Niedriger Ruhepuls und hoher Blutdruck, ab wann zum Arzt?

2 Antworten

Stress erhöht den Blutdruck durch Stresshormone. Ich denke nicht, dass du zum Arzt musst.

Vielleicht suchst du dir alles mögliche aus, um Stresshormone zu senken. Im Internet findest du so einiges. Z.b. Meditation, Ernährung, Spaziergänge und so weiter.

Deine Werte sind jetzt nicht schlimm aber Stress macht so einiges mit den Körper. Ein Todesfall ist halt nicht schönes aber dieser hat ja auch nichts direktes mit dir zu tun wenn ich das richtig verstanden habe. Das macht dir schlicht weg Angst. Vielleicht ist auch eine Therapie sinnvoll wenn du Hypochonder bist. Dann ist dein Stresslevel ja häufig erhöht was sich körperlich zeigen kann.

Zudem wann misst du den Blutdruck und nach welchen Situationen? Abgesehen jetzt von dem Stress. Bewegst du dich vor dem messen normal also im Alltag?

Hallo Malalu,

Stress erhöht den Blutdruck, da stimme ich zu. Aber er/sie hat zeitgleich einen deutlich verlangsamten Ruhepuls, wie ist dies zu erklären, denn es steht mMn im Widerspruch zum erhöhten Blutdruck. LG

3

Hey, danke für die ausführliche Antworten. Den Blutdruck habe ich nur im Krankenhaus mal zwischen durch ein paar mal gemessen, wenn ich mich sehr erschöpft und mulmig gefühlt habe, dafür habe ich mich dann immer hin gesetzt. Eigentlich habe ich momentan wenig Stress, weil jetzt auch Semesterferien sind und keine Klausuren in Kürze anstehen. Aber es werden dann wohl noch Nachwirkungen sein vom letzten Semester. Ich habe mir nur Sorgen gemacht, weil ich echt dann zeitweise total erschöpft und kraftlos bin.

Einen schönen Abend noch.

0
@Pucca

Sieht nur mich alles ok aus. Mal zwischendurch messen...während der Arbeit und so...

Senke Stress und erhole dein Körper. Ich glaube der schreit danach

Siehe... erschöpft und kraftlos.

0

Möchtest die das nicht vielleicht einmal mit einem Arzt besprechen? Wenn du im KH arbeitest, kannst du doch bestimmt mal kurz jemanden ansprechen?

Was möchtest Du wissen?