Noch immer keine Besserung oder Diagnose in Sicht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe kürzlich meine Histaminwerte bekommen, die waren erhöht.

Ich habe etwas interessantes gefunden, schau mal hier: http://www.rainerdidier.de/ernaehrung/histamin-intoleranz/index.php

Die Bestimmung der Diaminoxidase (=DAO, ist ein Enzym welches das Histamin abbaut) im Serum und des Histaminspiegels im Stuhl sind ein geeigneter Marker für die Diagnostik der Histamin-Intoleranz und damit verbundenen Krankheitsbildern.

Erhöhte Histaminkonzentrationen (durch bestimmte Nahrungsmittel, durch falsche Darmbakterien, durch Vitaminmangel und Spurenelementmangel, durch Enzyme die nicht ausreichend das Histamin abbauen) verursachen Beschwerden wie man sie unter anderem von Allergien kennt,

Die Bestimmung der Diaminoxidase (=DAO, ist ein Enzym welches das Histamin abbaut) im Serum und des Histaminspiegels im Stuhl sind ein geeigneter Marker für die Diagnostik der Histamin-Intoleranz und damit verbundenen Krankheitsbildern.

Erhöhte Histaminkonzentrationen (durch bestimmte Nahrungsmittel, durch falsche Darmbakterien, durch Vitaminmangel und Spurenelementmangel, durch Enzyme die nicht ausreichend das Histamin abbauen) verursachen Beschwerden wie man sie unter anderem von Allergien kennt,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
30.04.2015, 10:20

Wenn Du dann noch Histamin, mangel und vitamin eingibst, kommt man auf folgende Ausasge:

HIT: Bei Verdacht auf und bei HIT unbedingt VITAMIN D testen!

Weiter stößt man auf Mangel an Vitamin C und B6 (Paranüsse!)

0

Hast du vllt irgendwelche neuen Medikamente oder einen Mediakamentenwechsel in letzter Zeit gehabt/ zu dir genommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerdavh
30.04.2015, 15:31

Nein.

0

Was möchtest Du wissen?