Nierenschmerzen seit 2-3 wochen??

4 Antworten

hallo danke für die antworten ich war beim erstenmal schon im krankenhaus und die haben nix gefunden und es wurden immer schlimmer und seit 3 wochen habe ich es wieder und die schmerzen sind wieder so schlimme das mir sogar noch schlecht ist ich bin zur zeit zimlich verzweifelt :(

Gehe zum Arzt, nur der kann das abklären.

Nachdem du sowieso Risiko-Patient bist bleibt dir nichts anderes übrig als sehr schnell einen Termin beim Arzt auszumachen und abzuklären, woher die Schmerzen kommen. Mit gar keiner Niere hast du keine sehr hohe Lebenserwartung mehr, als sieh bitte zu, dass diese eine Niere noch sehr lange gesund bleibt. Und du dann natürlich auch. Alles alles gute für dich.

Führen kalte Füße zu Erkrankung der Niere?

Immer wieder höre ich, dass "kalte Füße auf die Niere gehen". Was ist da eigentlich dran? Muss ich mir Sorgen machen, dass ich es irgendwann mit den Nieren habe, weil ich oft kalte Füße habe? Danke für Infos!

...zur Frage

wovon wieder Nierenschmerzen?

Habe Schmerzen im Bereich der linken Niere.... vor 3 wochen antibiotikabehandlung einer Blasenentzündung, letzte Woche wieder diesmal gabs Penizillin. Schmerzen beim Wasserlassen habe ich nun nicht, wie gesagt, mir tut die Niere seit heute "nur" sehr weh und ich habe leichte Blutungen... Was könnte das denn nun wieder sein? Danke sehr.

...zur Frage

Schmerzen in der Nierengegend und Atemprobleme - Was jetzt?

Hallo Community, seit Montag bin ich mit einer Blasenentzündung zuhause, die auch in die Nierengegend gestrahlt hat. Da ich seit letzte Nacht starke Probleme beim Atem habe und fast keine Luft bekommen habe, beim Atmen meine Flanken auch schmerzen und seit gestern Vormittag die Nierengegend stark schmerzt, bin ich heute morgen nocheinmal zu meinem Arzt. Zuerst hat er Lunge angehorcht und meinen Rücken abgeklopft ehe er einen Ultraschall gemacht um Nieren , Leber und Milz zu prüfen, alles war okay . Dann hat er eine Urinprobe und Blut bei mir abgenommen. Vorhin gegen 16 Uhr hatte ich angerufen und er meinte das Blut und Urin alles in Ordnung ist. morgen soll ich dann mal zum Röngtnen, da er mal nach der lunge und Zwerchfell schauen will. Langsam werde ich wahnsinnig vor schmerz da weder wärme noch schmerz tabletten helfen, selbst das von arzt verschriebene schmerzmittel hilft nicht. Kann weder liegen, noch stehen, noch sitzen ohen das es irgendwie weh tut.

Wisst ihr das ich noch so machen könnte, oder zu welchem arzt ich gehen könnte?

Danke im vorraus,

Gruß SweetHanny

...zur Frage

Sohn hat seit 3 Wochen Schmerzen in der rechten Flanke, bisher ohne Ursache

Mein Sohn 11, hat seit drei Wochen Schmerzen konzentriert in der echten Flanke,. Zuerst waren die Schmerzen im rechten Unterbauch, dann Flanke und Unterbauch, jetzt nur noch in der Flanke.

Wir waren auch schon im Krankenhaus und mehrfach beim Kinderarzt, Ultraschall wurde gemacht, jedoch nicht direkt die Nieren, obwohl er Klopfschmerzen hatte. Blindarm wurde ausgeschlossen und auf einen Virus getippt, Darmentzündung. Nieren wurden nicht weiter untersucht. Der Kinderarzt hat ihn zweimal eingewiesen, jedoch haben die uns immer wieder nach Hause geschickt, es wäre nichts akutes, da kein Fieber vorhanden.

Seit zwei Wochen ist er nur Schonkost, kein Fett, keine Milchprodukte.Jedoch tritt keine Besserung ein. Er hat ein Medikament bekommen, gegen bakterielle Infektionen, was auch nicht hilt.

Ich muß ihn ständig von der Schule holen, da er Schmerzen hat. Nachts ist er immer wieder wach, wegen Schmerzen. Diese sind immer da, oft auch ziemlich doll, so das er weint. Der Urin ist in Ordnung und er hat auch kein Fieber, kein Erbrechen oder Durchfall. Ich mache mir doch langsam Sorgen.

...zur Frage

Schmerzen linke Flanke. Muskulatur oder Nieren?

Hallo!

Seit einer Woche habe ich jetzt relativ starke Schmerzen im linken seitlichen Rückenbereich, also so im linken Flankenbereich.

Ich hatte das meiner Manualtherapeutin erzählt und die hat dann auch am Mittwoch, Freitag und Montag die Stelle bzw. meinen Rücken entsprechend behandelt. Es lag wohl eine kleine Blockierung im Übergang von BWS und LWS vor, die sie aber am Mittwoch schnell lösen konnte. Ansonsten hat ihre Behandlung aber leider keinerlei Besserung gebracht. Auch Wärmeanwendung hatte ich versucht, aber auch diese brachte keinen Erfolg. Deshalb meinte sie, ich solle mal meine Nieren kontrollieren lassen.

Obwohl das letzte Blutbild (vor 4 Wochen) und auch ein damals gemachter Ultraschall keine Auffälligkeiten im Bereich der Niere zeigten. Ich habe auch keine Schmerzen beim Wasserlassen, hatte keine Blasenentzündung o.ä.

Also bin ich dann heute, nachdem mein Hausarzt wieder auch dem Urlaub zurück war, zu diesem gegangen. Er hat einen Ultraschall gemacht und gesagt, dass die Niere ganz normal aussieht und da nichts zu sehen wäre. Es soll zwar morgen sicherheitshalber noch eine Urin-Untersuchung gemacht werden, aber er glaubt nicht, dass es von der Niere kommt, sondern er denkt, dass es ein muskuläres Problem ist. Von der Behandlung meiner Manualtherapeutin hatte ich ihm berichtet.

Jetzt bin ich etwas verwirrt, weil der Arzt vermutet, es wäre eher muskulär, meine Manualtherapeutin dies aber schon fast ausschließt, da es durch ihre Behandlung noch nicht mal zu einer minimalen Besserung gekommen ist.

Gibt es vielleicht sonst irgendwelche Anhaltspunkte, woran ich selber erkennen könnte, was eher die Ursache ist? Irgendwelche anderen Symptome, die ich vielleicht selber gar nicht so zuordne (da es mir ja wegen meiner Magenerkrankung sowieso nie ganz gut geht)?

Ich werde morgen natürlich nochmal mit dem Arzt sprechen, aber irgendwie finde ich das Ganze ziemlich komisch.

Danke für eure Antworten! Viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Gibt es leichte Nierenschmerzen?

Hallo, ich habe seit ein ca einer Woche leichte Schmerzen rechts und links - schätze über den Hüften/oberen Hüftknochen. Ich vermute es sind meine Nieren. Die Schmerzen sind allerdings sehr leicht und behindern mich nicht. Ich frage mich nun ob es tatsächlich auch sowas wie "leichte" Nierenschmerzen gibt und was es sein könnte.

Ich trinke leider sehr wenig, was ich auch versuche zu ändern. Beim Wasserlassen habe ich weiße Fussel im Urin und manchmal ist der Urin auch trüb.

Hatte noch nie Probleme mit den Nieren. Bin weiblich, 29 Jahre alt. Bin Schilddrüsenpatientin und habe Anfang des Jahres die Pille abgesetzt.

Könnten es die Nieren sein und was könnte es sein? Dankeschön.

PS: Gehe am Montag sowieso zum Arzt und spreche es an. Würde mich dennoch über Ideen freuen : )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?