Nierenleistung von 15%

0 Antworten

Wie lange kann ein Mensch ohne Dialyse noch "leben"?

Hallo,

So schwer es auch ist, sollte man die Entscheidung akzeptieren. Nur eines möchte man nicht, das sich der Patient quält.....Gibt es Massnahmen die den Prozess des Sterbens erleichtern?

Danke!

...zur Frage

Nierenversagen vom vater!

Hallo. Ich hätte eine frage für mein vater. Er leidet unter nierenversagen, und bald wird er in die dialyse gehen, und werden warten bis eine nierenimplantation gefunden wird. Er ist grad in der pension. Die wohnung was wir haben ist kalt haben keine heizungen drinn (und ihm ist ständig kalt) haben kein aufzug (er darf keine stiegen steigen) finanziell schaut auch nicht so besonders gut aus. Welche hilfen können wir vom staat bekommen in dieser situation. Würd mich sehr freuen und dankbar sein wenn ihr mir weiterhelfen könnt;)

...zur Frage

Ab wann braucht man Dialyse?

Mein Vater hat immer wieder Wasser in den Beinen und auch im Bauchraum. Es scheint von der Niere zu kommen und damit zusammenzuhängen, dass er mehr Protein beim urinieren verliert als normal. Der Arzt meinte auch, es kann sein, dass er irgendwann an die Dialyse muss. Wie lange dauert das denn ungefähr bei solchen Nierenkrankheiten, bis man an die Dialyse muss?

...zur Frage

Wie lange dauert das Durchlaufen der einzelnen Stadien einer Niereninsuffizienz?

Bei meiner 86 jährigen Mutter wurde eine chronische Niereninsuffizienz im Krankenhaus diagnostiziert. Bevor ich den Termin beim Nephrologen mit ihr wahrnehme, würde ich ganz gerne noch ein paar Dinge erfahren. Leider hat mir das Internet nicht bei allen Fragen weitergeholfen.

Die GBR bei meiner Mutter hat bei verschiedenen Messungen in den letzten Monaten immer so zwischen 28 und 45 geschwankt. Ich frage mich daher, ob man die GBR nicht im oberen Bereich dort stabilisieren kann; oder besser durch Medikamente noch etwas erhöhen könnte? Dazu auch schon meine entscheidende Frage: wie lange kann man meine Mutter wohl in diesem Bereich stabilisieren, bevor sie in den dialysepflichtigen Bereich abrutscht?

Die chronische Niereninsuffizienz ist wohl ihrer Diabetes und dem hohen Blutdruck geschuldet, beides liegt seit 20 Jahren vor, ist aber seit zirka 2 Jahren recht gut eingestellt. Meine Mutter hat mittlerweile auch ihr Gewicht durch Ernährungsumstellung stark reduziert.

Ich hoffe, dass es da noch ein paar Möglichkeiten gibt, bevor Dialyse droht!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?