Noch andauernder Wadenschmerz nach einem Wadenkrampf

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schmerzsalbe wie Voltaren Gel auftragen.

du musst geduld haben und sehr viel bewegung,gehen, leichte massage und nur einmal magnesium hilft auch nicht, bei mir ist das schon seit 5 jahren so. dehnungsübungen täglich helfen auch

Hallo, wenn die Schmerzen noch genauso stark sind wie beim Wadenkrampf sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, es könnte sich evtl. auch um eine Thrombose handeln. Ich habe es gerade hinter mir.

Hallo Siggi, du hast durch den Krampf feine Muskelfaserrisse in der Wade und die müssen erst heilen, das dauert ein paar Tage. Einreiben mit einer Heparinsalbe ist auch hilfreich. Außerdem helfen leichte Massagen und etwas Bewegung, aber nicht übertreiben. Das ist wie ein Muskelkater.

Hallo, ich möchte mich bei zwergli bedanken. Bin 10 Tage mit einer Thrombose rumge laufen und dachte, es wären Schmerzen nach einem Wadenkrampf. Als ich seine Antwort gelesen habe bin ich sofort ins Krankenhaus gefahren und durfte keinen Schritt mehr laufen. Nach 12 Tagen bin ich nun wieder zu Hause und auf Markumar eingestellt. Dank Dir zwergli.

Guten Abend..habe da mal eine Frage. Hatte am Sonntag ein Fußball spiel und folgendes Problem ist aufgetreten : Zunächst habe ich bei einem Zweikampf ein tritt gegen meine Wade bekommen , da dachte ich schon, mein Bein fällt ab. Aber cirka 10 min später ( ca. 75.min ) hatte ich dann einen ca 4 min andauernden Wadenkrampf, der so übel war, das habe ich noch nie erlebt. Habe dann noch ein bisschen versucht weiterzumachen und bin dann in der 80 min rausgegangen....morgen wäre es dann der 3.Tag danach und ich spüre es immernoch als wär es grad erst passiert..... wird aber nix schlimmes passiert sein oder ? Treppen steigen geht garnicht , autofahren, solange ich nich anfahren muss auch :D und gehen...naja.....

Bitte um eine kurze Hilfe...auch gerne per Email . [...]

Danke & Gruß Mike

Liebe/r Mike,

wenn Du zu einem Thema selbst eine Frage erstellen möchtest, kannst Du dies tun, in dem Du Dir ein Benutzerkonto erstellst. Das geht schnell und ist kostenlos unter "Registrierung". So erhöhst Du Deine Chancen auf hilfreiche Antworten. Die Funktion der Antworten ist vor allem dafür da, um den Fragestellern weiter zu helfen.

Viele Grüße

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?