir Ursodesoxycholsäure verschrieben. Hmm … da ich davon noch nie was gehört hatte, habe ich mal dazu (im Internet) nachgelesen. Der „typische“ Anwendungsfall wäre ich danach nicht (keine Gallensteine, keine chronisch entzündeten Gallenwege). Ich zögere deshalb, das einzunehmen und würde gerne vorher noch anderweitig fachlichen Rat haben, was man sich davon verspricht.

Verstärkt werde ich auf leberschonende Kost achten Ich hatte bisher gerne Gebratenes gegessen, aber nicht übermäßig, gerne Nüsse und Käse, aber auch sehr viel Obst und Gemüse (gekocht und roh). Zudem arbeite ich körperlich und habe Normgewicht.

Danke für alle Infos und Tips!

...zur Frage

Sind Obst, Gemüse und Nüsse als Ernährungsgrundlage ausreichend?

Eine gute Freundin ernährt sich seit einigen Wochen nur noch von Obst, Gemüse (mit ganz wenig Olivenöl) und Nüssen und meinte, seither ginge es ihr viel besser. Allerdings bin ich etwas skeptisch, ob sie sich damit auf Dauer nicht schaden kann und etwas besorgt. Sie sagt, ich soll es auch probieren, aber eigentlich möchte ich nicht, ich muss mich sowieso erst daran gewöhnen gesund und regelmäßig zu essen. Oder hat sie vielleicht sogar Recht und es wäre gesund sich so zu ernähren? Fehlen dem Körper dann nicht wichtige Nährstoffe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?