Nochmal Frage zum Reflux

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Melde Dich doch mal zur ambulanten Sprechstunde in einem Krankenhaus an - oder hole Dir von einem anderen Internisten Rat. Man kann Reflux deshalb bei einer Magenspiegelung sehen, weil in diesem Fall generell der Mageneingang vergrößert ist und oft ein Loch im Zwerchfell entstanden ist. Da das bei Dir offensichtlich noch nicht der Fall ist, geht der Arzt davon aus, dass es keinen Reflux geben kann. Deshalb sollte eine Säuremessung vorgenommen werden. Man bekommt einen kleinen Schlauch durch die Nase und es wird über Nacht der Reflux gemessen, der in die Speiseröhre steigt. Das hatte man bei mir im Krankenhaus auch gemacht, bevor dann eine OP (Mageneingangsverkleinerung) gemacht wurde. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Magenspiegelung kann ich nur empfehlen. Bei mir wurde so der Helikopakter Pylori gefunden, ein Bakterium, welches sich nur mit Antibiotika behandeln lässt. Hätte ich die Spiegelung nicht gemacht, hätte man dies nicht bemerkt und es hätte bei Krebs enden können. Eine Entzündung der Magenschleimhaut, oder ein angerissenes Zwerchfell kann ebenfalls diagnostiziert werden bei der Untersuchung.Dies sind alles Ursachen, die das saure Aufstossen verursachen könnten. Sie ist weniger schlimm als ich dachte und hat zumindest mir geholfen! Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lexi77 19.05.2011, 14:26

Die Magenspiegelung habe ich ja vor 2 Wochen gehabt. Und jetzt meinen die Ärzte, weil da nichts zu sehen war, könnte ich auch keinen Reflux haben...

0

Reizdarm..vielleicht aufgrund von Hypothyreose

Abhile durch Haferbrei mit Curcuma, Gänsefingerkrauttee- oder -milch und Thyroxin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?