Frage von Taigar, 61

Niedriger Blutdruck, Herzbeschwerden - was kann dahinterstecken?

Servus,

Mir geht es seit 2 Tagen nicht wirklich gut. Vorweg mal meine Werte: Puls: ~100 Systolisch: 90 Diastolisch: 55

Ich hab seit gestern ein Druckgefühl in der linken Seite (mittig, unter der "Brustfalte"), Atmungsunabhängig. Wird bei Belastung aber subjektiv verstärkt. Mir ist über den Tag verteilt desöfteren Schwindelig bzw. ich fühle mich Benommen. Ab und zu hab ich Phasen in denen subjektiv das Atmen schwerer wirkt.

Der Blutdruck ist wohl wegen dem Betablocker (Bisoprolol) so niedrig, ist jedenfalls schon lange niedrig.

Weiss einer was dahinterstecken kann? Hab bissl die Vermutung dass das Wetter wegen den Umschwung da eine Teilschuld trägt.

Überlege derzeit was ich machen kann, mein Niedergelassener Kardiologe hat erst wieder anfang Juli Zeit (Termin ist gemacht). Einfach so auftauchen kann man da nicht. Fall fürs Krankenhaus bin ich nach meiner subjektiven Meinung nicht.

Mein Hausarzt äußert sich zu Kardiologische Themen nicht, spiele mit dem Gedanken morgen in die Praxis zu gehen falls es mir nicht besser geht und zumindest ein EKG machen zu lassen, fändet ihr das ratsam?

Zu meiner Person: Alter: Ende 20 Nichtraucher Sportlich / Schlank.

Antwort
von dinska, 30

Ich würde an deiner Stelle unbedingt zum Arzt gehen, dann weißt du woran du bist. Denn mit dem Herz sollte man vorsichtig umgehen und selbst Stress und Ängste können sich negativ auswirken.

Es muss aber nicht das Herz sein. Es kann tatsächlich vom Wetterumschwung kommen, aber auch vom Magen Darm her kommen. Der Darm kann in alle Richtungen ausstrahlen und solche Symptome hervorrufen.

Was du mal probieren kannst, ist tief in den Bauch atmen und dann den Brustkorb weiten, die Schlüsselbeine auseinander ziehen, den Bauch nach innen und die Schulterblätter nach unten senken, den ganzen Brustbereich ausdehnen, den Atem nach oben zur Brust schieben.

Beim Ausatmen alles loslassen die Schultern nach vorn führen und die Arme zusammen. Dann wieder beim Einatmen weiten, aber immer in den Bauch atmen, keine Brustatmung.

Gute Besserung!

Kommentar von Taigar ,

Hi dinska,

Danke für deine Antwort.

Den Magen lasse ich nächste Woche durchchecken, hab dafür schon 2 Termine.

Die Atemübungen werd ich mal ausprobieren und gucken ob sich etwas bessert.

Ich war heute in der Ambulanz wo ein EKG geschrieben wurde welches etwas auffällig war. Ich wurd jetzt 48 Std. zur Beobachtung ins Krankenhaus eingewiesen. Aber ich denke dennoch es liegt am Wetterumschwung. Ist ja so im Wechsel letzte Zeit.

Danke nochmals!

Antwort
von farasi, 24

bitte geh in jedem fall zum hausarzt.

hinter den beschwerden kann ein kardiologisches problem, aber auch ein bandscheibenvorfall im bereich der unteren brustwirbel (übergang lendenwirbelsäule) stecken. ein solcher banscheibenvorfall kann das gefühl von herzpoblemen bis hin zum verdacht auf einen grossen infarkt hervorrufen.

Kommentar von Taigar ,

Danke farasi, ich lasse mal meine Bandscheiben checken. War heute beim Arzt welcher ein EKG gemacht hat welches leicht auffällig war. Wurde jetzt zur 48 Std. beobachtung ins KH eingewiesen.

Aber denke ich hab einfach den Wetterumschwung nicht so verkraftet. Danke dir nochmals :)

Kommentar von farasi ,

ich wünsche dir gute besserung.

Antwort
von Mahut, 40

Hallo Taigar, seit wann kann man bei einem Kardiologen, bei den man Patient ist nicht im Notfall hingehen auch ohne Termin.

Ich kann es zu jeder Zeit. Versuche es morgen einfach mal und lasse dich nicht abweisen.

Gute Besserung

Kommentar von Taigar ,

Danke Mahut.

Der Niedergelassene Kardiologe verweist (wie hier üblich) bei Notfällen auf die Notaufnahme. Kann ich aber auch Verstehen weil wir hier recht wenig Kardiologen haben und sonst alle als Notfall einfach auf der Matte stehen würden.

Ich bin zur Ambulanz gegangen.

Danke dir nochmals :)

Kommentar von Mahut ,

Ich hoffe man konnte dir helfen.

Antwort
von mikamika, 32

Puls 100 und das trotz Betablocker finde ich etwas hoch.

Ja, ich würde zum Arzt gehen, lieber ein Mal zu viel ...

Und wenn es tatsächlich was Ernsteres sein könnte, hat ein Arzt immer die Möglichkeit, einen kurzfristig ins Krankenhaus zu überweisen.

Kommentar von Taigar ,

Danke mika,

Der Puls ist leider trotz Betablocker immer zwischen 100 und 120. Der Ruhepuls hat sich nach einem operativen Eingriff so statisch eingependelt.

Die Ärzte sagen aber der hohe Puls trotz Betablocker hat mit dem niedrigen Blutdruck zutun da mit dem hohne Puls die Sauerstoff Versorgung ausgeglichen werden muss.

Bin heut in die Ambulanz gegangen, nach einem leicht auffälligen EKG hat der Arzt mich ins KH eingewiesen zur 48 Stündigen beobachtung.

Denke aber meine Symptome liegen derzeit einfach am Wetterumschwung.

Danke nochmals :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community