Niederiger Blutzucker, wann messen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde nicht, daß Deine Werte zu niedrig sind. Ich verstehe gar nicht, wieso Du da jetzt so viel mnessen sollst. Meine Werte (und die von Familienmitgliedern) sind teils niedriger, ohne Beschwerden zu zeigen. Wenn ich Hunger habe, esse ich etwas. Kopfschmerzen bekomme ich eher von Wassermangel, vielleicht probierst Du das mal aus. Manchmal hilft auch schlicht eine Tasse Kaffee.

Danke für deine schnelle Antwort. Der Arzt meinte ich sollte messen, weil laut ihm der Blutzucker zu niedrig war und es mir deswegen oft schlecht geht, vermutet er. Bist du dir sicher? Habe nämlich im Internet nochmal nachgeguckt und da steht bei einem Erwachsenen ohne Diabetes sollte der BZ nach einer Mahlzeit 90 – 140 mg/dl sein, und bei mir war der meist niedriger. Aber ich weiß natürlich nicht ob das eine Rolle spielt wenn ich jetzt 83 mg/dl statt 90 habe.

Also Wassermangel kann es definitiv nicht sein, da ich mindestens 2L Wasser pro Tag trinke + Kaffee und Tee ab und zu.

0
@Psychnurse

Ich habe 71 und 72 gehabt, mal nüchtern, mal 1 Std nach dem Frühstück. Der Blutzucker wurde aus anderen Gründen gemessen, nicht, weil es mir schlechtgegangen wäre. Bei meinem Sohn war es noch niedriger. Für den Arzt hieß das jeweils: alles ok, (weil nach Diabetes gesucht wurde).

Du kannst das doch selber testen, iß einfach etwas, und wenn es besser wird, war es Unterzuckerung. Dsa hat man doch manchmal, wenn man länger außer Haus war.

Oder vermutet der Arzt eine Krankheit dahinter?

1
@Hooks

Ah okay alles klar! Von Diabetes hat er bei mir nichts gesagt, nur eben dass ich jetzt messen soll. Naja mal schaun, ich mach mich jetzt mal nicht unnötig verrückt deswegen :) Trotzdem danke für deine Antwort!

1
@WosIsLos

Was meinst du damit? Ich trinke großteils Mineralwasser und ab und zu Leitungswasser

1
@WosIsLos

Ich nehme immer Leitungswasser. Da gibt es Menschen, die dann Mondquelle oder sowas empfehlen... aber das ist mir zu aufwendig - und zu teuer.

Pro Tasse Kaffee eine Tasse Wasser dazu, um in der Bilanz auf "Null" zu kommen.

0
@Hooks

Danke nochmal für deine Antwort! :) der Arzt meinte auch meine Werte seien in Ordnung und ich müsste mir keine Gedanken machen!

1

Also für einen gesunden Menschen ist das meiner Meinung nach auch definitiv nicht zu niedrig, da kenne ich Leute, die noch niedrigere Werte haben. Aber das muss ja auch nicht am Blutzucker liegen, dass dir schwindelig usw. ist kann ja auch noch komplett andere Ursachen haben? Was sagt dein Arzt dazu? Würde mir sonst eventuell mal eine zweit Meinung einholen.

Huhu,

ich sollte das immer einmal nüchtern, dann 30 Min. danach und 2 Stunden danach.

Meine Werte waren wie deine. Für meinen Arzt absolut ok.

Dauerhaft im Unterzucker... wie kann das sein?

Meine Mutter hatte vor kurzem einen Krampfanfall auf offener Straße. Im Krankenhaus wurde eine Schädigung des Hirns ausgeschlossen. Danach kam sie auf die Diabetologie, weil ihr Blutzucker ständig nicht über 80 mg/dl ging... selbst nach dem Essen! Ein Insulinom und ein Diabetes wurden mithilfe des Glukose-Intoleranztests bzw. einer dreitägigen Fastenkur ausgeschlossen. Sie wurde mit der Diagnose "vegetative Hypoglykämie" aus dem Krankenhaus entlassen und zur Ernährungsberatung geschickt. Nun soll sie sich eiweißreich ernähren, keine Kohlenhydrate ohne Kombination mit Fett bzw Eiweiß essen usw... trotzdem hat sie noch Schwindelanfälle mit Benommenheit. Auch ist ihr Blutzucker weiterhin nicht über 80 mg/dl. Was kann das sein? Hat jemand ähnliche Erfahrungen bzw. eine Idee, woran dies liegen könnte?

...zur Frage

Hab ich nun Diabetes?

Hallo,

ich habe heute um 12 uhr ein Brötchen mit Lachs gegessen und danach ein Mandarinen-Käse-Kuchen... Dazu Orangensaft. Da ich mein Blutzucker messen lassen wollte, bin ich um 13 uhr (also eine Stunde später) in die Apotheke. Die Frau guckte mich mit großen Augen an und meinte ich hätte einen Blutzucker von 113. Das wäre nicht normal nach einer Stunde essen. Nach einer halben Stunde sollte ich weider kommen. Dann hat sie wieder gemessen und diesmal meinte sie, ich hätte einen Spiegel von 131. Das wäre ja gar nicht normal, da ich erst 25 bin. Ich sollte dringend zum Arzt und mich auf Diabetes testen lassen... Aber jetzt mal ehrlich... in so einem Kuchen ist viel Zucker drin... Und den Kuchen habe ich ja später gegessen als das Brötchen. Außerdem esse ich generell seit Wochen nur noch Wassermelonen und trinke Wasser, bzw. essen nur noch zum Frühstück etwas....Hab ich jetzt tatsächlich Diabetes???? Kann das echt sein???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?