Nnorspanpflaster 10mg/std verträgt sich nicht mit Lyrica 150mg!?

1 Antwort

Ein bisschen verwirrend und unklar deine Frage. Man sollte sich eigentlich schon die Mühe machen, eine deutliche, umfassende und verständliche Frage zu stellen, wenn man vernünftige Antwort bekommen will. Aber ich bin mal nicht so und versuche sie trotzdem zu deuten:

Du bekommst Norspanpflaster wegen LWS-Schmerzen. Außerdem nimmst du noch Lyrica. Jetzt vermutest du, dass die Beschwerden, die du seit 6(!) Wochen hast, Wechselwirkungen beider Medikamente sind und willst deshalb das Pflaster absezten. So ungefähr richtig?

Bist du denn in den 6 Wochen wegen der Herzschmerzen und Oberbauchschmerzen mal beim Arzt gewesen und hast das abklären lassen? Das wäre ja das Allerwichtigste und das hättest du längst schon machen müssen. Falls du das noch nicht getan hast, solltest du dringend einen Termin bei deinem Arzt machen und das abklären lassen.

Und bei dieser Gelegenheit hättest du den Arzt fragen können, ob es sich um Wechselwirkungen handeln könnte. Eigentlich sollte man sowas immer direkt fragen, wenn man ein neues Medikament verschrieben bekommt.

Hier wird dir keiner einen Rat geben können, wie du dein Medikament richtig absetzen kannst. Wichtig ist bei solchen Mitteln auf jeden Fall, dass es ausgeschlichen wird und nicht abrupt von heute auf morgen abgesetzt wird. Aber wie genau das bei dir gehen soll und was du alternativ gegen deine Schmerzen machen könntest, kann nur ein Arzt entscheiden, der dich und deine Krankengeschichte kennt und dich auch untersuchen kann.

Also: mach gleich morgen einen Termin bei deinem Arzt und besprich alles mit diesem.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?