Nierensteine durch zuviel Milchprodukte?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich JA - aber da müssen einige Faktoren noch zusätzlich zusammenspielen. Aber so wie Lena schreibt laß das mal von einen Arzt austesten. Grundsätzlich solltest du täglich 2 Lt. Wasser trinken. Unser Körper besteht aus ca. 70 % Wasser , wenn solche "Steinchen" ua. entstehen oder sich Ablagern ua. wegen "Wassermangel" . schöne grüße bonifaz

Kann eine Laktoseintoleranz wieder verschwinden?

Bei manchen tritt eine Laktoseintoleranz ja erst später auf. Ich habe früher auch Milchprodukte ohne Probleme vertragen, in letzter Zeit jedoch nicht mehr. Bleibt das dann sicher für immer oder kann es sein dass ich Milchprodukte irgendwann wieder vertrage?

...zur Frage

Milch und Schmerzmittel?

Ich weiß, dass man bei der Einnahme von Antibiotika keine Milchprodukte verzehren soll. Aber kann es sein, dass sich Schmerzmittel manchmal auch nicht mit Milch verträgen? Ich hab nämlich das Gefühl, dass das bei mir der Fall ist und dass sich das bei mir nicht gut verträgt. Ist das möglich?

...zur Frage

Milchprodukte sind die Schädlich oder Gesund?!?!

Hallo zusammen. Ich wurde am Morgen auf einen Link verwiesen da ich eine Aussage nicht verstanden habe und zwar: " Las Milchprodukte weg, für was sollen die schon gut sein ". Nach diesem Link http://www.was-ist-gesund.de/ernaehrung/tierische%20eiweisse/milch.html#Die War ich total sprachlos. Mich würde eure Meinung dazu interessieren. Gibt es dazu Studien oder Forschungen. Was haltet ihr davon? Ich kann mir ein Leben ohne Milchprodukte nicht vorstellen. Ausser man hat natürlich eine Allergie.

...zur Frage

Milchprodukte und Antibiotikaeinnahme

Hallo, was genau ist der Grund dafür, dass man Milchprodukte nicht zusammen mit Antibiotika zu sich nehmen sollte? Ist es besser das Glas Milch oder den Yoghurt vor oder nach dem Antibiotikum zu trinken bzw. zu essen? Wie viel Zeit sollte dazwischen liegen?

...zur Frage

Der Verzicht auf Milchprodukte (Haut)?

Hallo,

ich habe seit Jahren (seit ich 13 bin/Pubertät) starke Haut Probleme.

Heißt, meine Haut im Gesicht wird extrem Fettig/Ölig. Genauso meine Kopfhaut, die wird noch dazu mit Fettigen Schuppe bedeckt.

Ich muss mich deswegen jeden Tag Komplett duschen (finde es nicht so tragisch aber die Haare müssen echt nicht jeden Tag gewaschen werden).

Jetzt habe ich schon einiges ausprobiert. Ob vom Hautarzt, Apotheke, Kosmetikerin, Douglas oder Drogeriemarkt, nichts hilft mir.

Jetzt denke ich das es vielleicht an meinen Milchkonsum liegen könnte.

  1. Frage:

Hat jemand die gleichen Symptome gehabt, und sie durch den Verzicht auf Milchprodukte weg bekommen?

2 Frage:

Oder könnte es eher an meiner Darmflora liegen?

danke im voraus! :)

lg

...zur Frage

Milchunverträglichkeit?!

Guten Morgen :-)

kann es sein, dass man bei einer Milchunverträglichkeit nur bestimmte Milchprodukte nicht verträgt? Ich wurde darauf hingewiesen, dass es sein könnte, dass ich solch eine habe. Ich kann aber Speiseeis, Schokolade und Quark essen. Nur bei reiner Milch streikt mein Magen und ich bekomme Bauchkrämpfe, leichten Durchfall und man hört meinen Magen sehr stark arbeiten.

Ich danke euch schon mal im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?