Nikotinpflaster - Helfen sie?

1 Antwort

Hallo...so hart wie es sich anhört: Ich halte die Sache mit dem Nikotinpflaster nach wie vor für eine Geldschneiderei !!! Der eiserne Wille und die Durchsetzungskraft einer Person ist ausschlaggebend!Alles ander sind Brücken die man sich baut um nicht so sehr gefordert zu werden! Ich selbst habe auch vor 7.Jahren aufgehört zu rauchen nachdem ich nach vielen Anläufen,Hilfsmitteln und Brücken bauen mir sagen mußte: "es ist wesentlich schwerer sich einzugestehen das man selbst schuld ist es nicht zu schaffen"--->als zu sagen:"wieso ich bin doch nicht schuld...das ist das Nikotinpflaster was nicht wirkt..was kann ich denn dafür"?Die Zigarette aus der Hand zu legen ist wie ein Teil von sich abzulegen!Welches,und wieviel?Das haben wir selbst in der Hand! Geholfen hat mir damals meine ganze Familie,Freunde und Arbeitskollegen--->und "Ablenkung"-> Sport,Hobbys,etc.)! Das diese Antwort kommt wußte ich wirst Du jetzt denken!!! Ja,aber ich denke, es ist die einzige denkbare! Für mich...muß nicht auf andere Personen zutreffen!!!Egal,was Du versuchen wirst...ich hoffe,Du schaffst es !!! LG

Beulen/Pocken auf der Kopfhaut nach Rauchstopp

Hallo, ich habe folgendes Problem. Im Sommer 2014 habe ich mit dem rauchen aufgehört. Nach ca 2 Wochen habe ich festellen müssen, dass sich auf meiner Kopfhaut eine Art Pocken bzw beulen gebildet haben. Diese bemerkt man jedoch nur bei Berührung oder beim schlafen, wenn man drauf liegt. Flüssigkeit kommt auch aus den Beulen und die Lymphknoten hinter dem rechten Ohr sind geschwollenen.. Ich bin damit natürlich direkt zum Hautarzt welcher mich weiter zum HNO Arzt geschickt hat. Der HNO Arzt hat ein Blutbild gemacht und nichts gefunden. Also hat er danach auch nichts weiter gemacht. Nun gut wenn niemand was findet wird es nichts schlimmes sein. Nach 4 Monaten habe ich leider wieder mit dem rauchen angefangen und ca 1 Woche später sind die Pocken auch komplett verschwunden.

Jetzt habe ich dieses Jahr wieder aufgehört und das Spiel fängt von vorne an. Nach ca 10 rauchfrei sind diese ominösen Pocken wiedergekommen...

Ich bin mir nun zumindest sicher, dass es irgendetwas mit dem rauchen auf sixh haben muss... Weiß irgendjemand Rat woran das liegen kann und wie man die Pocken wieder wegbekommen kann (ohne wieder mit dem rauchen anzufangen)?

...zur Frage

Seit meiner Akupunktur leide ich unter Haarverlust und Schlafstoerungen....

Moechte mit dem Rauchen aufhoeren und liess mich zur Unterstuetzung akupunktieren... Das war im Februar... Innerhalb von 48 Stunden veraenderte sich mein Haar, ich konnte die Nacht nicht mehr durchschlafen und bekam Kraempfe in den Beinen...
Die Kraempfe haben nachgelassen jedoch schlafe ich weiterhin keine Nacht mehr durch... Meine Nacht ist um 04:00 Uhr und frueher, zu ende... Meine Haare sind duenn und kraftlos... Es ist nur noch ein Bruchteil des Volumen vorhanden... Es ist als wenn sich das Haar in Luft aufloest... Eine Haar-, und Kopfhautuntersuchung habe ich hinter mir und es heisst das alles in Ordnung ist... Schilddruesse funktioniert und eine Blutuntersuchung ergab auch nichts...
Fing an Haarvitamine einzunehmen aber das scheint nichts zu bringen... Inzwischenmuss ich die Haare kuerzer tragen und ich kann ich meine Kopfhaut sehen... Habe grosse Angst das gesamte Haar zu verlieren... Kann mir hier jemand einen Rat geben??? Jede Hilfe nehme ich gerne an... Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?