Nickelallergie für OP angeben? Was kann sonst passieren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na klar. Du muss zur einer OP einen Fragebogen ausfüllen, wo du alles angeben sollst. Es ist wichtig, falls durch irgendwas zu einer unerwarteten Reaktion kommen sollte, dass die wissen, wie sie reagieren müssen. Sehr wichtig ist auch Latexallergie, Medikamentenunverträglichkeiten und falls jemand Asthma hat, kann sogar sein Spray zu sich in die OP mitnehmen. Besser alles nennen was du hast als einmal zu wenig. Bei Besprechung mit dem Narkosenarzt (was jedesmal vor einer OP statt findet) kannst du alles fragen und erzählen und er wird sich schon das nötigste notieren. ;-)

Ich habe selbst eine starke Nickelallergie und einige OPs hinter mir. Die Ärzte haben großen Wert darauf gelegt, dass eine Nickelallergie sowie auch alle andere Allergien bei der Befragung angegeben werden, um jeglichen Kontakt auszuschließen.

Was möchtest Du wissen?