Nnormaler bauchschmerz?

1 Antwort

Hallo,

den Dünndarm kann man bei einer Darmspiegelung nicht einsehen, dafür müsste man ein MRT vom Dünndarm/Abdomen machen. Bei mir wurde das nach ergebnisloser Darmspiegelung ebenfalls gemacht, um eine organische Ursache meiner monatelanger Bauchschmerzen auszuschließen. Vielleicht kannst Du das mal ansprechen, außer der Arzt schließt das von vornhinein aus...

Bei funktionellen Beschwerden kann organisch nichts festgestellt werden, aber die Funktionsweise des Darmes ist gestört. Bei mir haben Probiotika (Bactoflor/Symbioflor etc.) zu einer deutlichen Verbesserung geführt. Zudem ist eine gesunde Ernährung (am Besten kein Zucker, viel Gemüse), langsames Kauen und das Reduzieren von Stress sehr wichtig.

Vielleicht hilft Dir das ja was.

Gute Besserung! 

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Nach längerer MDG Blut und Schleim im Stuhl. Was ist das?

Hallo. Ich hab morgen einen Arzttermin, trotzdem möchte ich mal nachfragen, vllt weiß ja jemand was (und ich hab ein wenig Angst vor morgen...). Und zwar, Ende Juni hab ich ganz plötzlich Durchfall bekommen, am Tag war es bestimmt 40 mal und zum Schluss war es nurnoch gelb und flüssig. Das ging dann so ca. 5 Tage, wobei es zwar weniger wurde, aber mein Appetit war komplett verloren und jedesmal wenn ich musste, war es immernoch gelb und wässrig. Der Arzt meinte es wäre eine Magen-Darm-Grippe. Er hat mir nichts verschrieben. Nach 5 Tagen war es mir zu blöd und ich hab mir in der Apotheke was pflanzliches geholt, was auch ein wenig geholfen hat, nach ca. dem 8 Tag war der Durchfall weg, nur mein Stuhl war noch gelblich. Am 8. Tag hab ich mich gezwungen was zu essen und ab da konnte ich dann auch langsam wieder normal essen und mein Hungergefühl war wieder da.

So, jetzt hab ich seit eben Ende Juni ab und zu mal Blut nach dem Stuhlgang am Papier, rotes. Ca. 2 mal im Monat passiert es auch, dass ich ganz plötzlich Darmkrämpfe krieg, dann aufs Klo gehe und es kommt nur Schleim raus, aber wenig und nur einmal. Man muss dazu sagen, dass ich seit Ende Juni nonstop Stress hatte, also wirklich sehr schlimmen. Vorgestern war es dann so, dass ich ganz plötzlich wieder die Darmkrämpfe hatte, aufs Klo bin únd dann kam eben ein wenig Schleim raus mit Blutbeimengungen. Zwar wenig, aber es war eben da. Das war auch nur einmalig und danach konnte ich wieder normal essen und hatte nichts. Nur eben seit Ende Juni habe ich ab und zu nach dem Stuhlgang Blut am Papier. Ich mach mir Sorgen, dass es was schlimmes ist. Zwar gehe ich morgen zum Arzt, aber ich hab echt Angst (meine Oma hatte Darmkrebs, ich achte schon auf jedes Symptom).

Hat jemand eine Ahnung was es evtl. sein könnte? (Ich hab keine Allergien gegen Laktose oder so, wurde schon getestet)

...zur Frage

Magen und Stuhlprobleme

Hallo, ich habe schon seit ca. einem halben Jahr teils massive Magenprobleme. Übelkeit, teils Durchfall, Verstopfungen, Blut am Klopapier (nicht offensichtlich am Stuhl, sondern wohl eher wegen Hämorrhoiden), allgemeines Unwohlsein und, und, und. Deshalb war ich beim HA, der Blut abgenommen hat, die Werte, die er wollte waren gut gewesen. Im November und Dezember liefen ebenfalls zwei Sonografien der Magengegend, welche soweit einsehbar ohne Befund waren. Seit ca. 2 Wochen habe ich nun auffallend "komischen" Stuhl. Es sind Fäden, Schleimablagerungen (gelb, bräunlich) vorhanden und wechselnd habe ich Schwankungen zwischen normalem, extrem harten, festen und Durchfälligen Stuhl. Blutbeimengungen sind ebenfalls noch auf dem Klopapier vorhanden, aber selten, ebenfalls, was zur Zeit auffällig ist, sind Blähungen die teilweise stark anders als sonst riechen. Der Stuhl ist teils sehr übelriechend und riecht nicht so wie sonst (naja, vielleicht auch weil ich da jetzt besonders achte). "Blöderweise" mache ich mir jetzt Gedanken wegen evt. Darmkrebs, da ich (ja, ist nicht richtig) direkt mal Darmkrebs Symptome gegoogelt habe und dort teilweiße die Symptome mit meinen passen. Ich habe guten Appetit, habe keinen bisher auffälligen Gewichtsverlust, dass einzige, was mir auffällt ist, dass ich relativ blass bin, was andere aber nicht unbedingt auf Nachfrage bestätigen. Allgemeines Unwohlsein ist ab und an vorhanden, habe aber auch viel Stress. Nun ist meine Frage, da ich ja bereits eine Blutentnahme wegen diesem v.a. irgendeine Magenerkrankung hatte, zwei unauffällige Sonographien und diverse Gespräche hatte, ob es vielleicht doch etwas schlimmeres sein könnte (bitte Erfahrungen schreiben, nicht Kommentare wie, wir ersetzen kein Arzt, dass weiß ich und finde ich auch richtig, aber bei verschiedenen Ärzten war ich ja wie geschrieben bereits gewesen)!!! Zu meiner Person, was vielleicht auch relevant ist, ich bin männlich, 19 Jahre. Ernährung ist teils, teils (manchmal gut, manchmal geht's schnell und ist dann weniger gut). Übergewicht habe ich, arbeite aber dass Gegenteil an.

Freue mich auf eure Antworten.

P.S.: Es gab bereits Fragen im Zusammenhang mit dem Darm (Blinddarm) von mir, also nicht wundern, dass bereits "ähnliche" Fragen von mir vorhanden sind. Nun geht's aber für mich überwiegend um das Thema Darmerkrankung / Stuhlverhalten und nicht nur um den Blinddarm.

Lieben Gruß

...zur Frage

Angst vor Darmkrebs?symptome?

Hallo habe seit 4wochen Blut und Schleim im und am Stuhl, der Stuhl ist weich nicht geformt,kommt manchmal auch Explosion artig raus.blähungen habe ich nicht sondern nur bevor ich auf Klo muss oder während dessen. Manchmal kommt nur Schleim und Blut raus,dann Mal mit etwas Stuhl,vorher bekomme ich Krämpfe die danach wieder weg sind.

Leichte Unterleibschmerzen,

Auf der rechten Seite so ein druckgefühl und stechen..und blubbern

Sonst kein Blut Abgang , nur immer mit Stuhl,oder nur Schleim mit Blut. manchmal drückt es am Darmausgang, obwohl nichts kommt,oder nur Schleim mit Blut und es brennt dann.beim Stuhlgang sonst keine schmerzen, manchmal muss ich etwas pressen.

Übelkeit manchmal ja dann wieder nicht , Hungergefühl ist da, esse auch, kein nächtliches schwitzen, müde bin ich etwas muss dazu sagen wache auch morgens früh auf weil ich nicht mehr richtig schlafen kann.manchmal ist lautes blubbern zu hören.kein fieber.etwas abgenommen.

Nach dem Essen brennt ein wenig mein Magen, werde etwas müde und mein Magen blubbert, .und ist etwas aufgebläht. habe so Angst an Darmkrebs zu leiden.

War beim Arzt, habe Blut abgenommen bekommen und musste Stuhl im Röhrchen abgeben,Blut ist top ,bis auf den entzündungswert der ist etwas erhött,Stuhl auch in Ordnung.

Endarm würde abgetastet war auch nichts.war ein bisschen unangenehm und hat gebrannt.. Ultraschall auch ohne Befund, Darm nicht verdickt, Darmgeräusche auch in Ordnung. Habe iberogast und perenterol bekommen, trotzdem keine Besserung. 

Jetzt habe ich am 24.04.eine coloskopie und so Angst davor das sie was finden.

...zur Frage

2 Hämoriden Verödet dennoch Blut im Stuhl? Trotz behandlung?

Hallo :-) Da ich seit Freitag immer wieder mal mehr mal Weniger Blut im Stuhl hatte, war ich bei meinem Hausarzt der mich zum Hautarzt überwies, dieser schaute mit einem Röhrchen in meinen Darm und verödete mit einem Laser 2 Hämoriden Blut Herde.

Er meinte dann Ich müsse jetzt die nächsten 2 Tage ruhe haben dann könne es nochmals etwas nachbluten dann wäre aber Entgültig Ruhe dies war Gestern.

Heute als ich auf der Toilette war, kam ein Wattepad raus vom veröden wo ich mich erstmal total erschrak :D Aber ich rief die Sprechstundenhilfe an welche meinte *das wäre normal das müsse wieder rauskommen.

Nun soweit so gut, allerdings hatte ich zwischen dem Groß wieder 2-3 kleine Tropfen Blut wie wann man sich leicht am Finger schnitt. Ist dies Normal, das ich trotz behandlung beim nächsten Stuhlgang noch etwas Blut drin habe?

Sonst habe ich keine Beschwerden außer ein Leichtes Pixen ziehen im Anus ab und an.

Zudem nehme ich die Faktu Lind Zäpfchen zur Behandlung die ich Laut Arzt nicht mehr nehmen muss aber wenn ich will ab heute wieder nehmen kann zur Unterstützung.

Danke für eure Tipps :-)

In 1-2 Wochen hab ich dann noch eine Darm Spiegelung zur Sicherheit, aber er meinte normal müssen die Blutungen jetzt dann aufhören dennoch hatte ich wie gesagt heute 2-3 Tropfen Blut auf dem Stuhl.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?