Neuromitis Therapie sinnvoll?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Mondschein, eine gesunde Ernährung ist bei Neurodermitis zwar sehr wichtig, aber Joghurt und Brottrunk alleine reicht hier sicherlich nicht aus. Ich bin zwar kein Fachmann, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass das etwas bewirkt. Liebe Grüße!

Mein Bruder hat sich als Kleinkind den Körper blutig gekratzt. Meine Eltern sind von Arzt zu Arzt gelaufen. Keiner konnte wirklcih helfen.

Erst die tierischeiweißfreie Ernährung nach Dr Brucker hat geholfen. Die Neurodermitis ging komplett weg. Nebenbei auch Heuschnupfen und Asthma bei meinen Eltern.

Hallo Mondschein,

Die Ernährung spielt bei Hautkrankheiten und auch Allergien mit eine Große Rolle!

Mit Jogurt und Brottrunk habe ich allerdings noch nichts nachgelesen oder gehört.

Allerdings habe ich etwas gefunden das auch Dir weiterhelfen könnte!

"..."

vielleicht ist es auch für Dich ein wichtiger Tipp.

Alles gute Zoey

Wie gesund ist Heilerde?

Hilft Heilerde beispielsweise auch bei Allergien oder Neurodermitis? Für was kann sie, so im allgemeinen eingesetzt werden?

...zur Frage

Naturmedizin: gibt es kortisonfreie Salben gegen Neurodermitis?

Mein Sohn leidet unter starker Neurodermitis und ich möchteihn nicht ständig mit Kortison behandeln.Gibt es kortisonfreie Salben dagegen?

...zur Frage

Warum soll man, wenn man Neurodermitis hat, keine Eier essen?

Ich dachte, man soll keine künstlichen Zusatzstoffe im Essen haben, was ist an Eiern denn künstlich?

...zur Frage

Kann Neurodermitis auch erst im Erwachsenenalter beginnen?

Meinen Mann juckt es in letzter Zeit häufiger in den Armbeugen. Kann es sein, dass er im Erwachsenenalter noch Neurodermitis bekommt oder ist das eine Sache, die eher Kinder haben?

...zur Frage

Welche Alterntiven gibt es zu Kortison bei Neurodermitis?

Ich schlage mit seit ein paar Jahren mit Neurodermitis herum. Mein Hautarzt meinte, er wolle nicht lange herumexperimentieren und behandelt mich seither mit Kortison. Ich wüsste aber gerne, welche wirksamen Alternativen es gibt. Wer kann mir Infos oder Tipps geben?

...zur Frage

Unerklärliche Halsentzündung seit Monaten

Hi,

ich habe jetzt schon seit 3 1/2 Monaten eine nicht-bakterielle/ virale/mykotische(Pilze) Halsentzündung, ausgelöst durch eine 16 tägige Antibiotika Therapie mit Doxycyclin.

Ich habe schon fast alles versucht: 2 Abstriche davon einer positiv auf Candida Albicans aber Antipilzmittel hat nichts gebracht, Arztwechsel, nochmal Antibiotika(ein anderes), Darmfloraaufbau, gute Mundhygiene, Antipilzdiät, alle möglichen Tee's, Nasendusche, Nasenöl, Meersalz gurgeln, Fischöl Kapseln, Bonbons lutschen ohne ende, Bluttest auf Rheuma (alles ok), Nasenscheidewanduntersuchung (nur leicht verkrümmt), nicht rauchen (waren eh nur 2-3 am Tag), kein alkohol uvm.

Momentan mache ich eine Neuraltherapie wo ich Spirtzen in den Rachen bekomme. Bis jetzt ohne Ergenisse. Es ist echt zum verzweifeln.

Hier mal ein Bild: http://oi62.tinypic.com/142eoeu.jpg

Aus irgendeinem Grund zeigt meine gesamte hintere Mundhöhle Entzündungzeichen.

Morgen geht's in die Uniklinik auch wenn mein HNO meint die finden auch nichts. Dannach will ich zum Internisten damit mein Blut nochmal auf Vitamin/Spurenelementmangel untersucht wird. Wäre ein Besuch beim Zahnarzt sinnvoll?

Ich bin sonst eigentlich top fit und noch jung.

Ich glaube das es eine allergische Reaktion auf das Antibiotikum ist nur wie behandelt man die und geht das wieder weg?

Hat jemand sonst noch eine Idee was es sein könnte?

LG, devinn

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?