Niedriger Blutdruck, abgeschlagenheit

2 Antworten

Eisenmangel und Blutarmut kann schon mit deinem Unwohlsein zusammenhängen. Ich hatte immer einen niedrigen Blutdruck und in den Vierziger Jahren war ich total am Boden, antriebslos und kaum noch leistungsfähig. Da habe ich mich aufgerafft und mir gymnastische Übungen gesucht, die ich morgens nach dem Aufstehen machte. Die Übungsreihe "Die fünf Tibeter" brachten mich in kurzer Zeit aus meinem Tief heraus und mein Kreislauf hat sich normalisiert.

Hallo! Ich weiß, wie man sich fühlt, wenn man so einen niedrigen Blutdruck hat. Das hatte ich auch mal eine ganze Zeit lang. Aber bei mir hat sich das inzwischen normalisiert.

Sicherlich war die Situation im Krankenhaus nach dem Unfall deiner Schwester auch eine Stresssituation für dich, so dass da dein Körper auch deshalb etwas verrückt gespielt.

Natürlich könnte auch ein Eisenmangel dahinter stecken, gerade wenn du den schonmal hattest. Deshalb ist es gut, dass du das vom Arzt kontrollieren lassen wirst. Als ich eine ausgeprägte Anämie hatte, hatte ich ähnliche Symptome. Nach einigen Eisenspritzen (ich vertrage die Tabletten und Tropfen nicht) ging es mir auch schnell besser und die Symptome verschwanden. Dein Arzt sollte dann am Besten gleich den Ferritin-Wert mitbestimmen. Das ist der Wert für das Speichereisen und somit der aussagekräftigste Wert, was einen möglichen Eisenmangel angeht.

Du solltest zusehen, dass du deinen Blutdruck (und deinen Körper) langfristig trainierst. Wechselduschen sind da z.B. sehr gut oder auch Kneipp-Güsse. Da braucht es ggf. anfangs etwas Überwindung, aber es hilft wirklich. Auch regelmäßiger Sport kann auf die Dauer eine blutdruckregulierende Wirkung haben, insbesondere Ausdauersport.

Ganz wichtig ist es natürlich auch, immer genug zu trinken.

Wenn du z.B. auch insbesondere Morgens nach dem Aufstehen Probleme haben solltest, dann solltest du langsam aufstehen. Also nicht direkt nach dem ersten Weckerklingeln aus dem Bett springen, sondern noch einige Minuten liegen bleiben (die meisten Wecker haben ja eine Snooze-Funktion), damit der Körper wach werden kann. Du kannst dann auch im Bett schon leichte Spannungsübungen machen oder auch mit den Beinen Fahrrad fahren. Das bringt den Kreislauf in Schwung und der Blutdruck steigt.

Wenn es allzu schlimm ist, dann kannst du auch Kreislauftropfen benutzen. Ich hatte damals auch welche vom Arzt bekommen, die waren auf rein pflanzlicher Basis, haben mir sehr gut geholfen. Die habe ich immer bei Bedarf genommen, wenn der Blutdruck im Keller war und ich merkte, dass mir schwindelig wurde etc.

Ich hatte die Tropfen auch immer am Bett stehen, so dass ich an "schlechten" Tagen bei Bedarf die Tropfen auch schon vor dem Aufstehen nehmen konnte. Dann bin ich liegen geblieben, bis sie gewirkt haben und konnte dann viel besser mit viel weniger Beschwerden aufstehen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen.

Alles Gute für dich!

Tipps gegen Kreislaufprobleme bei niedrigen Blutdruck?

Hi ich hatte schon immer einen leicht niedrigen Blutdruck( bin klein und eher dünn) muss aber auch wegen einen zu hohen Puls Bisoprolol nehmen, weshalb er noch niedriger wird. Wenn ich etwas länger stehe wird mir Schwindelig, mein Arzt meint das kommt vom Blutdruck.

Heute hatte ich einen Probearbeitstag und musste viel stehen, dadurch wurde mir auf einmal Schwindelig, übel und war kaltschweißig. Hab dann die Beine hochgelegt, etwas getrunken und Traubenzucker genommen. Das ging dann auch wieder. Nur hab ich immer noch so ein leicht kaputtes Gefühl. Hab nächste Woche einen Termin bei meinem Hausarzt, da werde ich das nehme noch mal ansprechen.

Habt ihr vielleicht Tipps um den Kreislauf in Schwung zu bekommen?

...zur Frage

Niedriger Blutdruck ok oder nicht normal ?

Hab einen Ruheblutdruck zwischen 110 - 105 zu 68 - 63 Und mein Puls ist zwischen 73 - 68

Ist das normal für einen Ruheblutdruck? Oder zu niedrig?

Danke schon mal für die Antworten

...zur Frage

Was tun gegen niedrigen Blutdruck?

Da ich sehr niedrigen Blutdruck habe wird mir oft schwindelig, wenn ich länger stehen muss und das Aufstehen in der Früh fällt mir schwer. Was kann man tun damit der Blutdruck nicht zu niedrig ist?

...zur Frage

Blutspende mit niedrigem Blutdruck?

Ich will schon länger Blut spenden. Bisher habe ich die Termine immer wieder verpasst und dann mal wieder die Sache vergessen. Ich habe recht niedrigen Blutdruck, meist so um 100/60. Kann ich damit überhaupt Blut spenden?

...zur Frage

Hat das Kribbeln in Füße und Beine mit hohem Blutdruck zu tun?

Hallo, vor Jahren wurde mir hoher Blutdruck festgestellt, also permanent. Ich sollte damals eigentlich schon behandelt werden, medikamentös, doch ich hab mich dann nicht weiter darum gekümmert und lebte so weitere 3 Jahre mit dem Problem. Festgestellt wurde damals als ich im Krankenhaus war Werte von bis zu 200, den anderen Wert kenne ich nicht mehr, im Durchschnitt aber immer über 150 zu.... Letztes Jahr dann war ich zur Reha, wegen einer anderen Geschichte, wo mich der Internist dort auf Blutdruckmedikamente einstellte, nun nehme ich täglich jeden morgen eine Tablette (Amlodpin 5 mg), jedoch hab ich seitdem manchmal Herzstechen, auch ein so komisches Gefühl in den Beinen und Füssen, so ein Kribbeln, was sich aber sehr unangenehm anfühlt. Es taucht meistens in den Abendstunden auf, wenn ich zu Bett gehe. Wenn ich dann im Bett liege, dann merke ich es extrem. Was könnte das Kribbeln für eine Ursache haben, hat das zwangsläufig etwas mit dem hohen Blutdruck zu tun, der zu Abend wahrscheinlich schon wieder in dei Höhe gestiegen ist? Muskelzuckungen o.ä. kann ich ausschließen, das würde ich unterscheiden können. Blutdruck messen geht leider bei mir nicht, denn das Gerät zieht sich bei mir z fest, so das ich immer kurz davor bin ohnmächtig zu werden, was schon einige Male beinahe passierte und nun hab ich so eine Angst vor dieser Prozedur, das mir der Blutdruck schon in die Höhe steigt, wenn ich nur ans Messen denke. Also die Frage war jetzt aber, bevor es zu wild wird, ob das Kribbeln in Füßen und Beinen oder manchmal auch Armen mit meinem Blutdruck zu tun hat oder was es sonst sein könnte.

...zur Frage

Zu niedrigen Blutdruck wie werde ich bis Dienstag Arbeitsfit?

Guten Morgen! Ich brauche dringend Hilfe Ich muss mal zuerst von Anfang an erzählen: Vor 2 Wochen habe ich mir eine dicke Erkältung eingefangen, da musste ich mit Sport erst mal pausieren normalerweise gehe ich 3x die Woche zum Sport nur wenn ich krank bin dann gehe ich nicht. ich habe dadurch 22 kg abgenommen und bin nun sehr schlank und habe Normalgewicht. Letzte Woche Dienstag fing es dann an ich hate noch nichts gegessen und wenig getrunken und ich muss dazu sagen das ich an einer Heißmangel arbeite und mehrere Stunden an Stück daran stehen muss. Die Erkältung war immer noch nicht weg, da passierte es ich weiss noch das ich gerade Tischtücher annahm und plötzlich fand ich mich in einem Stuhl wieder mit hochgelagerten Beinen und sah lauter Sternchen und war auch zunächst nicht ansprechbar. Neben mir stand eine Notärztin die mir eine Nadel in die Hand rammte. Ich muss wohl einige Zeit bewusstlos gewesen sein. Ich wurde auf eine Trage gehieft und per RTW ins Krankenhaus gefahren. Ich war erst Abends wieder in der Lage überhaupt auf zu stehen. Ich hoffe Ihr könnt mir noch folgen. Ich musste 2 Tage im Krankenhaus bleiben, dort wurde mir gesagt das ich zu niedrigen Blutdruck habe. Nun bin ich zu Hause und ich merke das mir immer noch öfters etwas schwindelig wird. Nun muss ich ab Dienstag aber wieder arbeiten. Ich habe die Stelle erst seit 4 Wochen und möchte unbedingt wieder arbeiten gehen, weil ich Angst habe sonst die Stelle zu verlieren. Wie schaffe ich es bis dahin wieder so fit zu sein um den Arbeitstag zu überstehen? Hat Jemand so etwas schon gehabt? Bitte helft mir ich weiss nicht was ich tun soll ich will auch meine Kolleginnen nicht im Stich lassen. Bin leider auch immer noch etwas erkältet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?