Niedriger Blutdruck, abgeschlagenheit

2 Antworten

Eisenmangel und Blutarmut kann schon mit deinem Unwohlsein zusammenhängen. Ich hatte immer einen niedrigen Blutdruck und in den Vierziger Jahren war ich total am Boden, antriebslos und kaum noch leistungsfähig. Da habe ich mich aufgerafft und mir gymnastische Übungen gesucht, die ich morgens nach dem Aufstehen machte. Die Übungsreihe "Die fünf Tibeter" brachten mich in kurzer Zeit aus meinem Tief heraus und mein Kreislauf hat sich normalisiert.

Hallo! Ich weiß, wie man sich fühlt, wenn man so einen niedrigen Blutdruck hat. Das hatte ich auch mal eine ganze Zeit lang. Aber bei mir hat sich das inzwischen normalisiert.

Sicherlich war die Situation im Krankenhaus nach dem Unfall deiner Schwester auch eine Stresssituation für dich, so dass da dein Körper auch deshalb etwas verrückt gespielt.

Natürlich könnte auch ein Eisenmangel dahinter stecken, gerade wenn du den schonmal hattest. Deshalb ist es gut, dass du das vom Arzt kontrollieren lassen wirst. Als ich eine ausgeprägte Anämie hatte, hatte ich ähnliche Symptome. Nach einigen Eisenspritzen (ich vertrage die Tabletten und Tropfen nicht) ging es mir auch schnell besser und die Symptome verschwanden. Dein Arzt sollte dann am Besten gleich den Ferritin-Wert mitbestimmen. Das ist der Wert für das Speichereisen und somit der aussagekräftigste Wert, was einen möglichen Eisenmangel angeht.

Du solltest zusehen, dass du deinen Blutdruck (und deinen Körper) langfristig trainierst. Wechselduschen sind da z.B. sehr gut oder auch Kneipp-Güsse. Da braucht es ggf. anfangs etwas Überwindung, aber es hilft wirklich. Auch regelmäßiger Sport kann auf die Dauer eine blutdruckregulierende Wirkung haben, insbesondere Ausdauersport.

Ganz wichtig ist es natürlich auch, immer genug zu trinken.

Wenn du z.B. auch insbesondere Morgens nach dem Aufstehen Probleme haben solltest, dann solltest du langsam aufstehen. Also nicht direkt nach dem ersten Weckerklingeln aus dem Bett springen, sondern noch einige Minuten liegen bleiben (die meisten Wecker haben ja eine Snooze-Funktion), damit der Körper wach werden kann. Du kannst dann auch im Bett schon leichte Spannungsübungen machen oder auch mit den Beinen Fahrrad fahren. Das bringt den Kreislauf in Schwung und der Blutdruck steigt.

Wenn es allzu schlimm ist, dann kannst du auch Kreislauftropfen benutzen. Ich hatte damals auch welche vom Arzt bekommen, die waren auf rein pflanzlicher Basis, haben mir sehr gut geholfen. Die habe ich immer bei Bedarf genommen, wenn der Blutdruck im Keller war und ich merkte, dass mir schwindelig wurde etc.

Ich hatte die Tropfen auch immer am Bett stehen, so dass ich an "schlechten" Tagen bei Bedarf die Tropfen auch schon vor dem Aufstehen nehmen konnte. Dann bin ich liegen geblieben, bis sie gewirkt haben und konnte dann viel besser mit viel weniger Beschwerden aufstehen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen.

Alles Gute für dich!

Tipps gegen Kreislaufprobleme bei niedrigen Blutdruck?

Hi ich hatte schon immer einen leicht niedrigen Blutdruck( bin klein und eher dünn) muss aber auch wegen einen zu hohen Puls Bisoprolol nehmen, weshalb er noch niedriger wird. Wenn ich etwas länger stehe wird mir Schwindelig, mein Arzt meint das kommt vom Blutdruck.

Heute hatte ich einen Probearbeitstag und musste viel stehen, dadurch wurde mir auf einmal Schwindelig, übel und war kaltschweißig. Hab dann die Beine hochgelegt, etwas getrunken und Traubenzucker genommen. Das ging dann auch wieder. Nur hab ich immer noch so ein leicht kaputtes Gefühl. Hab nächste Woche einen Termin bei meinem Hausarzt, da werde ich das nehme noch mal ansprechen.

Habt ihr vielleicht Tipps um den Kreislauf in Schwung zu bekommen?

...zur Frage

Was kann man gegen niedrigen Blutdruck tun?

Ich habe scho vor einiger Zeit von meinem Arzt erfahren dass mein Blutdruck weit zu niedrig ist. Aufgefallen ist es mir dadurch dass mir beim Arbeiten im Stall immer schnell schwindelig und übel wurde. Der Arzt meinte ich sollte meine Ausdauer verbessern...Nun ja ist die eine Sache, allerdings würde mich interessieren was es noch so gibt.

...zur Frage

NiederriegerBlutdruck

Hallo ich habe einen niedriegen blutdruck oderr vermute es zumindest. Mir ist schwindlich bei strecken werde ich fast onmächtig. Das alles ist aber erst seid gestern , gersten hatte ich meine erste Spritze meiner Hypersensiblisrung . Ich bin extra früh schlafen gegangen und heute früh fühlte ich mich nicht beeser und dachte das das immer nich nebenwirkungen sind. Seid 2Stunden aber gehts mir bisal schlechter ich nehem auch Medikenet und bin 15 jahre 1,78 gross und wiege 60 kilo , letze woche hatte ich eine Magenspieglung die eine SChleimhaut entzündung ergab aber sie hatten ihm Krankenhaus natürlich mein Blutdruck gemessen und da wahr er normal (nach der Nakose ging es mir wie jetz sie gaben mir aber ne infusion und Medikamente und es ging dann ). Heute bin ich mit meiner Mutter zu einer Messe für 2h gefahren während ich mich dort bewegte ging alles super ich sagte ihr das auch mit diem Schwindel und Schwarz vor augen onmacht etc. Heute abend ab 17 uhr sahs ich bis jetz nur vor dem PC weil ein Computer nerd bin^^. Ich googelte natürlich meine Symptome und fand raus das mein Blutdruck niedrich ist. Ich duschte Kalt ass alle gemüse und Obst Sorten bewegte mich nahm Magnesium und Bullrich Salz. nichts hilft. MEINE frage warum habe ich auf einmal einen Niedrichen Blutdruck? Ich fühlre mich abgeschlagen und wenn ich an schule oder so denke wird es mir ganz unangenehm ihm Bauch obwohl ich ihn der SChule ganz gut auskomme. Ich hatte auch mal Deprsionen und mein wohlbefinden und meine stimmung schwankt ab und an. Was kann ich tuhen ? danke PS: das schlimmste an der sache die erst seid 30min ist ist dieses komische gefühl und die müdichkeit und antriebslosichkeit danke

...zur Frage

Niedriger Blutdruck SF Unterfunktion

Hallo.

Hab da mal ne.Frage. Hab ne SF Unterfunktion (TSH 3.0) und eine leichte Entzündung (Hashimoto). Vor einigen Tagen hab ich morgens nen Blutdruck von 130/100 gehabt und nen Puls von 100. War beim Endokrinologen, Ergebnis steht noch aus. Mein Hausarzt meinte ich solle mal von Dosierung Thyroxin Henning 50 auf 75 gehen. Das war gestern. Hab ich aber heute ned gemacht. Hatte stattdessen heute morgen nen Blutdruck von 106/64. Puls normal bei 90. Liegt der schwankende Blutdruck jetzt an der Dosierung oder an der Entzündung ?? Würde er sich bessern wenn ich die Dosierung erhöhe ? So langsam weiss ich echt nich mehr weiter. Bewegung is bei mir jetz nich sooooooo häufig 2 mal die Woche spazieren oder schwimmen und salzen soll ich laut Arzt auch ned so viel wegen der Entzündung. Vill weiss jemand von euch nen Rat....

...zur Frage

Alkohol bei niedrigem Blutdruck?

Der Arzt sagte zu meiner Freundin, dass sie ein Glas Sekt in Früh trinken dürfe weil sie so einen niedrigen Blutdruck hat. Ich weiß nicht ob er das im Spaß gesagt hat oder ob das Ernst war, ist das nicht schädlich täglich was zu trinken?

...zur Frage

Hat das Kribbeln in Füße und Beine mit hohem Blutdruck zu tun?

Hallo, vor Jahren wurde mir hoher Blutdruck festgestellt, also permanent. Ich sollte damals eigentlich schon behandelt werden, medikamentös, doch ich hab mich dann nicht weiter darum gekümmert und lebte so weitere 3 Jahre mit dem Problem. Festgestellt wurde damals als ich im Krankenhaus war Werte von bis zu 200, den anderen Wert kenne ich nicht mehr, im Durchschnitt aber immer über 150 zu.... Letztes Jahr dann war ich zur Reha, wegen einer anderen Geschichte, wo mich der Internist dort auf Blutdruckmedikamente einstellte, nun nehme ich täglich jeden morgen eine Tablette (Amlodpin 5 mg), jedoch hab ich seitdem manchmal Herzstechen, auch ein so komisches Gefühl in den Beinen und Füssen, so ein Kribbeln, was sich aber sehr unangenehm anfühlt. Es taucht meistens in den Abendstunden auf, wenn ich zu Bett gehe. Wenn ich dann im Bett liege, dann merke ich es extrem. Was könnte das Kribbeln für eine Ursache haben, hat das zwangsläufig etwas mit dem hohen Blutdruck zu tun, der zu Abend wahrscheinlich schon wieder in dei Höhe gestiegen ist? Muskelzuckungen o.ä. kann ich ausschließen, das würde ich unterscheiden können. Blutdruck messen geht leider bei mir nicht, denn das Gerät zieht sich bei mir z fest, so das ich immer kurz davor bin ohnmächtig zu werden, was schon einige Male beinahe passierte und nun hab ich so eine Angst vor dieser Prozedur, das mir der Blutdruck schon in die Höhe steigt, wenn ich nur ans Messen denke. Also die Frage war jetzt aber, bevor es zu wild wird, ob das Kribbeln in Füßen und Beinen oder manchmal auch Armen mit meinem Blutdruck zu tun hat oder was es sonst sein könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?