neurolge gleich ein psychologe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nimm mal ein gutes Vitamin-B-Komplex und Magnesium. Beide sind verantwortlich dafür, daß die Reizweiterleitung der Nerven gut klappt.

Ein Neurologe ist sozusagen ein Nervenarzt. Der testet mit Geräten oder "Werkzeug", was da genau abläuft an Deinen Nerven.

Ein Psychologe ist ein Seelenarzt, der fragt, was mit Deinem Denken und Fühlen abläuft. Also nur Gespräch. Oder mal schreiben oder malen; evtl. mit Püppchen Situationen spielen.

Ein Psychologe ist kein Arzt! Hooks ist da im Unrecht. Ein Psychologe führt Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Gestalttherapie,... und so weiter. Er erarbeitet mit seinen Klienten einen Weg, besser mit ihrem Leben zurecht zu kommen und besser mit Konflikten etc umzugehen. Ein

Neurologe hingegen ist Spezialist für Nerven. Und oft sind Neurologen auch Psychiater. Das wiederum macht ihn gazheitlicher, da er die körperlichen und seelischen Symptome nicht seperiert sieht.

Hallo Immai,

nein ein Neurologe ist nicht gleich ein Psychologe. Ich denke in erster Linie wird er eine Anamnese machen. D.h. er wird dich viel fragen. Und wegen deinen Zuckungen ist auch sicher ein EEG vorgesehen.

Alles nicht wovor man Angst haben muss.

LG Anna

Was möchtest Du wissen?